Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Ran an die Powerfrüchtchen

Beerenobst enthält viele lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe

Jedes Jahr wieder freuen wir uns auf einfach nur auf den Sommer! An heißen Tagen sind Beerenfrüchte ein erfrischender und leicht verdaulicher Energielieferant. Sie haben jetzt Saison und wir können von all den Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren einfach nicht genug bekommen! Reif gepflückt und frisch verspeist, sind Beeren ein der schlanken Linie förderliches Nahrungsmittel, das auch noch gut schmeckt und gesund ist!

Beerenobst enthält viele lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe, es stärkt und unterstützt den Körper. Der Vorteil an Beeren: Sie können sogar beim Abnehmen helfen! Obwohl Beeren äußerst kalorienarm sind, sättigen sie dank des beinhalteten Wassers und der Ballaststoffe: Diese lassen den Blutzucker nur leicht und langsam ansteigen und das beugt unerwünschten Heißhungerattacken vor. Generell ist eine mit regelmäßigem Training gekoppelte ballaststoffreiche Ernährung ein wirkungsvoller Weg, um die Fettverbrennung zu aktivieren. Für Läufer sind Beerenfrüchte ein idealer Antioxidantien-Lieferant, sie neutralisieren freie Radikale. So wird oxidativer Stress im Körper vermieden und die Körperzellen bleiben geschützt.

Erdbeeren
Von Mai bis Ende Juli gibt es in Österreich und Deutschland Erdbeeren, die geschmacklich einfach besser sind, da sie keine langen Transportwege hinter sich haben und so meist auch weniger mit Schadstoffen belastet sind. Erdbeeren enthalten etwa 32 Kalorien pro hundert Gramm, sie sind reich an Ballaststoffen und Vitamin C, enthalten viel Folsäure, die für Schwangere wichtig ist und darüber hinaus Kalzium, Kupfer, Eisen und Zink. Erdbeeren sollen selbst Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Da Erdbeeren viel Kalium enthalten, regen sie die Nierentätigkeit an und helfen so dem Körper bei der Entwässerung und der Entschlackung.

Stachelbeeren
Stachelbeeren kommen bei 100g auf etwa 44 Kalorien, sie wirken appetitanregend und haben eine verdauungsfördernde und darmreinigende Wirkung. Sie enthalten im reifen Zustand zwar recht viel Zucker,  liefern dafür aber auch schnell Energie. Stachelbeeren sind reich an Vitamin C, Zink- und Silizium, sie stärken das Immunsystem und durch ihre entwässernde Wirkung auch das Bindegewebe.

Brombeeren
Die empfindlichen Früchte unterstützen, mit nur 43 Kalorien pro hundert Gramm, die Funktion der Augen und Nerven, da sie starke Provitamin-A-Spender sind und bieten Eisen, Magnesium und Mangan, welches vor allem wichtig für die Knochen und das Bindegewebe ist. Brombeeren wirken blutbildend und ihr Saft soll bei Heiserkeit helfen.

Himbeeren
Die kleinen roten Früchte haben pro hundert Gramm nur 34 Kalorien. Die Himbeere hilft bei der Blutbildung, stärkt die Abwehrkräfte, regt den Stoffwechsel an und soll Krebs vorbeugen. Himbeeren enthalten sogar mehr Eisen als Rote Beete, viel Vitamin C, Provitamin A, Vitamin B (B1, B2, B6), Kalzium, Kalium, Magnesium und Folsäure. Die Blätter der Himbeeren helfen bei Blasen- und Nierenleiden, Sodbrennen und Verdauungsstörungen.

Heidelbeeren
Heidelbeeren enthalten dreimal mehr Vitamin C als Orangen und viele Mineralstoffe wie z.B. Eisen, Kalzium und Kalium. Sie senken das Krebsrisiko, da sie reich an Antioxidantien sind, sollen Diabetes vorbeugen und entzündungshemmend wirken. Heidelbeeren fördern die Gedächtnisleistung, den Gehirnstoffwechsel und sogar den Fettabbau. Sie sind reich an Flavonoiden und mit 42 kcal pro 100g auch sehr kalorienarm.

Johannisbeeren
Johannisbeeren enthalten über 170 mg Vitamin C pro 100 g und haben fast doppelt so viele Ballaststoffe, als die hellere Variante. Sie sollen bei Erkältungen und Venenbeschwerden helfen. Vielseitig einsetzbar, verfeinern und verschönern die Beeren Salate, Gebackenes, Desserts und vieles mehr. Sie eignen sich hervorragend für Smoothies und auch zu Marmelade und Kompott lassen sie sich weiterverarbeiten. Beeren sind optisch und vor allem für den Gaumen eine wahre Freude!

Also auf geht´s in den Wald zum Beeren-Pflücken.
Egal ob beim Laufen, beim Radfahren, beim Wandern - ein kurzer Zwischenstopp zum Pflücken lohnt sich allemal.

Link: www.maxfunsports.com

27.07.2016, 18:00:00
Foto: MaxFun Sports/W.S
   Vitamine    Mineralstoffe
relevante Artikel
Ernährung

Richtige Ernährung beim Laufen

Mit diesen Tipps geht die Energie nicht aus
Ernährung

Sommer ist Melonen-Zeit

Die dunkelgrünen Kugeln sind der ideale Sommer-Snack
Ernährung

Vielseitig und gesund

Rhabarber besitzt viele Vitamine und Mineralstoffe 
Ernährung

Frucht mit wenig Kalorien

Kiwi – reich an Vitaminen und Nährstoffen
Ernährung

Vitaminreiche Mango

Tropische Frucht ist vor allem süß und gesund
Ernährung

Das saure Multitalent

Die Zitrone stärkt Immunsystem und Abwehrkräfte
Ernährung

Wintergemüse

Dieses Gemüse macht die kalte Jahreszeit schmackhaft
Ernährung

Ernährungs-Tipps für den Sommer

Der richtige Speiseplan für Sportler an heißen Tagen

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.