Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Richtige Ernährung beim Laufen

Mit diesen Tipps geht die Energie nicht aus

Laufen sieht auf den ersten Blick relativ einfach aus. Laufschuhe anziehen und dann geht es schon los. Im Prinzip stimmt das auch. Um jedoch den richtigen Trainingseffekt zu erzielen, sollte einiges beachtet werden. Ein wichtiger Punkt dabei ist die richtige Ernährung. Es spielt sehr wohl eine Rolle, was man vor, während und nach dem Lauf zu sich nimmt. Eine falsche Ernährung kann das Training oder sogar den Wettkampf-Tag beeinflussen.

Richtige Ernährung für LäuferInnen
Bei einer richtigen Lauf-Vorbereitung darf man sich nicht vor Kalorien und Kohlenhydraten fürchten. Wenn es sich um ein intensives Training handelt, benötigt der Körper ausreichend Energie. Ansonsten kann man nicht die volle Leistung abrufen und an eine Steigerung ist gar nicht zu denken. Deshalb ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung die Grundlage für ein erfolgreiches Training. Man sollte auch darauf achten, dass man immer genug Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate zu sich nimmt. Und vor allem auch abseits des Trainings  auf die Flüssigkeitsaufnahme nicht vergessen. 

Achtest Du auf deine Ernährung?

Was der Körper braucht 
Laufen ist für den Körper eine Herausforderung und harte Arbeit. Als LäuferIn braucht man vor allem hochwertige Energie. Diese holt sich der Körper aus den Kohlehydraten, die in den Muskeln und der Leber als Glykogen gespeichert sind. Die Energiereserven sind zwar sehr schnell verfügbar, jedoch nur begrenzt. Bei längeren Laufeinheiten fängt der Körper deshalb an, Fett zu verbrennen. Diese Art der Energiegewinnung ist deutlich aufwendiger. Deshalb ist es wichtig, dass vor dem Training oder vor dem Lauf die Glykogenspeicher gut gefüllt sind.  

Die richtigen Kohlenhydrate 
Kohlenhydrate sind ein richtiger Energie-Booster beim Laufen. Jedoch Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate. Man sollte unbedingt darauf achten, welche man zu sich nimmt. Dabei unterscheidet man zwischen langkettigen und kurzkettigen Kohlenhydraten. Langkettige Kohlenhydrate sind schwieriger aufzuspalten. Das bedeutet zugleich auch, dass sie langsamer verbrannt werden und der Körper länger etwas davon hat. Speziell Vollkorn-Produkte und Hülsenfrüchte enthalten diese Kohlenhydrate. Zusätzlich liefern diese Lebensmittel wichtige Vitamine, Spurenelemente und andere Nährstoffe.

Link: www.maxfunsports.com

10.07.2019, 12:00:00
Foto: pexels.com
   Ernährung für Läufer    leichte Kost    Flüssigkeit    Ernährung    Obst    Gemüse    Vitamine        Kohlenhydrate    Eiweiß
relevante Artikel
Ernährung

Sommer ist Melonen-Zeit

Die dunkelgrünen Kugeln sind der ideale Sommer-Snack
Training

Laufen bei Hitze

Was man beim Laufen im Sommer beachten sollte
Ernährung

Trink-Tipps für heiße Tage

Es ist wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen
Ernährung

Sommerliche Kost

Mit diesen Tipps kann man auch bei Hitze sporteln
Ernährung

Vielseitig und gesund

Rhabarber besitzt viele Vitamine und Mineralstoffe 
Ernährung

Nutella

Lebenselixier für LäuferInnen
Ernährung

Frucht mit wenig Kalorien

Kiwi – reich an Vitaminen und Nährstoffen
Ernährung

Vitaminreiche Mango

Tropische Frucht ist vor allem süß und gesund

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.