Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Laufen am Trail

Warum man ab und zu auch am Trail laufen sollte

Für Trailrunner gleicht keine Laufstrecke der anderen. Es geht über Stock und Stein und durch Wald und Wiesen. Genau diese Abwechslung ist das Faszinierende am Trailrunning. Ein weiterer Vorteil ist, dass man wirklich in der Natur läuft, ohne Straßenlärm oder eine andere Geräuschkulisse. Und gerade deshalb sollte man selbst als Straßenläufer hin und wieder einen Abstecher ins Gelände riskieren. Man wird es nicht bereuen.

Klar ist es einfacher und weniger anstrengend seine Laufrunde um den nächsten Häuserblock zu absolvieren. Aber wie wäre es einmal mit einem groben Untergrund, Wurzeln, Steinen und Hindernissen?Dabei werden die körperliche Ausdauer sowie die Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit gefordert. Der komplette Körper muss stabilisiert werden und es werden mehr Muskelgruppen als beim Laufen auf der Straße beansprucht. 

Zudem benötigt man mehr Kraft zum Abdrücken und durch den Widerstand beim Bergauflaufen werden die Beine sowie Fußgelenke gekräftigt. Auch die Bauch- und Rückenmuskeln werden stärker beansprucht. Durch die Unebenheit des Bodens trainiert man seine Balance mit. Und je besser man am Trail ist, desto besser wird auch die Performance auf der Straße.

Trailrunning hält mental fit
Trailrunning ist eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Sportart. Das Gehirn arbeitet ständig mit und muss sich immer wieder an neue Gegebenheiten anpassen. Man ist hochkonzentriert und das hat einen positiven Effekt auf die mentale Gesundheit.

Kein Verkehr
Beim Berglaufen weicht man dem Verkehr aus. Auf Trails braucht man auf keine Autos, Radfahrer oder öffentliche Verkehrsmittel und Ampeln acht geben. Man weicht den Gefahren des täglichen Straßenverkehrs aus und man muss sich um die Luftverschmutzung keine Sorgen machen. Ganz im Gegenteil, man läuft in einem sauerstoffreichen Umfeld und damit tut man seinem Körper etwas Gutes dabei. Natürlich sollte man auch auf dem Trail gewisse Sicherheitsregeln einhalten.

Trailrun ist ein Abenteuer
Ein Trailrun führt durch die Natur und oft an spezielle Orte, wie Schluchten, tiefe Wälder oder Bergkuppen und Hügeln. Wo immer man unterwegs ist, ein Hauch von Abenteuer ist immer dabei. Ein Trailrun hat etwas Aufregendes.

Man fühlt sich wie ein Sieger
Es macht unheimlichen Spaß auf Trails und Naturwegen zu laufen und es ist alles andere als langweilig. Nach einem erfolgreich absolvierten Trail-Lauf fühlt man sich unbesiegbar und man ist zufrieden mit seiner Leistung. Auch wenn man bei seinen Straßenläufen ein etwas höheres Tempo läuft. Warum ist das so? Weil man eine Herausforderung gemeistert hat. Darum raus in die Natur auf neue Pfade.

Du möchtest über

  • aktuelle Ausdauersport-Termine,
  • Trainings- und Ernährungs-Tipps
  • Neuheiten und Trends

informiert werden, dann melde Dich jetzt und HIER zum Newsletter an!

Link: www.maxfunsports.com

10.10.2018 10:00:00
Foto: Adobe Stock
relevante Artikel
Trailrunning

Die schönsten Trailrunning-Strecken

Vom einfachen Waldweg bis zum hochalpinen Gelände
Trailrunning

The Grail of Trail

Otter African Trail Run - vom Westen nach Osten
Trailrunning

Liberec Nature Run

Toller Trailrun-Event in Nordböhmen
Trailrunning

Mit La Sportiva zum WSUT

Unsere GewinnerInnen meisterten den Wörthersee Ultra Trail erfolgreich
Trailrunning

Skyrunning WM Schottland

Neues Abenteuer für Extremsportler Alexander Krenn
Trailrunning

3. WipfelwanderWeglauf

Weglaufen ist nicht immer eine Lösung
Trailrunning

Im Wienerwald läuft was

Der Anningerlauf - die Berglauf-Challenge vor den Toren Wiens
Trailrunning

Ultra Running Team von La Sportiva

Erstmals gibt es ein Athletenteam für Ultralauf-Wettkämpfe