Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Tipps gegen den Hitzekollaps

Trotz der Hitze einen kühlen Kopf bewahren

Der mittlerweile hundert- oder gar zweihundertfache Zeitfahrweltmeister Tony Martin, der zweifelsfrei zu den besten Radprofis dieser Tage zählt, wurde gestern ebenso wie sein „Kontrahent“ Luke Rowe von der laufenden Tour de France ausgeschlossen. Grund waren Reibereien, die in nicht ungefährlichen Schwenkern und Schubstern ihre Höhepunkte fanden. Beide wollten nicht einsehen, wegen solcher Lappalien aus dem Rennen genommen zu werden und legten Protest ein – vergeblich. Gründe mögen unter anderem die große Hitze der letzten Tage und die ohnehin kaum ertragbaren Strapazen der großen Schleife durch Frankreich gewesen sein.

Aggressionspotential steigt

Auch hierzulande kann man immer mehr SportlerInnen beobachten, wie sie aggressiver und aggressiver werden – beim Ausüben ihrer Lieblingsbeschäftigungen und auch danach, wenn hydriert werden sollte, man aber beispielsweise in Restaurants warten muss, bis man endlich etwas zu trinken bekommt. NACH all denen, die mit Sicherheit keinen flotten 20er gelaufen sind davor. Wie kann man trotz der enormen Hitze kühlen Kopf bewahren?

Erstens einmal darf man seine Laufeinheiten nun getrost in die frühen Morgen- oder späten Abendstunden legen – wer sehr zeitig seine Runden ziehen möchte, muss nur eines; aus dem Bett kommen – ist der Kreislauf einmal in Schuss, fällt das Training meist auch nicht schwer, bloß die ersten Schritte sind es, bei denen man sich so gar nicht vorstellen mag, wie man da einen Zehner laufen soll…Wer es bis zur Kaffeemaschine schafft und sich „davor“ nur einen kleinen Schwarzen reinstellt, dürfte (so genau weiß man das immer noch nicht) seinen Fettstoffwechsel zusätzlich ankurbeln. Späte Abendläufe haben aber auch ihre Reize, wichtig dabei ist natürlich, dass man nicht zu kurz davor zu üppig gegessen hat – was bei diesen Temperaturen ohnehin kein Problem darstellen sollte.

Womit wir bei der Ernährung wären

Bei mehr als 30 Grad im Schatten haben die wenigsten Lust auf Deftiges – Obst, Gemüse, Wasser aller Art (mit/ohne Gas, eiskalt, lauwarm, ein wenig gesüßt, mit Salz versehen etc.) sollten auf dem täglichen Programm stehen; so manch einer, der in den Hitzemonaten überhaupt nur mit frischem Obst auskommen will…1,5-2l, soviel sollte man laut WHO, Ernährungs- und WasserexpertInnen und anderen SpezialistInnen trinken – vollkommen verallgemeinert, denn es kommt natürlich darauf an, was man den lieben, langen Tag macht, wie alt/jung/schwer/leicht/muskulös/leptosom/austrainiert usw. man ist…Nicht wenige, die am Tage ihres Ironmans 15 und mehr Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Genauso aber nicht wenige, die selbst bei dieser Hitze mit weniger als zwei Litern ihr Auslangen finden. Ein kleiner Tipp: ist der Urin extrem gelb und fast schon ein wenig dickflüssig, tut man sicher nicht allzu schlecht daran, ein bisschen nachzuleeren.

Wer die Topstars bei diversen Ausdauersport-Veranstaltungen beobachtet, stellt immer wieder fest, dass da sehr viel gekühlt wird – im Nacken-/Kopfbereich, aber auch an Armen und Beinen, während des Wettkampfs/Trainings, danach und davor. Wer beispielsweise zwei Stunden GA-I-Training in den Beinen hat, darf getrost hernach in den eiskalten Gebirgsbach steigen (wenigstens bis zum Bauchnabel eintauchen) und in selbigem ein wenig verweilen – die Effekte? Gute „Nachdurchblutung“, schnellere Regeneration, weniger Schmerzen, und vor allem ABKÜHLUNG!!! Ist kein Gebirgsbach vorhanden, tut es auch die eiskalte Dusche, die wahre Wunder wirkt. Tipp gegen aggressive ZeitgenossInnen; großräumig ausweichen, eventuell anlächeln, werden die anderen dann noch aggressiver, Reißaus nehmen – wenigstens bis zum nächsten.

Link: www.maxfunsports.com

25.07.2019, 15:00:00
Foto: pexels.com
relevante Artikel
Ernährung

Richtige Ernährung beim Laufen

Mit diesen Tipps geht die Energie nicht aus
Training

Laufen bei Hitze

Was man beim Laufen im Sommer beachten sollte
Triathlon

Sonnenstich vermeiden, aber wie

Die besten Ironman-Profis zeigen es seit Jahren vor
Gesundheit

Gelsen und Mücken - hier ein paar Tipps für die SportlerInnen

Was kann der passionierte Ausdauersportler tun gegen diese lästigen Viecher
Ernährung

Trink-Tipps für heiße Tage

Es ist wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen
Ernährung

Sommerliche Kost

Mit diesen Tipps kann man auch bei Hitze sporteln
Tipps & Trends

Fit durch den Sommer

Die Sommermonate sind eine ambivalente Jahreszeit
Laufsport

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren