MaxFun Sports Laufsport Magazin

Legendär im Jubiläumsjahr

Karwendelmarsch mit einer großen Anziehungskraft

So früh wie dieses Jahr war der Karwendelmarsch noch nie ausverkauft. Bereits im Februar wurde die Anmeldung für diese spezielles Laufsport- und Trailrunning-Event geschlossen. Das ist für die Veranstalter ein besonderes Geschenk zum 10-Jahres-Jubiläum: „Wir können es selber kaum glauben. Die Anziehungskraft des Jubiläums-Karwendelmarschs hat alle unsere Erwartungen übertroffen“ – so bringen es Martin Tschoner (Achensee Tourismus) und Elias Walser(Olympiaregion Seefeld) auf den Punkt. Der „neue“ Karwendelmarsch, der vor 10 Jahren als gemeinsame Initiative der beiden Tourismusregionen in enger Zusammenarbeit mit dem Naturpark Karwendel gestartet wurde, ist inzwischen aus dem Tiroler Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Und gilt zu Recht als Paradebeispiel, wie Sport, Tourismus und ein Schutzgebiet zusammenarbeiten können, um nicht nur eine Top-Veranstaltung  zu organisieren,  sondern auch Verständnis für die Interessen des anderen zu vermitteln. 

Eine Erfolgsgeschichte
Der Karwendelmarsch hat Geschichte geschrieben und schreibt Jahr für Jahr neue, spannende Stories – so könnte man die Legende am besten beschreiben: Ins Leben gerufen, um finanzielle Mittel für den Tiroler Skinachwuchs zu lukrieren, avancierte der Marsch in mehr als 20 Jahren – von 1969 bis 1990 – zur größten Sportveranstaltung Tirols, deren Ruf weit über die Grenzen hinaus bekannt war. Die Bedeutung des Naturschutzes im sensiblen Gebiet wurde in den 90er Jahren neu bewertet – das bedeutete das Ende für den „alten“ Marsch mit bis zu 4.000 Teilnehmern.

Unter der neuen Prämisse, den Teilnehmern einmalige Sporterlebnisse unter größtmöglicher Schonung der Ressourcen zu bieten und das Bewusstsein für das Schutzgebiet zu schärfen, konnten der Tourismusverband Achensee und die Olympiaregion Seefeld 2009 reüssieren: Alle Genehmigungen für den ersten „neuen“ Karwendelmarsch wurden erteilt. 1.300 Teilnehmer machten sich auf den Weg, um die Legende fortzuschreiben – und waren restlos begeistert. Der Rest ist bekannt: Inzwischen sind die max. 2.500 Startplätze bereits 6 Monate vor der Veranstaltung vergeben. Der Karwendelmarsch wurde zum erklärten Sehnsuchtsziel  für Wander-Enthusiasten, Bergläufer und Naturfreunde. "Wir freuen uns, dass der Karwendelmarsch sein 10-Jahres-Jubiläum gleichzeitig mit dem 90-Jahr-Jubiläum des Naturparks feiert - stellt er doch wie keine andere Veranstaltung die Einmaligkeit der schützenswerten Bergnatur in den Mittelpunkt", so Anton Heufelder (Naturpark Karwendel).

Impulse fürs‘ Karwendelmarsch-Feeling
Die wichtigsten Eckdaten stehen fest: Läufer und Marschierer dürfen sich auf ihren 35 bzw. 52 Kilometern durchs Karwendel – für ein Laufevent wohl einmalig – auf Verpflegung von Bio vom Berg freuen. Mit dem „Team Karwendel“ stehen mehr als 300 Helfer bereit, für die der Karwendelmarsch ein Herzensanliegen ist. Perfekte Organisation – vom Gepäcktransport bis hin zu Dusch- und Massageangeboten im Ziel – ist genauso selbstverständlich wie ein Finisher-Paket, das Jahr für Jahr ganz besondere Überraschungen bereithält.  

Dass die besten Karwendelmarsch-Geschichten von den Teilnehmern erzählt werden, weiß man am Achensee und in Seefeld schon längst. Auf dem Instagram-Account wird dies heuer konsequent umgesetzt: Noch bis zum 15. April können sich echte Karwendelmarsch-Fans bewerben, um dann bis einschl. 25. August den Account zu übernehmen. Mit Bildern vom Training, der Vorbereitung oder der Streckenbesichtigung – eben allem, was zum Marsch dazugehört –  dürfen zwei besonders große Fans ihre Karwendelmarsch-Geschichte erzählen, bestens ausgestattet mit einer kompletten Salewa-Ausstattung und natürlich der neuen Gloryfy-Karwendelmarsch-Brille. 

Link: www.maxfunsports.com

13.04.2018, 09:00:00
Foto: sportalpen.com
relevante Artikel
Trailrunning

Fit für den Trail

Laufschuhe anziehen und ab in das Gelände
Trailrunning

Trailrunning im Winter

Columbia Montrail präsentiert die neue FW 19 Trailrunning Kollektion 
Trailrunning

Trailrunning für Einsteiger

Mit diesen Tipps wird das Laufen im Gelände leicht gemacht
Trailrunning

Top-Ergebnisse für Skyrunner

Österreichisches Nationalteam schneidet bei WM hervorragend ab
Trailrunning

Anninger lädt zum Laufen ein

Die Berglauf-Challenge vor den Toren Wiens
Trailrunning

Die Hitzewelle naht - Laufsport Routen in der Höhe

Jetzt sollten LäuferInnen die Berge rund um Wien erkunden
Trailrunning

Ab ins Gelände

So bewegst du dich richtig am Trail
Trailrunning

Trailrunning vor den Toren Wiens

Anningerlauf heuer zum Gedenken an Christoph Valencak 

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.