Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Wo sind die Nordic Walker?

24.11.2008, 12:00:00
Foto:
Thomas Kunz (Sachsen)/PIXELIO

Keine Ahnung wie genau meine Wahrnehmungen den Tatsachen entsprechen aber seit einigen Monaten, während denen ich laufend unterwegs bin, fällt mir immer mehr auf, dass sich etwas geändert hat.

Das gewohnte Bild sowohl in der Wiener Hauptallee als auch auf der Donauinsel genauso wie in einigen anderen beliebten Laufgebieten hat sich gewandelt. irgendetwas ist anders geworden. Längere Zeit war mir nicht klar, was eigentlich verschieden ist, doch plötzlich vor ein paar Tagen, war die Erkenntnis da: Die Nordic Walker sind weniger geworden!  

Wo sind sie hin? Wo sind sie, die Abertausende, die da täglich wandernd, spazierend, etwas flotter gehend, ihre Stöcke hinter sich herziehend, unterwegs waren? Sind sie vorbei, die Jahre, während denen sogar der Sporthandel selber nur die Köpfe schütteln konnte, angesichts der Unmengen an Walkingutensilien, die über die Ladentische gingen und die Kassen klingeln ließen? Woran liegt es, dass zwar langsam aber dennoch nicht zu übersehen, der Nordic Walking Boom nachzulassen beginnt.

Freilich, es kann ja auch das Wetter bzw. die Jahreszeit der Grund sein, dennoch aber hat sich die Relation zwischen Läufern und Nordic Walkern deutlich verschoben. Waren in den letzten Jahren fast überall regelrechte Rudel von Walker zu beobachten, an denen man als Läufer fast nicht vorbei konnte, so sieht man mittlerweile zwar immer noch genug Aktive mit Nordic Stöcken, aber weder scheinen diese mehr so motiviert wie früher, noch erkennt man Kontinuität – früher hatte ich mir schon einige von ihnen gemerkt, sie beim nächsten Mal wieder erkannt und feststellen können, dass sie versuchen, ein regelmäßiges Training durchzuziehen.  

Hat man den Nordic Walkern zu viel versprochen? Sind sie enttäuscht von ihren Trainingserfolgen? Hat das Training nicht die zugesicherten Wirkungen erzielt? Etwas an diesem Konzept scheint nicht aufgegangen zu sein. Die Stöcke bleiben stehen. Meines Erachtens liegt es aber nicht am Konzept an sich. Nein! Nordic Walking kann mit Sicherheit eine sehr gute Ausdauersportart sein, kann sicherlich auch viel Gutes bewirken, den Körper trainieren, fit machen, die Gesundheit fördern oder auch bei der Gewichtsreduktion helfen. Aber sicher nicht so, wie es in den vergangenen Jahren oberflächlich verkauft wurde.  

Da wurden Stöcke, Schuhe, Sportbekleidung, Trainingspläne- und Konzepte mit tollen Werbeslogans und Broschüren ohne Weitblick an den Mann bzw. die Frau gebracht, TrainerInnen in Wochenendseminaren ausgebildet, Nordic Walking Instruktoren losgeschickt aber kaum jemand hatte und hat auch heute noch nicht, wirklich Ahnung von Training und Trainingslehre. Es reicht nicht 2 oder auch 3 x pro Woche durch die Gegend zu spazieren und Stöcke hinter sich herzuziehen! Jeder Sport braucht Konsequenz, Kompetenz und körperliche Anstrengung. Ansonsten ist es zwar gesunde und hoffentlich auch wohltuende Bewegung aber nicht mehr. Wenn das den Menschen verkauft wird, dann haben sie die Möglichkeit zu entscheiden, was sie tun wollen mit ihren Stöcken. Wenn man ihnen allerdings einzureden versucht, dass nach einer Stunde Nordic Walking, das dann aber meist nicht das Nordic Walking ist, das es sein soll, sondern Spazierengehen, hunderte von Kalorien verbrannt wurden, dann ist das schlicht und einfach nichts anderes als der Versuch, rasch einen Boom zu vermarkten. Die Folgen davon werden vielleicht jetzt langsam sichtbar, indem dieser Boom nachzulassen beginnt.  

Dr. Günter Heidinger

Link: www.MaxFun.at

Ergebnisse
relevante Artikel
Trailrunning

Die Verwendung von (Teleskop-) Stöcken

Bei zahlreichen Gebirgsläufen und Ultramarathons sind sie längst erlaubt oder sogar erwünscht.
Fitness

SeniorInnen Nordic Walking Day 

Wiener Penisonistenklubs laden zum Gehen in den Prater ein
Fitness

Nordic-Fitnesstag auf Gut Aiderbichl

Gesundheitsbewerb - Walk 4 Gut Aiderbichl
Nordic Fitness

Nordic Walking Day in Wien

Erstmals findet Nordic Walking Day für SeniorInnen statt
Laufsport

Auf einer Cross-Strecke durch den herbstlichen Wienerwald

Am Fusse der Jubiläumswarte am Wilhelminenberg wird am kommenden Sonntag wieder gelaufen und gewalked.
Laufsport

Aprilwetter beim Anningerlauf

Die Bilder vom Anningerlauf Berglauf , der bereits zum zweiten Mal über die Bühne ging, sind online.
Laufsport

Der Stadtlauf startet bei der Volksschule in Gerasdorf

Das Motto vom Gerasdorfer Stadtlauf am 21. September lautet wieder "Laufen und Helfen"
Laufsport

Hernalser Herbstlauf mit Start und Ziel auf der Marswiese

Am 22. September 2013 ist astronomischer Herbstanfang, pünktlich an diesem Tag starten alle Bewerbe zum Hernalser Herbstlauf auf der Laufbahn im Sportzentrum Marswiese.
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.