Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Urban Trailrunning

Der Geländelauf mitten in der City

Für einen Trailrun braucht man nicht zwangsläufig einen Berg oder die Natur. Man kann es auch einmal in der Stadt ausprobieren. Beim Trailrunning geht es darum, bewusst neue und unbekannte Wege zu suchen. Die Zeit spielt eine untergeordnete Rolle. Oft ist man am Ende selbst erstaunt, wo man landet und wie genau man eigentlich dorthin gekommen ist. In jeder Großstadt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, abseits befestigter Wege zu laufen. 

Stadtplan oder Google Maps

Wenn man sich gut vorbereitet, dann findet man fast überall Möglichkeiten. Ein Stadtplan oder Google Maps können dabei eine wertvolle Unterstützung sein. Beinahe jede größere Stadt hat einen eigenen Stadtpark, in dem sich schmale Wege durchs Unterholz, verwurzelte Pfade, Hügel, Kuppen oder kleine Senken finden. Man muss sie eben finden und auch nutzen.

Oft sind städtische Grünflächen miteinander vernetzt, das können zum Beispiel Bach- oder Flussläufen sein. Entlang an solchen Ufern kommt schnell ein Trailgefühl auf. Und es ist egal bei welcher Wetterlage. Zudem haben Großstädte zahlreiche Klein- bzw. Schrebergärten, die eine Abwechslung in den Lauf hineinbringen.  

Selbst wenn überhaupt kein bisschen Grün in Sicht sein sollte, kann man auch in mitten von Betonlandschaften mit etwas Kreativität einen Trailrun nachahmen, indem man Treppen, Mauern, Geländer, Bänke und Poller erklimmt. Gerade die urbane Landschaft hat nach Feierabend ein besonderes Flair und man kann es als abwechslungsreichen City-Trailrun nutzen.

Aufwärmen nicht vergessen

Zur Vorbereitung gehört auch hier ein kurzes Dehnprogramm. Muskeln, Sehnen und Gelenke sollten vorab aktiviert werden, um bei ungewohnten Bewegungen auf dem harten Kopfsteinpflaster reagieren zu können. Eine Zerrung hat man schneller als man denkt, vor allem bei einer kalten Muskulatur. Wichtig ist es, den ganzen Körper aufzuwärmen. Sprünge über Hindernisse, schnelle Drehungen auf engen, kurvigen Passagen oder Treppensprints fordern die gesamte Stützmuskulatur, von den Füßen über Beine und Gesäß, in den Oberkörper bis hinauf in den Nacken.

Beim Trailrunning in der Stadt sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch nicht beim Finden neuer Lauf-Routen. Parkanlagen gibt es in jeder Stadt und sie bieten sich ideal an, um Trailrun zweckentfremdet zu werden. Bewusst Betonwüsten und Häuserschluchten in den Lauf mit einbauen. Das Trailrun-Feeling wird zwar etwas anderes sein, aber es werden sich immer weitere Möglichkeiten ergeben.

Link: www.maxfunsports.com

24.01.2019, 10:00:00
Foto: Salomon
Ergebnisse
22. September 2018
Anningerlauf
 Ergebnisse
23. September 2017
Anningerlauf
 Ergebnisse
24. September 2016
Anningerlauf
 Ergebnisse
19. September 2015
Anningerlauf
 Ergebnisse
20. September 2014
Anningerlauf
 Ergebnisse
21. September 2013
Anningerlauf
 Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
21. September 2019
Anningerlauf
 Jetzt anmelden!
relevante Artikel
Trailrunning

9 Gründe für den Trailrun

Mit Trailrunning das Lauftraining auffrischen
Trailrunning

8. Silvrettarun 3000

Bergmarathon am 20. Juli 2019 von Ischgl nach Galtür
Trailrunning

Auf dem richtigen Weg

Die Salomon Trail Running-Workshops starten in den Frühling
Reisezeit

Karwendelmarsch Trainingscamp

Die richtige Vorbereitung für das Großevent
Trailrunning

Varianten des Trailrunnings

Vom Cross-Trail über den Trail-Adventure hin zum Ultratraillauf
Trailrunning

Karwendelmarsch Bewerbe ausgebucht

2500 Startplätze sind vergeben
Trailrunning

Karwendelmarsch ist online

Jetzt noch schnell Startplatz für 2019 sichern
Trailrunning

Die schönsten Trailrunning-Strecken

Vom einfachen Waldweg bis zum hochalpinen Gelände
Album Anningerlauf / 20.09.2014
Album Anningerlauf / 21.09.2013

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.