Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Herzfrequenz-Messung

Traditioneller Brustgurt gegen Messung am Handgelenk

Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen der Herzfrequenz-Messung am Handgelenk und der Messung der Herzfrequenz mit einem traditionellen Brustgurt? Pulsuhr mit Brustgurt oder ohne – was ist besser? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister unter den Laufsport-Fans. Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile und ist für bestimmte Sportarten besser oder weniger gut geeignet.

Brustgurt

Der größte Unterschied besteht darin, wie man die Messgeräte trägt. Die traditionellen HF-Messgeräte mit Brustgurt werden an der Brust getragen. Sie messen direkt die elektrischen Signale, die das Herz beim Schlagen und Pumpen des Bluts erzeugt. Bei einem Herzfrequenz-Messgerät mit Brustgurt benötigt man in der Regel einen separaten Empfänger - dieser befindet sich meist am Armband oder es kann auch ein Smartphone sein, das die Herzfrequenz-Signale vom Brustgurt aufnimmt und die empfangenen Daten interpretiert. 

  • Vorteile: Da der Sensor mittels Gurt an der Brust und damit sehr nahe am Herzen getragen wird, ist dadurch eine fast EKG-genaue und permanente Messung möglich. Aufgrund des herznahen Messverfahrens und der ständigen Weiterentwicklung können mehrere Modelle zusätzlich auch die Herzfrequenzvariabilität ermitteln. Dieser Wert gewinnt immer mehr an Bedeutung bei der Gestaltung und Intensität eines effizienten Trainings.
  • Nachteile: Ein Kritikpunkt bei der Pulsuhr mit Brustgurt ist der Brustgurt selbst. Das Tragen ist nicht jedermanns Geschmack und kann als lästig empfunden werden. Auch schlecht sitzende Gurte können scheuern oder im schlimmsten Fall Wunden verursachen. Zusätzlich können bei einer mangelnden Hygiene Hautirritationen auftreten.

Integrierte Pulsmessung 

Eine beliebten Alternative zu Pulsuhren mit Brustgurt sind mittlerweile Fitness Tracker und Sportuhren mit einem optisch-elektrischen Pulsmessverfahren geworden. Bei diesen Modellen mit integrierter Pulsmessung ist auf der Gehäuserückseite ein optischer Sensor und LED-Leuchten eingebaut. Das Licht der LED´s durchdringt die Haut und die darunter befindlichen Blutgefäße. Je nach Blutvolumen wird das Licht absorbiert oder reflektiert. Der optische Sensor misst das reflektierende Licht, wodurch der aktuelle Puls ermittelt werden kann.

  • Vorteile: Der größte Vorteil dieser Art der Pulsmessung ist der Wegfall des Brustgurtes. Man trägt bei der sportlichen Aktivität nur noch den Fitness Tracker bzw. die Sportuhr am Handgelenk. Sehr einfache Handhabung.
  • Nachteile: Die HF-Messung am Handgelenk gilt als etwas ungenauer als beim Brustgurt. Bei bestimmten Sportarten mit extremen Armbewegungen (Schlagsportarten), bei Nässe (Schwimmen) und Training bei Kälte (Skifahren) können die Herzfrequenz-Messung am Handgelenk beeinträchtigt werden.

Fazit

Die großen Hersteller bieten mittlerweile zahlreiche Modelle an, die sowohl über die integrierte Pulsmessung verfügen aber auch jederzeit mit einem Brustgurt bzw. Armgurt verbunden werden können.  Dadurch kann der Nutzer individuell entscheiden, welche Messmethode er einsetzen möchte.

Wo bevorzugst du die HF-Messung?

Ambitionierte SportlerInnen bzw. LäuferInnen mit ehrgeizigen Trainingszielen, die auf eine präzise Messung und detaillierte Auswertung ihrer Trainingseinheiten großen Wert legen, sollten eine Pulsuhr mit Brustgurt verwenden. Auch wenn man Trainingseinheiten mit abwechselnden Belastungsintensitäten ausführt, sollte man eher auf den traditionellen Brustgurt zurückgreifen. Die Daten sind deutlich genauer und gerade im Bereich der Maximalbelastung verlässlicher. 

Für Freizeitsportler und Hobbysportler hingegen, die ihr Training nicht auf eine haargenaue Herzfrequenz auslegen, stellt die optische Pulsmessung eine interessante Alternative dar. Auch für SportlerInnen, die Ausdauersport betreiben und deren Trainingseinheiten durch eine kontinuierliche Belastung gekennzeichnet sind können auf  die optische Messung vertrauen. Allerdings sollte man gewisse Ungenauigkeiten in Kauf nehmen.

Link: www.maxfunsports.com

21.08.2019, 14:00:00
Foto: pixabay.com
   Herzfrequenz    Puls    Smartwatch    Pulsuhr    Handgelenk    GPS-Uhr    Multifunktionsuhren
relevante Artikel
Fitness

Fettverbrennungspuls - die ganze Wahrheit

Je höher der Fettstoffwechsel trainiert ist, desto mehr Fett kann der Körper verbrennen
Gesundheit

Herzfrequenz bei Kälte

Im Winter sollte man Tempo und Leistungsumfang reduzieren
Gedanken

Fremdbestimmt

Man macht manchmal Dinge, die man gar nicht will
Tipps & Trends

Suunto - mehr als eine Uhr

Gewinne eine Suunto Spartan Baro - die Uhr der Weltenbummler
Training

Langsam oder schnell

Der Mix macht es beim Training aus
Training
Frauen Fitness

Bonus Malus

Wer mehr auf sich achtet, einen "gesünderen" Lebensstil an den Tag legt, soll weniger Beiträge zahlen, wer weniger auf sich achtet, mehr.
Laufsport

Vereinsmeierei - ein Teil des Ganzen sein bzw. werden!

Viele Österreicher nehmen an diversen Laufsport-Veranstaltungen das ganze Jahr über teil, aber nur wenige gehören einem Verein an.

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.