Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Laufen im Winterwonderland

18.01.2013, 12:00:00
Foto:
© MaxFun.cc

Wann, wenn nicht in Schneezeiten haben wir die Möglichkeit in unserem Laufzuhause auch völlig andere Muskeln anzusprechen.

Diesmal führt uns unsere Laufgustostückerl-Serie nicht auf eine besonders verwinkelte Strecke sondern schlicht in die unmittelbare Gegenwart. In die winterlich verschneite Gegenwart unserer üblichen Strecken. Der Hauptallee, der Donauinsel oder auch des Schlosses Schönbrunn. Persönlich ist Ihr Autor ja regelmäßig auch auf der Donauinsel unterwegs, so auch heute.

Über hartgetretenen Schnee und Glatteis, dann wieder aufgebrochenes, raues Eis, kein einziger Schritt gleicht dem vorhergehenden, keiner ist ähnlich dem folgenden. Ein wirklich strukturiertes Training scheint kaum möglich, Trainingspläne können eigentlich nicht eingehalten werden, wenn der Puls aufgrund der permanenten Trittunsicherheit und der verlorenen Abdruckenergie um 10 bis 15 Schläge über dem Soll liegt. Die Kilometerzeiten sind bei weitem nicht mit einander vergleichbar, einmal liegt mehr Schnee, dann ist wieder geräumt oder besser gestreut, dann glänzt wieder das Eis von der Strecke. Und doch, gerade deswegen sind diese Einheiten besonders wichtig. Wann, wenn nicht in Schneezeiten haben wir die Möglichkeit in unserem Laufzuhause auch völlig andere Muskeln anzusprechen. Auch die permanenten Gleichgewichtsübungen auf Winterstrecken nützt im Endeffekt im Sommer. Laufen wir dann von Frühling bis Herbst über Stock und Stein, so erinnert sich der Körper an jene unterbewussten Ausgleichbewegungen, die wir jetzt im Winter erlernen und perfektionieren.

Ja, es ist kalt, die Verletzungsgefahr steigt aufgrund der kalten Muskulatur (hier ist ausgiebiges Aufwärmen und möglicherweise auch Einschmieren gefragt), die Laufkleidung wird auf die Probe gestellt. Zwiebelprinzipgeschulte Kleidung oder die letzten Versuche der Laufmodeindustrie, die Auswahl ist nahezu grenzenlos. Ebenso wie auch die Wahl des Schuhwerks. Straßenschuhe oder Trailpatschen, wasserdicht oder doch wasserdurchlässig? Ach es gibt so viele Möglichkeiten und doch zählt im Endeffekt die Freude am Draussensein. Hauptsache, wir kommen nach der Anstrengung schnell wieder ins Trockene und kühlen nicht verschwitzt aus.

Bedenken wir diese Grundsätze, so steht einem positiven Trainingseffekt und einem guten Ganzkörpertraining nichts im Wege. Gerade nach den Weihnachtsfeiertagen schadet eine alternative Belastung, eine neue Herausforderung für unsere Muskeln nicht. Nutzen wir die Möglichkeiten von Eis und Schnee. Laufen wir. Der nächste Marathon kommt früh genug.

Ulrich Wanderer, Jurist, Mediator, Marathonläufer

Link: www.mediation-wanderer.at

Ergebnisse
relevante Artikel
Training

Trotz Kälte laufen gehen

Diese Tipps sollte man beim Wintertraining beachten
Laufsport

Mittelalterliches Laufen

Die gewohnten Leistungen von damals erreicht man nicht mehr
Tipps & Trends

Tipps gegen den Hitzekollaps

Trotz der Hitze einen kühlen Kopf bewahren
Laufsport

Indirektes gemeinsames Training

Moderne Kommunikation macht neue Arten des Trainings möglich
Laufsport

Ohne Laufen geht es nicht mehr

Nach den ersten vier bis sechs Wochen ist der Schweinehund überwunden
Tipps & Trends

Laufen mit Kinderwagen

Mit diesen Tipps können Eltern samt dem Nachwuchs laufen
Training

Wie viel ist genug

Auf Trainingsumfang und Intensität kommt es an
Fitness

Zurück zum Beginn

Warum Klimmzüge, Dips, Liegestütz und Kniebeugen wichtig sind
Album Laufen für Kira / 02.09.2015
Album VCM-Winterlauf 3 / 08.03.2015
Album VCM-Winterlauf 2 / 15.02.2015
Album VCM Winterlauf 1 / 19.01.2014
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.