Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Die Atkins-Diät

02.01.2010, 12:00:00
Foto:
© Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc

Wer sich für Diäten interessiert und sich in der einschlägigen Literatur informiert, stößt auf die eigenartigsten Versuche und Ideen, wie abzunehmen sei.

Manche davon allerdings führen sich selbst ad absurdum, vor allem dann, wenn man sie mit ihren „Erfindern“ und deren Lebensläufen vergleicht.

Eine der auffälligsten Differenzen zwischen Diät und Curriculum vitae findet sich bei Robert C. Atkins und der nach ihm benannten Diät. Atkins ging davon aus, dass man nicht durch zu viel Fett zunehme, sondern durch ein Zuviel an Kohlehydraten, weshalb er dazu riet, die Zufuhr von eben diesen zu reduzieren. Fett dagegen dürfe, so der Entwickler dieser „Diät“ beinahe unbegrenzt gegessen werden.

  • abnehmen_diaeten/index.php" target=_blank>Link zu Diäten von WomanMaxFun.com

Wer bei solchen Informationen nicht ohnehin auf den ersten Blick stutzig wird, der sollte vielleicht noch davon in Kenntnis gesetzt werden, dass „Diätpapst“ Robert Atkins erst vor Kurzem im Alter von 72 Jahren gestorben ist. Er wog weit über 100 Kilo, hatte bereits einen Herzinfarkt hinter sich und litt bis dahin permanent unter Bluthochdruck sowie einer Schwäche des Herzmuskels.

Kein Wunder, betrachtet man seine skurrile Diät noch etwas genauer. Da dürfen Fleisch, Fisch, Käse, Eier, fette Majonäse und vieles mehr in rauen Mengen gegessen werden, völlig gleichgültig, wie hoch der Gehalt an tierischen Fetten auch sein mag. Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis dagegen sind verboten. Anstatt Kalorien soll der Abnehmwillige Kohlenhydrate zählen. Sogar Obst und Gemüse fehlen fast völlig in Atkins Plan, lediglich Blattsalate sind vorgesehen. Auf diese Weise verspricht Atkins zwei bis vier Kilogramm Gewichtsverlust in der ersten Woche.

Durch eine solche Ernährungsform kommt es - wenig überraschend - schnell zu einem Kohlenhydratmangel und einer Umstellung des Stoffwechsels. Fett kann nicht mehr richtig verwertet werden und eine Reihe von Abbauprodukten wird gebildet. Diese reduzieren zwar das Hungergefühl, belasten aber die Nieren und andere wichtige Organe. Aufgrund der übertriebenen Zufuhr von Fetten steigt der Cholesterinwert, Herz-Kreislauf Beschwerden, Gicht und Mangelernährung lassen nicht lange auf sich warten. Vitamine, Mineralstoffe sowie Ballaststoffe sind Mangelware.

Wer also nicht so enden möchte, wie der Gründer dieser seltsamen Art sich zu ernähren und darüber hinaus auch nicht auf Mundgeruch Wert legt, der sollte die Finger davon lassen und stattdessen gesündere und wirkungsvollere Methoden bevorzugen.

Dr. G. Heidinger - MaxFun.cc

Link: www.MaxFun.cc

   abnehmen    Kohlehydrate    Eiweiss    Fett    Fisch    Fleisch    Käse
Ergebnisse
relevante Artikel
Training

Kalorienverbrauch erhöhen

So verbrennt man noch mehr Kalorien beim Training
Ernährung

Ein gesundes Abendessen 

Mit den richtigen Lebensmitteln am Abend abnehmen
Training

Effektives Training mit Intervallen

Das Intervalltraining hilft beim Abnehmen
Ernährung

Jetzt effizient abnehmen

Mit diesen Tipps wird man die Weihnachtskilos wieder los 
Gesundheit

Dem Fett davonlaufen

Mit Sport lässt sich der Stoffwechsel ideal ankurbeln
Frauen Fitness

Laufen gegen Cellulite

Mit diesen Tipps können die Dellen an Hüfte und Oberschenkeln vermindert werden
Ernährung

Das gesunde Mittagessen

Diese Fehler sollte man beim Lunch vermeiden
Ernährung

Akribie

Intelligente SportlerInnen drehen an allen Schrauben
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.