Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Wie bewahrt man einen kühlen Kopf?

05.07.2010, 12:00:00
Foto:
© MaxFun.cc

Über den Kopf wird ca. 30% der produzierten Wärme an die Umwelt abgegeben. Was die damit macht, ist nicht ganz geklärt,..

.. spielt aber für LäuferInnen und RadfahrerInnen eine eher untergeordnete Rolle. Faktum ist, dass bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke zumindest ein Sonnenstich vorprogrammiert ist, wenn man sich nicht dementsprechend schützt. Klar, wer bereits sehr viel in der Sonne trainiert hat, ist weniger anfällig auf die negativen Folgen eines zu ausgiebigen Heiß-Trainings als nicht so Geübte. Dennoch empfiehlt sich etwa beim Laufen das Tragen eines Käppchens oder eines Tuches, damit die Stirn - und damit das Gehirn - nicht überhitzt. Leistungsabbruch, Übelkeit und dergleichen wären die eigentlich vermeidbaren Folgen. Wer es sich irgendwie einrichten kann, sollte auch nicht unbedingt in der ärgsten Mittagshitze laufen gehen, sondern eher die frühen Morgen- oder Abendstunden vorziehen. Allerdings sollte natürlich auf die individuelle Zielsetzung geachtet werden. Wer etwa an einem Ironman teilnehmen möchte, wird beim Bewerb selber nicht umhin kommen, auch in der größten Hitze zu fighten. Meist startet man den abschließenden Marathon ja ca. um die Mittagszeit. Wer das nicht trainiert hat, wird sein blaues Wunder erleben - Kopfbedeckung hin oder her.

Aber auch beim Radfahren ist bei diesen Temperaturen das Tragen eines Käppchens - UNTER dem Helm wohlgemerkt - anzuraten. Die Helme haben Belüftungsschlitze, die zwar für kühlen Fahrtwind am Schädel sorgen, diejenigen allerdings, die sehr kurzes Haar oder gar eine Glatze haben, laufen oder fahren vielmehr Gefahr, einen Sonnenbrand an den Stellen zu bekommen, die wegen dieser Schlitze nicht bedeckt sind - oder aber einen Sonnenstich. Und das kann durchaus unfassbar dumme Folgen haben; 80 km von zu Hause entfernt, niemand telefonisch zu erreichen, weil alle grad im Schwimmbad sind und ev. auch Null Verständnis haben für die lange Radausfahrt bei 36 Grad, und dann und dort Übelkeit, Schwindel, Herzrasen, absolute körperliche Schwäche, dumm, dass man auf die Kopfbedeckung verzichtet hat.

Vor allem beim Käppchen ist darauf zu achten, dass dieses nicht zu fest am Kopfe sitzt, das verursacht nämlich über kurz oder lang ziemliche Kopfschmerzen, übrigens ebenso wie die Sonnenbrille, die man - ev. aufgrund des dauernden Licht-Schatten-Wechsels im Wald - eine Zeitlang auf den Kopf steckt statt richtig aufzusetzen. Zu leicht darf es klarerweise auch nicht sein, denn sonst ist es mit dem ersten Lufthauch vom Winde verweht - im Training kein allzu großes Problem, im Wettkampf schon - entweder man lässt es liegen oder entsinnt sich doch der 30 Euro, die man dafür bezahlt hat und verschenkt somit wertvolle Sekunden und Platzierungen. Ein weiterer Vorteil des Laufens mit Kopfbedeckung ist der, dass man diese immer wieder bei Hydranten nass machen und so kühlen Kopf bewahren kann. Und dieses Sprichwort, "kühlen Kopf bewahren", kommt nicht von ungefähr; wer cool (im wahrsten Sinne des Wortes) bleibt, ist aufgrund der damit verbundenen höheren Denkleistung befähigt, nachvollziehbarere Entscheidungen zu treffen; wer heißläuft, macht oft das Verkehrte. In diesem Sinne – schützen Sie Ihr Köpfchen!

Christian Kleber (MAS)

Link: www.MaxFun.cc

   Hitze    Wärme    Kopf    Haube    Kappe
relevante Artikel
Tipps & Trends

Tipps gegen den Hitzekollaps

Trotz der Hitze einen kühlen Kopf bewahren
Training

Laufen bei Hitze

Was man beim Laufen im Sommer beachten sollte
Triathlon

Sonnenstich vermeiden, aber wie

Die besten Ironman-Profis zeigen es seit Jahren vor
Gesundheit

Gelsen und Mücken - hier ein paar Tipps für die SportlerInnen

Was kann der passionierte Ausdauersportler tun gegen diese lästigen Viecher
Ernährung

Trink-Tipps für heiße Tage

Es ist wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen
Ernährung

Sommerliche Kost

Mit diesen Tipps kann man auch bei Hitze sporteln
Tipps & Trends

Fit durch den Sommer

Die Sommermonate sind eine ambivalente Jahreszeit
Training

Aufwärmen vor dem Vienna Night Run

Je kürzer der Wettkampf, desto länger das Aufwärmen
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren