Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Neue Radstrecke

IRONMAN Austria bekommt einen neuen 180 km Radkurs

Bei der 21. Ausgabe des IRONMAN Austria am 7. Juli 2019 wird erstmals die neue Route gefahren. Die Strecke führt durch den Kärntner Zentralraum, mit eingebunden sind dabei die Bezirke St. Veit und Feldkirchen. Das Besondere daran ist, dass zum ersten Mal in der Geschichte des Rennens der Radkurs nur über eine Runde führt.  

Der Vorteil daran ist, dass das Athletenfeld auf der Radstrecke deutlich entzerrt wird. Der Wettbewerb soll damit noch fairer werden. Weiters lässt sich durch die neue Radstrecke auch die Kapazität des Rennens steigern. Zukünftig sollen bis zu 4000 Athleten jährlich am IRONMAN Austria-Kärnten teilnehmen können.

Die 180 Kilometer lange Schleife durch den Kärntner Zentralraum und entlang des Wörthersees ersetzt die zwei Runden zu je 90 Kilometer, die die Sportler bislang zu bewältigen hatten. Der „alte“ Streckenverlauf – die Radstrecke entlang des Wörthersees und Faaker Sees gilt als eine der schönsten der Welt – bleibt allerdings als zweites Teilstück vollständig erhalten. Die neue Strecke ist allerdings insgesamt etwas schneller und flacher – rund 120 Höhenmeter weniger sind im Vergleich zur alten Version zu bewältigen.

Ab dem nächsten Jahr starten die Sportler von der Wechselzone beim Klagenfurter Seeparkhotel bzw. der Alpen-Adria-Universität über Hallegg, Lendorf und das Zollfeld Richtung St. Veit. Befahren wird dabei als besonderes Gustostückerl die gesperrte S37. Von St. Veit geht es über Liebenfels nach Feldkirchen, wo die Athleten Richtung Oberglan abbiegen. In einer kleinen Zusatzschleife führt die Strecke dann über Tigring nach Moosburg, Krumpendorf und zurück zum Seepark Hotel, von wo es auf den bisherigen Teil der Radstrecke geht.

Österreichische Meisterschaften
Über eine weitere „Auszeichnung“ darf sich das Kärntner IRONMAN-Team ebenfalls freuen. Im Rahmen des Rennens 2019 wird erneut die Österreichische Meisterschaft über die Triathlon-Langdistanz ausgetragen. Dafür stehen hundert zusätzliche Startplätze zur Verfügung, die über den ÖTRV an interessierte Sportler vergeben werden.

Link: www.maxfunsports.com

14.11.2018 13:00:00
Foto: IRONMAN Austria
   Ironman    Ironman Austria
relevante Artikel
Triathlon

Ironman Marrakesch

Marokko wird ein neuer Austragungsort für den Ironman
Triathlon

Lange gewinnt auf Hawaii

Niederösterreicher Michael Weiss schafft Sprung in die Top-10
Triathlon

Ironman Hawaii 2018

Offenes Rennen ohne Triathlet-Star Jan Frodeno erwartet
Triathlon

Neuer Sponsor für Ironman Hawaii

Amazon wird Titelsponsor und Logistpartner
Triathlon

Das war der Ironman Frankfurt

Frodeno siegt vor Lange und Ryf sorgt für Streckenrekord
Triathlon

IRONMAN Austria 2018

Titelverteidigerin Eva Wutti muss Jubiläumsausgabe absagen
Triathlon

20 Jahre Ironman Austria

Zum Jubiläum wird neue Laufstrecke präsentiert
International

Aus für Challenge Regensburg

Triathlon-Veranstaltung wird endgültig abgesagt