Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Usain Bolt als Fußballstar

Ex-Sprinter liebäugelt anscheinend mit einer Fußball-Karriere

Usain Bolt hat so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gab – keine Frage. Er war lange Zeit der beste Sprinter der Welt, seine Weltrekorde über 100m und 200m sind zwar nicht unantastbar, aber doch unglaublich, zumal es bislang niemanden gab oder gibt, der auch nur annähernd so schnell laufen konnte/kann. Dennoch war wenigstens beim 100er, den er in 9,58s lief, einiges an Spielraum vorhanden, man denke nur an mehr erlaubten Rückenwind, eine bessere Reaktionszeit oder an weniger Luftwiderstand, wäre er seinen Rekord in größerer Höhe gelaufen.

Jetzt scheint der jamaikanische Sprint-Superstar tatsächlich eine zweite Karriere nach dem Laufsport gestartet zu haben. Zumindest in den sozialen Medien kursiert ein dementsprechendes Video. Seine Vorliebe für den englischen Rekordmeister Manchester United ist hinlänglich bekannt, bei welchem Verein der achtfache Olympiasieger und elffache Weltmeister unterschrieben hat, ist dagegen unbekannt. Bis dato. Ob er überhaupt unterschrieben hat und es sich nicht nur um fake news handelt, wird die Zukunft zeigen, geplante Trainingseinheiten bei Borussia Dortmund etwa fielen bisher noch aus.

Egal, ob der schnellste Mann der Welt nun tatsächlich irgendwann auf dem grünen Rasen zu sehen sein wird oder nicht, allein die Nachrichten, ob, wann, wie und wo sind sensationell, sollte der mehrfache Weltsportler des Jahres tatsächlich auf den Ball der Bälle klopfen, ist für Medienpräsenz und Rummel vom Feinsten gesorgt. Ähnliches gab es zuletzt, als der dann doch verurteilte Lance „who“ nach seiner beispiellosen – in mehrfacher Hinsicht gemeint – Radprofikarriere wieder zu seiner ursprünglichen Sportart, dem Triathlon, zurückwechselte, das Medieninteresse und jenes der aktiven und passiven ZuseherInnen stieg eine Zeitlang gewaltig.

Eines muss allerdings wohl auch Usain Bolt klar sein; sollte er auf dem Fußballplatz keine gute Figur machen, hilft ihm selbst seine unvergleichliche Vergangenheit nichts, denn Sport findet immer in der Gegenwart statt, man ist stets nur so gut, wie man eben im Moment gerade ist. Dennoch dürfen wir gespannt sein, ob, wann, wo und wie.

Link: www.maxfunsports.com

26.02.2018, 09:00:00
Foto: MaxFun Sports
   Usain Bolt    Leichtathletik    
relevante Artikel
International

Leichtathletik WM in Doha

Mit zwei Medaillen ist es eine sehr gute Bilanz für Österreich
International

Doha Marathon 2019

Es ging heiß her beim WM-Marathon der Herren
International

Was bisher geschah - Leichtathletik WM in Doha

Tropische Temperaturen in Doha sorgen regelmäßig für schwierige Wettkämpfe
International

Österreich holt Team-Bronze im Marathon

Erfolgreiche Leichtathletik-EM für Ketema, Herzog und Steinhammer in Berlin
International

Kirui gewinnt WM-Marathon

Kenianer holte Marathon-Gold bei Leichtathletik WM in London
International

Usain Bolt verpasst Gold

Bei seiner letzten Leichtathletik-WM muss er sich Justin Gatlin geschlagen geben
International

Usain Bolt – der schnellste Mann der Welt geht in Pension

Ein paar Rechenbeispiele mit „hätte“ und wäre“
Laufsport

Sub 2 hours project

Die beiden Laufschuh-Produzenten Adidas und Nike scheinen da jetzt ihr ganz eigenes Rennen am Laufen zu haben

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.