Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Eilat Wüstenmarathon 2014

13.11.2014, 14:00:00
Foto:
MaxFun Sports/K.Köb

Was sollten Sie eigentlich sonst tun, als am 28. November durch die Wüste von Eilat (Israel) zu rennen?

Und zwar gleich einen ganzen Marathon! Nichts wahrscheinlich, also melden Sie sich sofort an! Ganz einfach wird das allerdings nicht, denn zunächst kommt man auf der offiziellen Website leider nur auf hebräische Schriftzeichen, die man – so man des Hebräischen nicht mächtig ist – wohl nur schwer verstehen wird. Anfangs. Dann denkt man, dass es vernünftig wäre, sämtliche angebotenen items – auf Hebräisch selbstverständlich – anzuklicken, irgendeines wird schon „Sprache“ bedeuten. Man will doch sooo gerne in Israel rennen, im äußersten Süden, unterhalb der Wüste Negev, dort, wo es im November zwischen 15 und 27 Grad hat, man kann nur hoffen, dass dieses Jahr ein etwas kälteres ist…denn auf Wüstensand ein langes Läufchen, das hat schon was, das Ganze aber bei knapp 30 Grad, das hat dann nicht mehr so viel…

Wobei der Marathon des Sables ja auch durch die Wüste, genauer gesagt durch die Marokkanische Sahara führt. Und noch weit länger ist, 6 Etappen zwischen 20 und 80 Kilometer machen insgesamt um die 230 km, das bei Tagestemperaturen von mehr als 40 Grad, nachts kühlt es dummerweise auf nur 5 oder weniger Quecksilbernoten ab. Also keine Ausreden, zurück nach Eilat, wo um die 57.000 Einwohner nicht zuletzt vom Handel mit Rohöl und Kraftfahrzeugen leben. Aber auch von den Touristen, die sich vor allem Eilats Delphinarium besonders gerne ansehen, dort kann man mit Delphinen tauchen und schnorcheln. Und – WIRKLICH – diese Delphine machen das gerne und allesamt freiwillig…

Endlich die rettende Idee, „Eilat Marathon“ einfach googlen und nicht gleich den ersten Vorschlag anklicken; man kommt tatsächlich auf eine englische Seite und schließlich gar auf eine deutsche Übersetzung, in der zu lesen ist, dass seit heuer auch ein Marathon angeboten wird, seit 3 Jahren ein Halbmarathon, ein 5er und ein 10er. Man klickt auf „join us now“ oder „Eilat Marathon“, freut sich, sich endlich anmelden zu können, aber nein, wieder nix, Hebräisch…

Jedoch egal eigentlich, weil wieder zurück zu den Informationen über Eilat und Israel im Speziellen; da hätte das gesamte Land, dessen Kernland-Grundfläche lediglich etwas mehr als 22.000 Quadratmeter ausmacht, in dem aber mehr als 8 Mio. Menschen leben, im Sportbereich vor allem den vierfachen Europapokalsieger im Basketball, Maccabi Tel Aviv anzubieten. In anderen Bereichen natürlich unzählige Berühmtheiten, Ephraim Kishon als Satiriker vor allem hierzulande weltberühmt. Und bevor es soweit kam wie in einem seiner Meisterwerke, in dem ein Mann (oder eine Frau) im Erdgeschoß losgeht, um den Nachbarn ganz oben um Butter zu bitten, sich aber von Stufe zu Stufe mehr hineinsteigert in seine Illusionen, um dem Armen ganz oben dann eine zu donnern (oder so ähnlich), hatte der Autor die rettende Idee: Er klickte noch ein letztes Mal auf die offizielle Website und kam dahinter, dass die Anmeldefrist per 10. November abgelaufen war… Nichtsdestotrotz wird der Lauf aufgrund des großen Erfolges mit Sicherheit 2015 wieder stattfinden. Und bis dahin wird sich ein Dolmetscher gefunden haben, der vereinfacht, was zu vereinfachen ist…denn sonst…

Link: www.maxfunsports.com

relevante Artikel
Laufsport

2016 dann Ultra

Mont Blanc, TauernExtreme, Veitsch, Ötscher, Grossglockner Ultra, Marathon des Sables
International

Marathon des Sables

Christian Schiesters abenteuerliche Vorbereitung auf das härteste Rennen der Welt!
International

Marathon Des Sables

240 km in sechs Tagen -Steirer will bei Extrem-Marathon in die Top Ten
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.