Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Tipps für danach

So kommt man nach 42,195 Kilometern wieder zu Kräften

1. Man sollte sich ausreichend Zeit für die Regeneration nehmen

Eines sollte man unbedingt vor einem Marathon festlegen: 3-4 Wochen sollten für die Regeneration eingeplant werden. Auch wenn die Muskelschmerzen schon früher weg sein mögen: Die vollständige Erholung braucht ausreichend Zeit. Erst danach kann man neue Ziele ins Auge fassen.

2. Weitergehen, nicht stehen bleiben

Die Regeneration beginnt gleich mit dem Ende des Marathonlaufs. Nicht unmittelbar hinter der Ziellinie stehenbleiben, sondern langsam weitergehen. Ein abrupter Stopp ist belastend für den Kreislauf und kann Herzrhythmusstörungen hervorrufen. Wer stehen bleibt, gerät in Gefahr umzukippen. Wer umhergeht, bleibt eher auf den Beinen.

3. Bald danach Nahrung und Flüssigkeit zuführen

Die entleerten Energiespeicher sollten so schnell wie möglich wieder aufgefüllt werden. Gleich im Ziel sollte man ausgiebig trinken. Mit dem Essen auch nicht zu lange warten, auch wenn man keinen Hunger verspürt. Spätestens 90 Minuten nach der Belastung soll Nahrung zugeführt werden - Körper und Stoffwechsel möchten zu dieser Zeit bereits mit dem Aufbau beginnen und brauchen Energie dafür.

4. Bewegung am Tag danach

Am ersten Tag nach dem Marathon ist leichte Aktivität, zum Beispiel 20 - 30 Minuten Radfahren oder am Ergometer, besser als völlige Ruhe. Die Muskulatur erholt sich dadurch schneller. Danach können durchaus mehrere Ruhetage folgen.

5. Regeneration aktiv angehen

Füße hochlegen und relaxen - auch das gehört zur Erholung, aber Regeneration ist viel mehr. Aktive Maßnahmen zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit setzen: Alternativtraining in niedriger Intensität, Sauna, Massage, Bäder. Auf die richtige Ernährung achten und ausreichend schlafen. Der Schlaf ist immunologisch und psychisch besonders wichtig. Aktive Erholung ist besser als Passivität und entscheidend für die raschere Wiederherstellung.

Link: www.maxfunsports.com

07.04.2019, 10:00:00
Foto: pixabay.com
relevante Artikel
Training

Die Ausdauer verbessern

So gelingen längere Distanzen beim Laufen
International

Ein internationaler Laufsport-Rückblick zum vergangenen Wochenende

Überall läuft es: Bonn Marathon, Freiburg Marathon, Halbmarathon in Prag und Berlin
Gesundheit

Regeneration nach dem Marathon

Nach der 42,2 Kilometer-Distanz muss man dem Körper Erholung gönnen
Fitness

Bootcamp-Fitness

Auf eine militärische Art und Weise zu Höchstleistungen
Training

Training am Limit

Zielgerichtetes und leistungsorientiertes Training ist eine Gratwanderung
Gesundheit

Vom Training ins Burnout

Intensives Training kann zur Gratwanderung werden
Training

So wichtig ist Regeneration

Auf jede Belastung muss eine Entlastung folgen
Gedanken

Sinnhaftigkeit der Saisonpause

Trainingspause muss nicht als verlorene Trainingszeit gesehen werden

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.