Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Ungeschriebene Saunaregeln

03.02.2012, 12:00:00
Foto:
© Stefan Bayer/pixelio.de

Winterzeit, Saunazeit, herrlich Schwitzen nach einem anstrengenden Training draußen oder einfach mal regenerieren, Seele baumeln lassen, abschalten.

Wenn da nicht die vielen anderen, „lustigen“ Gäste wären, die sich scheinbar nicht benehmen können. Heute ein kleiner Auszug aus dem inoffiziellen „Sauna-Benimm-Guide“ mit dem jeweiligen (un)passenden Fehlverhalten dazu.

Eine junge, hübsche Dame betritt die 90-Grad-Sauna und legt sich auf ihr Handtuch, versucht sich zu entspannen. „Versucht“ deshalb, weil ihr gleich ein halbes Dutzend Männer hinterherrennt, sich ungefähr 5 cm neben, über, im schlimmsten Fall unter ihr platziert und alle 2 Sekunden irgendwelche völlig vertrottelten Dehnungsübungen für die Halspartie macht, um ihr auf den Allerwertesten glotzen zu können. Oder am besten gleich bis hinauf zur Speiseröhre…Ebenso toll für den heterosexuell ausgerichteten Mann, wenn ihm anderweitig sexuell Orientierte von Sauna zu Sauna, Dampfbad zu Dampfbad nachlaufen und „ungezwungene“ Gespräche suchen - selbstverständlich zögen sie einen dabei mit ihren Blicken splitterfasernackt aus, wenn man dies nicht schon wäre.

Unangenehmer und unangebrachter geht´s nicht mehr, beide Verhaltensweisen sind völlig inakzeptabel und gehören durchaus auf´s Tapet gebracht; etwa dadurch, dass man die Voyeure vor allen anderen Gästen auf ihr ungebührliches Verhalten aufmerksam macht, laut versteht sich, oder dadurch, dass man gleich jemanden Offiziellen holt. Klar, wahrscheinlich schauen alle Saunabesucher auf die Körper der anderen; dagegen hat wohl niemand etwas, wenn das Ganze aber unangenehm und penetrant wird, geht das gar nicht. Noch schlimmer der (immer wieder vorkommende Fall) von nackten Männern mit tief ins Gesicht gezogenen Kapperln, auch in der Sauna wohlgemerkt; einige dieser kranken Personen sind bereits von der Polizei abgeholt worden - sie ließen sich das übrigens auch ohne Widerstand gefallen…

Nächstes wirklich unangenehmes Verhalten. Man sitzt in der Sauna, sagen wir mal in der zweiten Reihe, jemand nicht wirklich toll Anzusehender betritt den Schweißtempel, klettert über einen drüber in die dritte Etage und beginnt, sobald er schwitzt, sich den Schweiß mit einem Schwamm oder dergleichen wegzuwischen. Und spritzt einen dann andauernd an, mit SEINEM SCHWEISS!!! Das kann doch nicht wahr sein, viel schrecklicher geht es ja wohl nicht! Klar, in der Sauna schwitzt man, deswegen geht man hin, keine Frage, aber man kann doch seine Schlackenstoffe nicht auf andere schleudern!

Beliebt sind auch die Herren, die (gut oder schlecht bestückt, egal) unten ohne aufgießen. Alles kein Problem, solange es in der Sauna nicht zu eng wird. Kaum eine Frau und wahrscheinlich kein Mann will dauernd das Gehänge des Aufgießenden 3 cm vor seinem Gesicht haben. Außer die Sauna befindet sich in einem Swinger-Club… Also, wenn´s eng wird, Sauna-Kilt über die Lenden und „AUFGUSS!“

In Saunen und Saunalandschaften verhält man sich angemessen ruhig, gibt sich entspannt, führt keine ordinären Gespräche und küsst seine Allerliebste nicht nackt vor allen anderen. Man tropft nicht auf Holz, hat im Idealfall Badelatschen an. Zumindest vor den Schwitz-Kabinen. In diesen setzt man sich nicht Haut an Haut zum, neben, über, unter den Nachbarn, wenn´s voll ist, ist es voll! Auch wenn passionierte Saunagänger das vielleicht nicht verstehen wollen, es gibt wohl kaum etwas Grauslicheres als eine gerammelt volle Sauna, in der man aufgefädelt sitzt wie die Sardinen knapp nach ihrer Tötung! Vielleicht kann man sich das mal hinter seine Ohren schreiben, dann wird auch ein Saunabesuch von hygiene- und körperbewussten Sportlern nicht zum Schreckenserlebnis. Hang loose (das heißt ca. soviel wie „hängt locker“ – wer oder was auch immer…)

Christian Kleber (MAS)

Link: www.MaxFun.cc

relevante Artikel
Training

Wie viel ist genug

Auf Trainingsumfang und Intensität kommt es an
Gesundheit

Richtig schwitzen

Schweiß ist nicht gleich Schweiß
Training

Weniger ist mehr

Intelligentes und strukturiertes Training ist gefragt
Training

Training oder Schlaf

Was ist wichtiger, um sein Leistungsniveau verbessern zu können, Training oder Schlaf
Training

Wettkampf-Analyse

Eine Wettkampfnachbereitung sollte nicht vernachlässigt werden
Training

Die Ausdauer verbessern

So gelingen längere Distanzen beim Laufen
International

Ein internationaler Laufsport-Rückblick zum vergangenen Wochenende

Überall läuft es: Bonn Marathon, Freiburg Marathon, Halbmarathon in Prag und Berlin
Tipps & Trends

Tipps für danach

So kommt man nach 42,195 Kilometern wieder zu Kräften
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.