MaxFun Sports Laufsport Magazin

Lauftempo bei kalten Temperaturen

Gute Gründe für den Winterlauf

Minus-Grade, es ist leicht windig, du hast viel an, sehr viel. Immerhin wurde im Radio irgendetwas von gefühlten minus sieben gesagt. Du greifst zu der Lauf-Winterjacke. Außerdem hast du zu den wärmeren, robusteren Wintertrailschuhen gegriffen. Ein langes Laufshirt und eine lange Laufweste unter der obersten Schicht mussten es auch sein. Haube, Handschuhe und Halstuch. So läufst du dich jetzt also ein. Wenn die Bedingungen tatsächlich so sind wie oben beschrieben, muss man einfach Abstriche machen beim Speed.

Wäre das Zieltempo beispielsweise bei 5:00/km angesiedelt, darf man aufgrund der kalten Temperaturen und des vielen Gewandes, das man anhat, durchaus 10s/km dazugeben. Denn wer unter solchen Umständen trotzdem nicht viel langsamer unterwegs ist als gefordert, bringt die Leistung, die er bringen sollte. Wenn es aber wieder wärmer ist und man wesentlich weniger anhat, wird man automatisch schneller laufen.

Das heißt, man sollte bei solchen Verhältnissen nicht auf Biegen und Brechen versuchen, die Zielzeiten einzuhalten, weil man sonst zu intensiv unterwegs wäre. Schwierige äußere Bedingungen machen nicht schneller, daher muss man vom Tempo her Abstriche machen.

Ein großes und deutliches JA zum Laufen – auch im Winter
Wenn´s frostig kalt und klar ist, muss man sich entsprechend kleiden, sonst spürt man sich zu sehr, und das ist auch nicht lustig. Das Lauftempo wie oben beschrieben, sollte vernünftig angepasst werden. Intervalle und Ähnliches darf man getrost auslassen, denn in den Pausen kühlt man zu sehr ab.

Laufanfänger
Die, die noch nicht laufen, fragen sich auch oft, ob es nicht ganz und gar ungesund wäre, bei Graden um den Gefrierpunkt und schneidendem Wind rennen zu gehen. Ob nicht die kalte Luft Lungen, Bronchien, Rachen- und Nasenbereich vollends zerstören kann. Ob man sich nicht quasi sofort wenigstens einen grippalen Infekt, bestenfalls gar eine echte Grippe mit vielleicht schlimmem Ausgang holt beim eisigen Traben durch trostlose Gegenden.

Nun, die, die das noch nie gemacht haben, haben natürlich auch keine Erfahrung damit. Ergo können sie gar nichts wissen von den überwältigenden Emotionen, die man haben kann, wenn man durch märchenähnliche Winterlandschaften läuft, eher schwebt wie auf Watte, alles ganz still, Spuren von Rehen, Füchsen und gar Bären erhaschend. Das MaxFun Team wünscht Dir viel Spass bei Deinem Lauf in der Kälte, Du wirst es nicht bereuen.

Lese hier MEHR.

Link: www.maxfunsports.com

19.12.2020, 16:00:00
Foto: MaxFun Sports
relevante Artikel
Ernährung

Das neue Jahr kann nur besser werden

Mit den richtigen Zielen steigerst du deine Motivation
Training
Nordic Fitness

Nordic Walking ist in dieser Zeit beliebt

In Zeiten von Lockdown mit Nordic Walking in Bewegung bleiben
Gedanken

Wie sehr wir uns alle wohl schon darauf freuen

Das Coronavirus ist längst im Sport zu einem großen Thema geworden
Laufsport

Laufen rund um Silvester

Mein Silvesterlauf - virtueller Lauf
Training

Auf ein erfolgreiches neues Laufsport-Jahr

Realistische Ziele setzen und formulieren
Ernährung
Ernährung

Kürbis im Herbst geniessen

Das Kochen gemeinsam mit der Familie zelebrieren

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.