MaxFun Sports Laufsport Magazin

Tipps damit die Staffelübergabe bzw. Teilnahme nicht zur Farce wird

02.04.2012, 12:00:00
Foto:
© MaxFun.cc/K.Köb

Was bleibt noch zu tun für die Staffelteilnehmer, die im April über die Marathondistanz an den Start gehen?

Heuer nehmen sie alle teil, der Huber aus der Buchhaltung, die Fritzi vom Personalbüro, ja sogar der fette Hausmeister rennt mit bei einer Staffel. Man selbst auch, und manist schon verdammt gespannt, wie die anderen drei abschneiden werden. Mit seiner eigenen Leistung hat man sich weniger konfrontiert, immerhin weiß man selbst ja, wie viel (oder wenig) man trainiert hat, aber die anderen?

Einen kennt man kaum, eine ist aus dem Nachbarhaus, mit der hat man schon einmal beim Kaffee zwei Worte gewechselt, und die dritte, na mit der ist man dicke, war erst letztes Wochenende einen heben mit ihr. So kann das Ganze auch aussehen, oder aber man kennt sich aus dem firmeninternen wöchentlichen Lauftreff, bei dem man oftmals intervallmäßig abgeschwitzt hat, weiß, wie es den anderen dabei geht, weiß aber auch, dass die anderen wissen, wie es einem selbst dabei geht. Vielleicht ist es auch nicht der erste Staffelmarathon, überhaupt nicht der erste Staffellauf – da waren schon diverse Firmen- oder Business-Runs, und jetzt eben die siebente Teilnahme am VCM. Diesmal hat man sich mehr vorgenommen als einfach nur Spaß am Teilnehmen haben, eine Gesamtzeit unter 3h30Min muss her, sonst wird nachher nicht mehr so ausgiebig beim Stadtwirten gefeiert wie sonst.

So oder so ähnlich sehen die Staffelteilnahmen von mittleren bis größeren Firmen beim VCM aus. Idealer ist sicherlich das zweite Beispiel, weil da die ursprüngliche Idee dahinter steckt. Und die lautete einst, dass man z. B. mit firmeneigenen Lauftreffs die interne Kommunikation steigern kann. Und die Mitarbeiterzufriedenheit. Und die Mitarbeitergesundheit. Und, und, und, Gesundheitsförderungsprojekte eben, die klarerweise nicht nur auf wöchentliche Lauftreffs beschränkt sind. Mittlerweile haben auch sehr viele Menschen aus den „höheren Etagen“ erkannt, dass sie durchaus neben dem Maintenance Manager oder der Putzfrau herrennen können. Bewegung ist fortschrittlich (im wahrsten Sinne…), Bewegung ist modern, Bewegung ist sexy. Und man kann seinen Mitarbeitern aus den „unteren Etagen“ schwer etwas empfehlen, hinter dem man selbst so überhaupt nicht steht. Und stattdessen lieber ins sündteure Fitnesscenter ums Eck geht, das ebenfalls von der Firma bezahlt wird. Außerdem erfährt der Adjutant des Geschäftsführers genau bei solchen wöchentlichen Sporteinheiten viel mehr wirklich Interessantes als in hundertstündigen Mitarbeiter-Motivationsgesprächen.

Was bleibt noch zu tun bis zum 15. April? Erstens einmal wäre es DIESMAL von Vorteil, wenn nicht nur der Firmendeschek zur Startnummernabholung geschickt wird. 214 mit herrlichen Dingen wie Badezusatzproben oder Pflasterstreifen oder Kapperln gefüllte Startnummernsackerln sind eben ganz schwer von nur einer Person zu tragen - und vor allem auszuteilen. Wenn man schon mitrennt, sollte man wenigstens bei größeren Firmen ein ganzes Abholteam zur Startnummernausgabe schicken – macht mehr Spaß und ist kommunikativer.

Man sollte seine Staffelteilnehmer kennen und im Laufdress WIEDERERKENNEN können! Sonst wird jede Staffelübergabe zur Farce! Und last but not least sollten alle Staffelteilnehmer rechtzeitig am Übergabeplatz erscheinen. Jedes Jahr erfährt man von Läufern, die minuten- oder teilweise sogar stundenlang herumirren, um sich schließlich selbst zu übergeben anstatt einer ordentlichen Übergabe beiwohnen…

Am wichtigsten aber ist die Firmenfeier danach, bei der sich selbst der „5, ein bisschen Was“-km-Läufer ausgiebigst laben soll, vor allem, was seinen enormen Flüssigkeitsverlust und dessen Ausgleich betrifft. Deswegen sollte der riesige Tisch irgendwo in der Nähe des VCM-Zielbereichs schon be- und das Budget für alle Speisen und Getränke längst aufgestellt sein. So manche Staffel soll sogar manches Mal nur angemeldet gewesen sein, sich aber gleich – ohne zu laufen – beim Wirten eingefunden haben…

Christian Kleber (MAS)

Link: www.MaxFun.cc

Ergebnisse
relevante Artikel
Laufsport

VCM wegen Covid-19 abgesagt

Vienna City Marathon fällt dem Coronavirus zum Opfer
International

Ein internationaler Laufsport-Rückblick zum vergangenen Wochenende

Überall läuft es: Bonn Marathon, Freiburg Marathon, Halbmarathon in Prag und Berlin
Laufsport

Zahlen, Fakten vom diesjährigen Vienna City Marathon

Lemawork Ketema knallte nach 2h10Min44s ins Ziel und Streckenrekord von Nancy Kiprop
Training

Vienna City Marathon - der Countdown läuft

Versäumtes Training kann man schlicht und einfach nicht nachholen
Laufsport

Das rot-weiß-rote Rennen beim Vienna City Marathon

Die Top-Österreicher Männer und Frauen beim 35. Vienna City Marathon am 22. April
Laufsport

Salaheddine Bounasser holte sich den Sieg beim VCM

Ungewöhnlich hohe Temperaturen beim 35. Vienna City Marathon
Laufsport

Marathonwoche in Wien

Nachmeldungen nur solange Startnummernvorrat reicht
Laufsport

Top-Athleten in Wien

Konkurrenz beim diesjährigen VCM ist groß
Album Vienna City Marathon / 12.04.2015
Album Vienna City Marathon 1994 / 10.04.1994
Album VCM-Winterlauf 3 / 08.03.2015
Album VCM-Winterlauf 2 / 15.02.2015
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.