MaxFun Sports Laufsport Magazin

Graz Marathon als Königsdisziplin

Österreichische Staatsmeisterschaften im Zuge des Graz Halbmarathons

Wer schon einmal beim Graz Marathon dabei war, kennt diese unvergleichliche Stimmung, wenn sich die Vorfreude und Anspannung entlädt und tausende Läuferinnen und Läufer zur großen Marathon-Sightseeingtour durch die wunderschöne steirische Hauptstadt aufbrechen. Die Schönheit der Stadt, die rund 10.000 Teilnehmer und 40.000 Zuschauer sorgen jedes Jahr für eine außergewöhnliche Atmosphäre auf und entlang der Strecke. In Graz kommt einfach jeder als Sieger durchs Ziel.

Zum 25-jährigen Jubiläum wird ein umfangreiches Bewegungs- und Unterhaltungsangebot für jung und alt geboten. Über drei Tage steht der Laufsport im Mittelpunkt. Das Herbst-Laufhighlight in der zweitgrößten Stadt soll in den nächsten Jahren wieder wachsen und sich ganz klar zur „Nummer 2 Marathonveranstaltung“ in Österreich entwickeln.

Die Zahlen und Fakten sprechen dafür: Der positive Aufwärtstrend vom letzten Jahr setzt sich fort. Es werden rund 10.000  TeilnehmerInnen erwartet. Das sind um 1000 mehr Voranmeldungen im Vergleich zum letzten Jahr. 

Austragung der Staatsmeisterschaften
Die österreichischen Staatsmeisterschaften werden im Zuge des Graz Halbmarathons ausgetragen. 262 Läufer und Läuferinnen nehmen daran teil: 170 Männer und 92 Frauen. 

Bei den Damen wird als große Favoritin Cornelia Moser vom LC Saalfelden gehandelt. Mit einer Zeit 1:14:59 kann sie die schnellste Zeit über die 21,095 km aufweisen.  Auch Mittelstreckenläuferin Julia Mayer von DSG Wien, zuletzt österreichische Meisterin in 35:37 über 10.000m auf der Bahn, wird ein heißes Eisen um den Titelkampf. Ebenso die zweitplatzierte bei diesem Rennen Leyla Reshed vom LCAV Jodl Packaging kann ein Wort um den Titel mitreden. 

Mitfavoriten um Stockerlplätze sind in weiterer Folge die Staatsmeisterin im Marathon Karin Freitag vom LG Decker Itter, Lena-Maria Aichner vom Running Graz Team, Viktoria Schenk von der Union Waidhofen/Ybbs, Graz Marathon Siegerin 2017 Elisabeth Smolle vom LTV Köflach, Natalia Steiger vom Team LMB., Carola Bendl-Tschiedel vom LG Wien. 

Zum erweiterten Favoritenfeld zählen auch die Steirerinnen Maria Hochegger vom Running Team Lannach und Sarah Riffel vom LTV Köflach. Um den Mannschaftstitel bei den Damen werden sich die Teams um LG Decker Itter, Running Graz, der LTV Köflach, der DSG Wien, der HSV Wien, der LG Wien und der HSV Wr. Neustadt matchen. Favorit: LG Decker Itter (Staatsmeister im Crosslauf und Marathon mit dem Damenteam) 

Ketema als Top-Favorit
Bei den Herren ist Lemawork Ketema Weldearegaye großer Titelfavorit. Er ist zuletzt im Team bei den LA Europameisterschaften in Berlin über die 42 km zusammen mit Peter Herzog und Christian Steinhammer gelaufen. Sie holten sich Bronze. Obendrein verbesserte er seine persönliche Bestzeit auf 2:13:22. Seine Halbmarathonbestzeit mit 1:03:57 stammt ebenfalls aus dem Jahr 2018. 

Weiters sind die beiden Innerhofer Zwillinge Manuel und Hans-Peter vom LC Oberpinzgau zu nennen. Beide haben Bestzeiten von 1:07:54 bzw. 1:08:17. Der DSG Wien wird mit Stephan Listabarth (Bestzeit 1:07:32), der das Rennen aber als Tempolauftraining für einen Marathon nützt, Timon Theuer (Bestzeit 1:07:49) will unter 66 Minuten anlaufen, der zusammen mit Listabarth zuletzt bei den österreichischen Meisterschaften über 10.000m auf der Bahn ein großartiges Rennen lieferte. Genauso Patrick Krammer, er versucht unter 1:09:00 anzulaufen. 

Chancen auf einen Podestplatz hat auch Stefan Linseder von Kolland Top Sport Gaal, der zuletzt unter 1:09 bei Kärnten läuft gelaufen ist. Mit dem Kärntner Christian Robin vom LC Villach, Adrian Igerec vom LC Südkärnten, Michael Kügerl vom LTV Köflach, Martin Mistelbauer vom Team2012.at, Andreas Englbrecht TSL Bad Goisern, Andreas Stöckl SC Leogang, Andreas Penias vom SV Waha, Alex Demse LAC Amateure Steyr, Christian Haas von SU Tri Styria und Robert Merl von Running Graz noch einige Top Läufer, die bei einer guten Tagesform, entsprechendem Rennverlauf und Wetter auch unter 1:08 laufen können. Um den Titel bei der Mannschaftswertung der Herren ist der DSG Wien klarer Favorit. Um Stockerlplätze laufen hier Kolland Top Sport Gaal, der LTV Köflach, LG Wien, UAB Athletics, Running Graz, LG Südkärnten und der LC Villach. 

Marathon-Elite
Der Titelverteidiger kommt nach Graz zurück. Der Kenianer Edwin Kirwa, Teil der Trainingsgruppe von Weltrekordmann Eliud Kipchoge, möchte den Rekord zum Jubiläum knacken. Die Konkurrenten kommen vom kenianischen Laufteam des Steirers Thomas Krejci (Run2gether).

Link: www.maxfunsports.com

09.10.2018, 14:00:00
Foto: MaxFun Sports
Ergebnisse
11. Oktober 2019
Graz Marathon
 Ergebnisse
13. Oktober 2018
Graz Marathon
 Ergebnisse
8. Oktober 2016
Graz Marathon
 Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
relevante Artikel
Laufsport

Online-Anmeldestart Graz Marathon

Jetzt anmelden und gleich ein Ziel für 2021 setzen
Laufsport

Der Graz Marathon wurde am Sonntag als Hybrid-Run abgehalten

Viertel-, Halb- oder die Marathon-Distanz standen auf dem Programm
Laufsport

Rasch im März noch anmelden

Bei zahlreichen Laufsport-Events gibt es einen Startgeldsprung
Laufsport

Nenngeldsprünge im Dezember

Jetzt noch schnell das vergünstigte Startgeld sichern
Laufsport

Frühbucher-Bonus für Graz Marathon sichern

Jetzt für den steirischen Herbstklassiker 2020 anmelden
Laufsport

Online-Anmeldestart für Kärnten Läuft 2020

Jetzt registrieren und Frühbucher-Bonus sichern
Laufsport

Anmeldestart für Laufevents 2020

Bereits jetzt kann man sich für zahlreiche Laufveranstaltungen registrieren
Laufsport

Die Highlights des steirischen Herbstklassikers

Mathew Kemboi und Victoria Schenk siegten beim Graz Marathon
Album Graz Marathon / 13.10.2019
Album Graz Marathon / 14.10.2018
Album Graz Marathon - Junior Marathon / 13.10.2018
Album Graz Marathon Pressekonferenz / 25.05.2018

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.