Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Und ich atme frei

Wenn du Seitenstechen bekommst, dann hast du irgendwas falsch gemacht

Nicht nur in Zeiten der Corona-Krise, in der sich viele dafür aussprechen, überhaupt nur locker zu trainieren, da intensive Belastungen das Immunsystem schwächen würden und man dann empfänglicher für eine Infizierung wäre. Darüber lässt sich trefflich streiten,

  • denn wenn man z. B. mutterseelenallein seine Intervalle irgendwohin klopft und
  • dann mutterseelenallein zu Hause duschen geht und
  • den Rest des Tages/der Nacht mutterseelenallein in den eigenen vier Wänden verbringt;
  • wie soll da das Coronavirus in das vom harten Training kurzzeitig geschwächte Immunsystem hinein?

Anmerkung: Vorausgesetzt natürlich, dass man beim Sporteln nichts berührt hat, den Mindestabstand stets eingehalten hat usw. Trainiert man also sehr, sehr locker, wäre es rein theoretisch möglich, nur durch die Nase ein- und auszuatmen.

Laufanfängern redet man so etwas gerne ein, Schmierblätter sind voll von solchen „Tipps“.

Nur wirst du auf der ganzen Welt keinen ambitionierteren oder gar professionellen Ausdauer-Sportler finden, der selbst beim langsamen GA-I-Training durch die Nase atmet. Weil Nasenatmung einfach ziemlich anstrengend ist, auch bei 110-130 Puls.

Wie steht es um den Atemrhythmus?

Macht euch darüber keine Gedanken, das geschieht ohnehin automatisch. Ein sehr guter Läufer hat einmal trefflich gesagt, wenn du Seitenstechen bekommst, dann hast du irgendwas falsch gemacht. Was? Egal, renn einfach weiter, nach ein paar Wochen machst du dir über den „richtigen“ Rhythmus nicht einmal mehr einen einzigen Gedanken. Beim Gehen denkst du ja auch nicht darüber nach, ob du einatmen musst, wenn dein rechter oder dein linker Fuß am Boden aufkommt.

Nicht nur in der jetzigen Zeit wäre es angebracht, andere beim Laufen (und auch bei allen anderen Tätigkeiten) nicht anzuhusten oder anzurotzen.

Ja, beim Laufen rinnt die Nase oft auch ohne, dass man einen Infekt hat. Ganz normal. Aber bitte: gerade in diesem Frühjahr/Sommer/Herbst und Winter und IMMER: spuck und rotz woanders hin. Dann kann man wohl auch jetzt getrost mit genügend Abstand wenigstens zu zweit laufen gehen. Und wer sich erdreistet, dabei ein paar Worte miteinander zu wechseln, denkt auch nicht mehr über

  • Nasen- oder
  • Mundatmung oder
  • Atemrhythmus

nach.

Aktueller Tipp - the time is now -
Melde Dich jetzt zum MaxFun Sports Newsletter an, denn hier bekommst Du alle Fakten rund um

  • die besten Laufsport-Events (national und internationale News/Registrierungen/Ergebnisse uvm.)
  • Mud Races
  • das Training
  • die Ernährung
  • Tipps & Trends
  • Gesundheit
  • Gedanken
  • Gewinnspiele mit gratis Startplätzen uvm.

HIER IST DER LINK  - THE TIME IS NOW

Link: www.maxfunsports.com

16.04.2020, 17:00:00
Foto: www.pixabay.com
   Corona    Trainingspläne    Wettkampf
relevante Artikel
Laufsport

Sehnsucht - Missing competition

Ein richtiger Wettkampf ist so viel mehr als der Wettkampf selbst, das Hinhalten, das Finishen.
Gedanken

Etwas zum Schmunzeln in der aktuellen Laufsport-Zeit

Sauerstoffsättigung während des ganzen Einkaufs unter 50
Ernährung

Corona-Kühlschrank

MaxFun Sports Tipps in Zeiten von Home-Office
Laufsport

Wettlauf-Zukunft

Wie könnte die Sache denn überhaupt aussehen in Zukunft, nach Corona
Laufsport

Step by step zum Herbst-Laufsport-Wettbewerb

Unsere Lungen,Herzen, Gehirne dürsten nach Frischluft
International

Wann beginnt wieder die Wettkampfsaison

Wie kommt der ambitionierte Laufsport-Fan jetzt über die Runden
Triathlon

Frodos Indooor-Ironman

Jan Frodeno ist schon eine coole Socke
Laufsport

Empfehlung also: dann sporteln gehen, wenn die anderen nicht gehen

Corona-Massnahmen neu: Wir nehmen im Sport mehr Abstand voneinander

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.