Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Gefährliche Dehydration?

08.04.2010, 12:00:00
Foto:
© MaxFun.cc

Dehydrierung beeinträchtigt die physische und psychische Leistungsfähigkeit enorm, weshalb man alles Mögliche tun sollte, um diese tunlichst zu vermeiden.

Kaum ist die Zeit der großen Marathonbewerbe gekommen, hört und liest man in einschlägigen Medien die verschiedensten Geschichten rund um dramatische Schicksale von Läufern, die das Ziel nicht mehr erreicht haben, bzw. direkt auf oder hinter der Ziellinie zusammenbrechen usw. Eine der häufigsten Erzählungen ist jene vom Flüssigkeitsverlust beim Sport und seinen oft verheerenden Folgen. Fakt ist, dass immer wieder Sportler bei Wettbewerben dehydrieren und das ganz besonders bei längeren. Das Problem liegt in kurzen Worten darin, dass man sich nicht wirklich auf sein Durstgefühl als Erinnerungshilfe verlassen kann. Man merkt nämlich erst viel zu spät, was man tatsächlich an Flüssigkeit durch das Schwitzen verloren hat. Körperliche Aktivität unterdrückt also seltsamerweise das Durstgefühl. Dehydrierung beeinträchtigt aber die physische und psychische Leistungsfähigkeit enorm, weshalb man alles Mögliche tun sollte, um diese tunlichst zu vermeiden.

Jede sportliche Aktivität verbraucht Energie und produziert daher Wärme. Der Körper beugt einer dadurch entstehenden möglichen Überhitzung vor. Er tut dies durch die Erweiterung der Blutgefäße sowie durch den kühlenden Effekt der Schweißausdünstung. Wer sich angestrengt bewegt verliert aber nicht nur Körperflüssigkeit aufgrund von Schweißproduktion, sondern auch durch die in der ausgeatmeten Luft enthaltene Feuchtigkeit. Klarerweise verliert man umso mehr Flüssigkeit, je höher die Temperaturen sind, allerdings kann es bei längeren Wettbewerben, wie z.B. einem Marathonlauf auch wenn es nicht warm ist zu einer Dehydrierung kommen. Um dem vorzubeugen, muss das Verlorene durch Getränke ausgeglichen werden.

Ansonsten verursacht das Schwitzen eine allmähliche Abnahme des zirkulierenden Blutvolumens, was den Körper zunehmend austrocken lässt. Dies hat zur Folge, dass sich das Blut verdickt, was wiederum das Herz-Kreislauf-System belastet und den Puls ansteigen lässt. Die Herzfrequenz steigt im Übrigen, damit der notwendige Blutfluss zu den aktiven Muskeln und den lebenswichtigen Organen erhalten bleibt. Weil jedoch das Blutvolumen aufgezehrt wird, reduziert sich im Gegenzug der Blutfluss zur Haut. Die Folge davon ist verringertes Schwitzen und damit einhergehend, eine Beeinträchtigung der Wärmeableitung von der Haut. In der Folge steigt die Körperinnentemperatur, was möglicherweise zu Hitzestress, einem Kollaps bzw. im Extremfall sogar bis zum Tod führen kann. Zu bedenken ist in diesem Zusammenhang, dass schon ein Verlust von Flüssigkeit in der Höhe von lediglich 2 % des Körpergewichts die Leistung um 10 - 20 % reduziert. Ein Flüssigkeitsverlust von mehr als 3 - 5 % des Körpergewichts setzt die aerobe Leistungsfähigkeit noch deutlich mehr herab und beeinträchtigt die Reaktionszeit, das Urteilsvermögen, die Konzentration usw.

Wenngleich das Ganze sich wahrlich nicht ungefährlich anhört, brauchen Sie jetzt nicht in Panik auszubrechen, sondern einzig das vermeiden, was oben beschrieben wurde. Tun Sie dies, indem Sie ausreichend trinken. Sowohl in den Tagen vor dem Marathon, als auch während des Laufes. Achten Sie aber darauf, dass es nicht ausschließlich Wasser ist, das Sie zuführen, denn im Übermaß genossen verursacht es Blähungen, unterdrückt das Durstgefühl und stimuliert den Urinausstoß. Greifen Sie deshalb besser zu Sportdrinks, in denen rund 10 - 25 mmol/Liter Natrium als Salz enthalten sind. Trinken Sie also während des Wettkampfs so oft als möglich und beginnen Sie damit auch sehr früh. Tun Sie dies nicht nur an den Verpflegungsstellen, sondern auch bei jeder anderen Gelegenheit. Je höher die Temperatur, desto mehr müssen Sie sich im Notfall zur Flüssigkeitsaufnahme zwingen. Dann kann auch nichts geschehen und Sie werden sicher und ohne Schäden die Ziellinie überqueren.

Dr. G. Heidinger

Link: www.MaxFun.cc

   Wettkampf    Durst    Sonne    Hitze    Marathon    Halbmarathon    Wettkampf    Start    Ziellinie
Ergebnisse
11. Oktober 2019
Graz Marathon
 Ergebnisse
13. Oktober 2018
Graz Marathon
 Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
25. Oktober 2020
BMW Frankfurt Marathon
20. Oktober 2020
Venice Marathon
18. Oktober 2020
TCS Amsterdam Marathon
18. Oktober 2020
Bottwartal Marathon
relevante Artikel
Laufsport

Frühbucher-Bonus für Graz Marathon sichern

Jetzt für den steirischen Herbstklassiker 2020 anmelden
Laufsport

Online-Anmeldestart für Kärnten Läuft 2020

Jetzt registrieren und Frühbucher-Bonus sichern
Laufsport

Anmeldestart für Laufevents 2020

Bereits jetzt kann man sich für zahlreiche Laufveranstaltungen registrieren
Training

Marathon oder Ironman ohne Training

Hier sind Vor- und Nachteile solcher Unterfangen
International

Athen Marathon 2019

Historische Laufstrecke von Marathon nach Athen 
International

Kenianer dominieren bei New York Marathon

Doppelsieg durch Geoffrey Kamworor und Joyciline Jepkosgei
Run-Deutschland

Streckenrekord in Frankfurt

Valary Aiyabei durchbricht 2:20-Schallmauer beim Frankfurt Marathon
Laufsport

Nach der Ziellinie

So bleibst du auch nach einem überstandenen Wettkampf fit
Album Graz Marathon / 13.10.2019
Album Graz Marathon / 14.10.2018
Album Graz Marathon - Junior Marathon / 13.10.2018
Album RunCzech - Mattoni Olomouc Halbmarathon / 23.06.2018
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren