MaxFun Sports Laufsport Magazin

New York City Marathon abgesagt

Der lange Lauf durch die Stadt, die niemals schläft, wurde abgesagt

New York abgesagt

New York ist an und für sich in Vor-Corona-Zeiten stets sehr angesagt gewesen. Jetzt aber wurde er, also der lange Lauf durch die Stadt, die niemals schläft, abgesagt. Für 2020 zumindest, man hofft klarerweise schon, dass der Marathon 2021 stattfinden wird können.

Am 1. November 2020 wäre der Startschuss gefallen – wohl wieder für etwas mehr als 50 000 TeilnehmerInnen aus aller Welt.

Und das war bestimmt einer der Gründe, warum man nun von Seiten der Laufsport-VeranstalterInnen diesen Schritt gemacht hat – schweren Herzens zwar, dennoch;

  • erstens weiß niemand, wie die Corona-Situation im Herbst sein wird;
  • zweitens weiß daher auch niemand, wie dann die Reisesituationen in aller Welt sein werden;
  • drittens hat sich New York gerade erholt, die 8-Millionen-Metropole war eines der Zentren der Pandemie, mittlerweile gilt die New Yorker Corona-Bekämpfung sozusagen als amerikanische Erfolgsgeschichte in dieser Sache.

Es ist dies die erst zweite Absage seit dem „Ursprungslauf“, der im Jahre 1970 stattgefunden hatte. Im Jahre 2012 fegte bekanntlich eine Woche vor dem geplanten Marathonstart Hurrikan „Sandy“ übers Land und verwüstete, was er nur verwüsten konnte. Bemerkenswertes Detail am Rande: selbst 9/11 konnte 2001 die Durchführung des zwei Monate danach stattfindenden Laufs nicht stoppen.

2020 gibt es ihn definitiv nicht, den NYCM.

Die Geschichten, die sich nicht zuletzt auf den letzten Kilometern im Central Park abspielen, sind legendär. Die Kenianerin Mary Keitany mit ihren bislang vier Siegen. Halbmarathon-Weltrekordhalter Geoffrey Kamworor, dem es bislang zweimal gelang, als Erster die Ziellinie an der Tavern on the Green zu überqueren. Ex-Marathonweltrekordlerin Paula Radcliffe hat das Kunststück dreimal vollbracht. Unvergessen bis (hoffentlich) in alle Ewigkeit werden allerdings die satten neun (in Ziffern „9“!!!) Siege der Norwegerin Grete Waitz bleiben. Die leider mittlerweile verstorbene Rekordsiegerin von New York gilt wohl nicht nur in Norwegen als Sportlegende, unvergessen auch ihr Lauf von 1992, als sie Fred Lebow, den damals krebskranken Renndirektor des Rennens, beim Marathon (seiner ersten Teilnahme an seinem eigenen Lauf) begleitete.

Geoffrey Kiprono Mutai hält seit 2011 den Streckenrekord der Herren (2:05:06h). Den Damen-Rekord beansprucht Margaret Okayo seit 2003 für sich (2:22:31). An diesen Zeiten kann man doch recht leicht erkennen, dass die New Yorker Strecke alles andere als leicht ist, bergauf, bergab, nicht zuletzt im letzten Abschnitt im Central Park; nicht nur im allervordersten Bereich des Marathonfeldes spielen sich dort oftmals richtige Dramen ab.

Bis zum 15. Juli wollen die VeranstalterInnen des NYCM´s die TeilnehmerInnen davon benachrichtigen, dass der Lauf heuer nicht stattfinden wird. Nun, man kann (oder muss) es ohnehin in zahlreichen Medien nachlesen. Ab 15. Juli werden die Nenngelder zurücküberwiesen. Tja, was soll man sagen dazu? Nichts, es ist und bleibt ein seltsames Jahr (hoffentlich EINES), das nicht nur in die Sport-Geschichtsbücher eingehen wird, sondern wohl in sämtlichen Historien mehr als eine Randnotiz darstellen wird – machen wir das Beste daraus und trainieren einfach weiter…und hoffen wir, dass 2021 nicht nur die „Majors“ dieser Welt, sondern alle Läufe wieder stattfinden werden.

Aktueller Tipp - the time is now -
Melde Dich jetzt zum MaxFun Sports Newsletter an, denn hier bekommst Du alle Fakten rund um

  • die besten Laufsport-Events (national und internationale News/Registrierungen/Ergebnisse uvm.)
  • Mud Races
  • das Training
  • die Ernährung
  • Tipps & Trends
  • Gesundheit
  • Gedanken
  • Gewinnspiele mit gratis Startplätzen uvm.

HIER IST DER LINK  - THE TIME IS NOW

Link: www.maxfunsports.com

06.07.2020, 12:00:00
Foto: www.pixabay.com
relevante Artikel
International

Fällige Rekorde

Neues Jahr, neue Möglichkeiten, um Rekorde zu verbessern.
International

New York City Marathon - ein Lauf der Superlative

Mary Keitany gewinnt den New York City Marathon zum dritten Mal hintereinander
International

London Marathon und die weltbesten MarathonläuferInnen

Paula Radcliffe im Jahre 2003 - Kenny Bekele, Eliud Kipchoge heuer am Start
Laufsport
Training

Rennplan - Bilanz ziehen oder doch noch im Wettkampf-Fieber?

Einen Wettkampf bis ins kleinste Detail planen
International

New York City Marathon - am 1. November fällt der Startschuss

Die Aufnahmekriterien sind nicht ganz leicht zu erzielen

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.