MaxFun Sports Laufsport Magazin

Trainingsalternative: Wiener Markwardstiege in Ober St. Veit

16.11.2012, 12:00:00
Foto:
© Ulrich Wanderer (www.mediation-wanderer.at)

Eine neue Serie bei MaxFun.cc sucht nun jene kleinen Gustostückerl, jene Laufdelikatessen, die gerade jetzt im Herbst und Winter das Salz in der Offseason-Suppe sein können.

Wir alle, Laufeinsteiger wie erfahrene Marathonläufer kennen die Alleen und Parks unserer Städte. Der Asphalt der Radwege an Donau, March, Enns und Inn und Trau, der Beton der Hauptallee im Wiener Prater, wie oft haben unsere Sohlen schon hier ihr Leben gelassen. Eine neue Serie bei MaxFun.cc sucht nun jene kleinen Gustostückerl, jene Laufdelikatessen, die gerade jetzt im Herbst und Winter das Salz in der Offseason-Suppe sein können.

Beginnend mit der einer der längsten Wiener Freiluftstiegen beginnt mit heutigen Tag eine Sammlung von jenen Laufstrecken, die weniger in Trainingspläne sondern vielmehr in Lauf-Reiseberichte passen, sie sind einfach kleine Laufabenteuer.

Die Wiener Markwardstiege in Ober St. Veit bietet Läufern eine oft unterschätzte Alternative zum Trainingsalltag. Ausgehend von der Himmelhofgasse am unteren und dem Carolaweg am oberen Ende, lassen die Treppen dieses Geheimtipps altgediente Marathonis schnell an ihre Grenzen stoßen. Hier besteht die Möglichkeit, neue Bewegungsabläufe zu trainieren, Trittsicherheit zu üben und auch schlicht eine wunderschöne Aussicht über Wien zu genießen, ebenso wie auch einen Teil der in Trailrunnerkreisen beliebten und berühmten Runde um den Lainzer Tiergarten zu bezwingen.

Beim Augenschein an der Stiege treffen wir auf den Präsidenten der internationalen Treppenlauf Vereinigung Michael Reichetzeder. Er trainiert gerade für das Towerrunning World Cup Final am Torre Colpatria in Bogota und nimmt sich Zeit für ein paar Worte:

Ist es ein Zufall, dass wir Dich heute hier an der Markwardstiege treffen?
Nein ich bin öfter hier. Die Markwardstiege ist ein ideales Trainingsgerät für Treppenläufer, im Gegensatz zu Treppenhäusern immer zugänglich und eventuelle wetterbedingte Erschwernisse im Training schaden nicht !

Was zeichnet diese Stiege in Deinen Augen aus?
Die unterschiedliche Stufenzahl der Podeste ist sehr reizvoll und fördert die Anpassungsfähigkeit; bei praktisch allen Rennen ist nämlich der Großteil der Strecke sehr regelmäßig strukturiert, mit den wenigen Rhythmusbrechern hatten dann schon viele Athleten ihre Probleme.

Hast du Tipps für unsere Leser zum Thema Treppenlauf?
Eine Grundregel, die fast überall zutrifft: zwei Stufen je Schritt nehmen; eine ist deutlich langsamer, drei deutlich anstrengender!

Versuche, das Geländer einzubeziehen – das kann unheimlich viel bringen und manche Spitzenleute tüfteln lange an der für sie optimalen Technik in einem bestimmten Stiegenhaus
.

Enorm schwierig ist es immer die richtige Renntaktik zu wählen. Persönlich habe ich damit die besten Erfahrungen gemacht, flott zu beginnen (sprich Laufen ) und so am Anfang etwas herauszuholen und dann rechtzeitig auf das „Notprogramm“ (sprich schnelles Gehen im 2-er –Schritt) umzuschalten. Für die allermeisten von uns ist es einfach nicht möglich, einen Stiegenlauf wirklich „durchzulaufen“– daher scheint mir dieser Ansatz gefühlsmäßig vertretbar, während man bei „normalen“ Läufen ja doch eher danach trachten sollte am Schluss noch zusetzen zu können. Wer die Markwardstiege durchlaufen kann ist jedenfalls ein Spitzenathlet!

Eine Gelegenheit die Markwardstiege rennmäßig zu bezwingen wird es wieder nächstes Frühjahr geben, die Veranstaltung zählt in jedem Fall auch zur Serie Towerrunning Austria, die heuer bereits 13 Events in Österreich umfasste und natürlich auch zum Towerrunning World Cup, in dem an die 200 Rennen weltweit erfasst werden. Vielleich nehmen ja einige Leser diese spezielle Herausforderung an!


Die Markwardstiege ist öffentlich leicht über die S-Bahn- und U-Bahnstation Hütteldorf zu erreichen. Von der Erzbischofgasse oder der Himmelhofgasse erhebt sie sich schon bald Richtung Wald und bildet auch einen speziellen Knackpunkt beim alljährlichen Lauf rund um den Lainzer Tiergarten.

Ulrich Wanderer, Jurist, Mediator, Marathonläufer

Link: www.mediation-wanderer.at

Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
31. Dezember 2023
LCC-Silvesterlauf Wien
7. September 2023
Wien Energie Business Run
27. August 2023
Wienerwaldlauf
24. Juni 2023
Morning Run Wien
4. Mai 2023
Herzlauf Wien
relevante Artikel
Laufsport

Nenngeldsprung beim Herzlauf Wien

Noch dieses Jahr für den Charity-Lauf anmelden
Laufsport

Oberösterreich zeigte Herz

Das war der Herzlauf Oberösterreich in Traun
Laufsport

Das war der 2. Herzlauf Vorarlberg

SportlerInnen zeigten ein großes Herz für herzkranke Kinder
Laufsport

Finale der Herzlauf-Serie

In Traun findet der Herzlauf Oberösterreich statt
Laufsport

Herzlauf Vorarlberg

Erlös geht an den Verein Herzkinder Österreich
Laufsport

Das war der Herzlauf Tirol

Motto „Achte auf dein Herz und laufe für meins“
Laufsport

Businessrun im Wiener Prater

Es war die 19. Auflage des Traditionslaufs
Laufsport

Herzlauf startet in Tirol

Laufend die Herzkinder Österreich unterstützen
Album Wiener Höhenstraßenlauf 2017 / 07.10.2017
Album LadiesRun Wien / 16.09.2017
Album Wienathlon vom 2. und 3. Juni / 02.06.2017
Album Herzlauf Wien / 04.05.2017
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.