Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Gute Gründe fürs Laufen

Warum du 2019 mit dem Laufsport beginnen solltest

Erstmals Gratulation dazu, wenn du dich entschieden hast mit dem Laufen zu beginnen. Es wird dein weiteres Leben positiv beeinflussen und bereichern. Du wirst dich besser und gesünder fühlen. Klar es wird nicht immer leicht sein, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und die Gefahr besteht, dass du bereits nach ein paar Wochen deine guten Vorsätze über den Haufen wirfst. Viele scheitern schon vor dem Loslaufen. Mit der richtigen Motivation und der Einstellung kann jeder seine gesetzten Ziele erreichen.

Besonders wichtig ist, dass man mit kleinen und kurzen Einheiten los startet. Vielleicht beginnt man zuerst mal zwei oder drei Kilometer und steigert sich langsam auf vier oder fünf. Auch das ist bereits ein Erfolg. Und die meisten LäuferInnen haben so zum Laufen angefangen. Jeder erfolgreich absolvierter Kilometer wird gefeiert, jede Minute, die du schneller läufst, ist ein neuer Rekord.

Hier sind gute Gründe, um mit dem Laufsport zu beginnen:

Laufen macht den Kopf frei
Während des Laufes kann man herrlich abschalten und einen freien Kopf bekommen. Es werden die Stresshormone Adrenalin und Cortisol abgebaut. Nach einem anstrengenden Arbeitstag ist das Laufen die optimale Sportart für den Ausgleich. Weiters bewegt man sich an der frischen Luft.  

Laufen macht glücklich
Beim Laufen werden Endorphine im Körper freigesetzt. Das Endorphin fördert die Dopamin-Bildung. Und das ist ein Glückshormon. Und nach der Laufeinheit stellt sich ein Zufriedenheitsgefühl ein. Auch während des Laufens kann es zu einem Hochgefühl kommen – dem sogenannten Runners High.

Laufen fördert die Fettverbrennung 
Laufen ist eine effektive Methode, um überflüssige Kilos loszuwerden. Je nach Intensität verbrennst du pro Stunde 500 bis 1000 Kalorien. Durch regelmäßiges Laufen wird der Stoffwechsel angeregt und das Fettgewebe wird abgebaut. Zudem stellt sich nach dem Training der so genannten Nachbrenneffekt ein. Dadurch ist der Stoffwechsel auch nach dem Laufen aktiv und es werden anschließend noch Kalorien verbrannt.

Muskelaufbau durchs Laufen 
Regelmäßiges Laufen fördert den Aufbau der Muskeln und gleichzeitig wird Fett abgebaut. Welche Muskeln sich dabei entwickeln, hängt davon ab, wo, wie viel und mit welcher Intensität du läufst. Generell ist es so, dass beim Laufen besonders die Bein- und Gesäßmuskulatur aktiv ist. Auch der Oberkörper ist ständig in Bewegung. Und mit anwachsender Muskelmasse strafft sich die Haut.

Link: www.maxfunsports.com

03.01.2019, 10:00:00
Foto: pixabay.com
relevante Artikel
Training

Full-Body-Workout

So funktioniert der Muskelaufbau beim Ganzkörpertraining
Training

Never skip leg day

Warum man auf das Beintraining nicht vergessen soll
Training
Ernährung

Laufen auf leeren Magen

Was beim Nüchterntraining zu beachten ist
Laufsport

Ohne Laufen geht es nicht mehr

Nach den ersten vier bis sechs Wochen ist der Schweinehund überwunden
Training

Wie viel ist genug

Auf Trainingsumfang und Intensität kommt es an
Gedanken

Der Sinn des Lebens

Einmal Wien-Klagenfurt mit dem Rad und retour
Fitness

Zurück zum Beginn

Warum Klimmzüge, Dips, Liegestütz und Kniebeugen wichtig sind

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.