Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Das war der Wachaumarathon am Wahlsonntag

Österreichischer Stockerlplatz beim Halbmarathonbewerb

Der 22te Wachaumarathon fand am 29. September 2019 statt

In Emmersdorf startete wieder der Lauf über die Marathon-Distanz. Wolfgang Wallner fehlte diesmal im Starterfeld und so sicherte sich Markus Marouschek (AUT) mit einer Zeit von 2:38,48 den Sieg. Mario Sturmlechner (2:44,48) belegte den zweiten und Robert Glaser (2:48,30) den dritten Platz. Bei den Damen fand sich keine Österreicherin auf der Siegertreppe. Die Slovakin Zuzana Korotviková siegte auf die Marathonstrecke in 3:12,14. Der zweite Platz ging in den Kosovo zu Diana Berisa-Klusoczki (3:15,49) Platz drei an Ungarn zu Dora Nemeth aus Ungarn (3:18,06).

Streckenrekord auf der Halbmarathon-Distanz und ein Niederösterreicher holte sich im Austragungs-Laufsport-Bundesland den dritten Platz

Christian Steinhammer aus Österreich kam mit einer Zeit von 1:04,28 als Dritter ins Ziel. Platz 1 holte sich der Kenianer Charles Karanja Kamau (1:01,01), sein Landsmann Philimon Kipkorir Maritim überquerte nach 1:02,33 die Ziellinie im Kremser Stadtpark und sicherte sich so den zweiten Platz.

Das Damen-Halbmarathon-Rennen

Die Kenianerin Joyline Chemutai holte sich den Sieg in einer Zeit von 1:11,20. Ruth Nundu-Mbatah wurde in 1:13,24 zweite. Thea Heim bereits den Laufsport-Fans aus Deutschland und auch in Österreich bestens bekannt lief mit einer Zeit von 1:15,53 über die Ziellinie und holte sich den dritten Platz. Thea Heim strahlte heuer beim B2Run in München mit rund 30.000 TeilnehmerInnen bei traumhaften Laufwetter um die Wette und holte sich den Sieg. Bei Kärnten Läuft 2019 stand Thea Heim ebenfalls am Halbmarathon-Start und ging glücklich strahlend als 5te Dame , übrigens mit der fast gleichen HM-Zeit wie beim Wachaumarathon (1:15,48), über die Ziellinie in Klagenfurt am Wörthersee.

Von Achleiten nach Krems, die 11km Distanz

Mit erst 13 Jahren durfte Marie Glaser ins Rennen gehen und gewann in einer Zeit 45,39 bei den Damen (Mädchen). Monika Winkler und Samantha Jany belegten die weiteren Plätze auf den Siegespodest. Bei den Herren war Martin Hofbauer in 37,32 der Schnellste. Christian Gegg und Hanspeter Hödl kamen zeitgleich ins Ziel.

Link: www.maxfunsports.com

01.10.2019, 07:00:00
Foto: MaxFun Sports/K.Köb
relevante Artikel
Laufsport

Die Highlights des Wachau Marathons

Neuer Streckenrekord beim Halbmarathon durch Kenianerin Perendis Lekapana
Laufsport

Highlights des Wachaumarathons

21. Ausgabe des weinmaligen Laufs durch das Weltkulturerbe
Laufsport

WACHAUmarathon von zwei tragischen Zwischenfällen überschattet

Der 18. WACHAUmarathon wurde von zwei tragischen Zwischenfällen überschattet, die die sportlichen Ereignisse in den Hintergrund treten lassen.
Laufsport

Nur noch wenige Stunden bis zum Wachaumarathon

Viertelmarathon mit neuem Startort
Laufsport

Run hard run free

WACHAUmarathon mit neuer, landschaftlich noch attraktiver Viertelmarathon-Strecke
Retro

Feuerwehr Triathlon 1992 und Wachaumarathon 1999

Neu in unserem Retro Archiv, der Feuerwehr Triathlon 1992 und der erste Wachaumarathon 1999
Laufsport

Wachaumarathon - Daniel Wanjiru gewinnt Halbmarathon mit Streckenrekord

Wanjiru war bei perfekten Bedingungen beim Wachaumarathon bereits in 1:00:38h im Ziel. Den Streckenrekord verbesserte er um eine halbe Minute.
Album WachauMarathon 1999 / 19.09.1999
Album Wachaumarathon - Ziel / 11.09.2011
Album Wachaumarathon - Strecke / 18.09.2011

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren