Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Freudentänzchen des Siegers

25.01.2009, 12:00:00
Foto:
Crosslauf Melk

In der Melker Au, am Fuße des Benediktinerstiftes Melk, gingen 127 Läuferinnen und Läufer zum zweiten Bewerb des Sparkassen 4-Städte Cross-Cups an den Start.

Windstille, trockener, gefrorener Boden und angenehme + 5° bildeten ideale äußere Bedingungen.

Eine ganze Schar an Topläufern der heimischen Laufszene war gekommen, um Cross-Cup-Dominator Alois Redl (LCC Wien) zu fordern. Dieser ließ sich jedoch nicht beeindrucken und schaffte von Beginn an klare Verhältnisse. Bereits nach der ersten von vier Runden hatte er einen respektablen Abstand zu seinen Verfolgern gelegt. Mit seiner Siegerzeit von 18:15 Min. für die 5.600 m und einem Vorsprung von 26 Sek. auf den zweit Platzierten Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte in 18:41 Min.) hatte er beim Zieleinlauf sogar noch genug Kraft und Zeit für ein Freudentänzchen.

Auf dem dritten Platz ein überraschend stark laufender Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) in 18:50 Min., knapp vor dem höher eingeschätzten Robert Stoll (LC Raiffeisen Ybbs) in 18:57 Min. Als bester heimischer Läufer und gleichzeitig Sieger der U20 konnte sich Martin Schindler (USKO Melk) in 19:23 Min. knapp vor Herbert Sandwieser (HSV Melk) in 19:24 Min. durchsetzen. Wie beim ersten Bewerb in Traismauer auch wieder überragend Anton Schwarz von der Sportunion Traismauer als Sieger der M50 in 20:13 Min. am 12. Gesamtrang und Erwin Lindenthal (Naturfreunde St. Pölten) in 21:13 Min. als Sieger der Klasse M60.

Die Siegerin des ersten Laufes in Traismauer, Renate Reingruber (Sportunion Waidhofen/Y.) fehlte diesmal. Dafür sprang ihre Vereinskollegin Victoria Schenk ein und siegte ebenfalls eindrucksvoll und überlegen in der Zeit von 21:41 Min. vor der Cup-Gesamtsiegerin des Vorjahres Sabine Endmaier (ASK Ortner Loosdorf) in 23:40 Min. Als dritte Dame und gleichzeitig Siegerin der W40 lief Renate Krickl (LT Pielachtal) in 23:53 Min. ins Ziel.

Im Schülerlauf konnte diesmal wieder Manuel Wailzer (Sportunion Waidhofen/Y.) seine Klasse zeigen und siegte überlegen in der tollen Zeit von 4:53 Min. für die 1.400 m. Dahinter rettete Philipp Kienast (USKO Melk) in 5:13 Min. im Sprint gerade noch den zweiten Gesamtrang vor dem schnellsten Mädchen Michaela Bergauer (LCA Umdasch Amstetten). Als Sieger der U14 bereits knapp dahinter Julian Gruber in 5:19 Min. vom LC Neufurth, der mit seinen VereinskollegInnen 12 der insgesamt 28 Starter stellte.

Die Cup-Gesamtwertung bei den Herren wird Alois Redl nicht mehr zu nehmen sein. Auch in den Altersklassen stehen die Sieger großteils schon fest. Bei den Damen ist noch alles offen und vielleicht gibt es auch nach dem 3. Lauf in Krems am 15. Februar noch keine Vorentscheidung, sodass bis zum letzten Bewerb in St. Pölten am 1. März für Spannung gesorgt ist.

Erwin Klamm

Ergebnisse
21. Oktober 2017
Harrachpark Cross
 Ergebnisse
14. Dezember 2014
Vienna Indoor Trail
 Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
8. November 2020
Weinburger Crosslauf
26. Januar 2020
Crosslauf Amstetten
relevante Artikel
Training

Laufen bei widriger Witterung

Damit ist man für jedes Winter-Wetter gerüstet
Training

Richtig atmen bei Kälte

Mit diesen Tipps kann man auch bei Minus-Graden laufen
Laufsport

Jugend-Crosslauf-Meisterschaften

Kids absolvierten die Bundesmeisterschaften im Crosslauf
Training

Trotz Kälte laufen gehen

Diese Tipps sollte man beim Wintertraining beachten
Laufsport

Mittelalterliches Laufen

Die gewohnten Leistungen von damals erreicht man nicht mehr
Tipps & Trends

Tipps gegen den Hitzekollaps

Trotz der Hitze einen kühlen Kopf bewahren
Laufsport

Indirektes gemeinsames Training

Moderne Kommunikation macht neue Arten des Trainings möglich
Laufsport

Ohne Laufen geht es nicht mehr

Nach den ersten vier bis sechs Wochen ist der Schweinehund überwunden
Album Laufen für Kira / 02.09.2015
Album Wildsau Dirt Run / 19.10.2013
Album Laufen hilft / 03.03.2013
Album Koasalauf / 08.02.2009
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.