MaxFun Sports Laufsport Magazin

Die letzten Tage vor dem Marathon

Ein paar Tipps was tunlichst vermieden werden soll

Nur noch wenige Tage bis zum „Tag der Tage“, bis zum Marathontag selbst, was vom Training übrigbleibt?
Respektive, was von der Vorbereitung (zu der ja bekanntlich mehr zählt als Training) übrigbleibt?

Nun, man kann sicherlich nichts mehr aufholen in dieser Zeit, man kann aber sehr viel falsch machen, und das sollte man tunlichst vermeiden. Hier ein paar Tipps.

Zunächst einmal gilt mehr denn je.

Ausruhen, ausruhen, ausruhen. Wer noch ein, zwei Alibieinheiten einstreut, hat zwar das recht nette Feeling der angenehmen Müdigkeit, des Schwitzens, der Serotoninausschüttung, tut sich allerdings nichts Gutes damit. Ein Marathon ist 42,195 km lang, und das ist lang. Spätestens bei km 30 denken sich das alle LäuferInnen, spätestens bei km 30 bereut man dann die unnötig gelaufenen Kilometer davor.

Es gibt jedoch auch notwendige Laufkilometer „davor“

Da wäre z. B. die „Dienstagseinheit“ (so der Marathon wie im Falle des Vienna City Marathon´s auf einen Sonntag fällt). Hier empfiehlt sich nach kurzem Einlaufen eine 4-6km-Einheit im angestrebten Marathontempo oder knapp darunter. Sozusagen um Beine und Kopf noch einmal daran zu erinnern, was da auf einen zukommt am Wochenende.

Wer sich bei dieser Einheit nicht besonders gut fühlt, ruhig bleiben und Tee trinken, kein Bier. Der Körper ist am Herunterfahren (weil man seinen Trainingsumfang an und für sich bereits reduziert haben sollte), da ist es ganz normal, dass jedes „Hochfahren“ nicht besonders angenehm ist. Aber auch hier keine Angst; am Wettkampftag sind dann genügend Nervosität und Adrenalin vorhanden, da fällt wenigstens der Marathonanfang meist nicht besonders schwer.

Am Donnerstag (Marathon = Sonntag) steht ein etwa 30-minütiger, sehr lockerer Dauerlauf an.
Am Samstag (Marathon = Sonntag) klopfe man 15-20 Minuten extrem locker auf den Asphalt und kombiniere frech zwei bis drei Steigerungsläufe hinein.

Link: www.maxfunsports.com

relevante Artikel
Laufsport

Tipps für den Saisonstart

Die richtige Vorbereitung für das neue Laufsport-Jahr
Training

Trainingsvorsätze für das neue Jahr

Die neue Saison mit richtigen Vorsätzen und Zielen starten
Training

Formerhaltung

Mit der Form ist das so eine Sache. Auf einmal ist sie da, plötzlich ist sie wieder weg.
Training

Starke Arme

Wie ist das denn generell mit Muskelmasse und Ausdauersport
Training

Die unterschiedlichen Wettkampf-Typen

Die Sache beginnt natürlich schon lange vor den Events
Laufsport

Ist das Laufen mit Musik beim Marathon erlaubt

Prinzipiell sind im Marathon Kopfhörer (und damit verbunden das Hören von Musik) oft verboten
Training

Die richtige Taktik auf der Marathon-Distanz

Bergauf langsamer, bergab mit Köpfchen, bei Wind die Gruppe und den Windschatten suchen

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.