Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Aufbautraining nach einer Knieoperation

25.07.2011, 12:00:00
Foto:
© MaxFun.cc

Wenn es denn irgendwie möglich ist, sollte man sich nur von einem Arzt operieren lassen, der selbst Sportler oder Läufer ist und/oder dauernd mit Sportlern oder Läufern zu tun hat.

Wer Probleme und Schmerzen mit dem Knie hat, sollte einen Arzt aufsuchen. Der entscheidet dann, was getan werden muss. Wer gar eine Knie-Operation hinter sich hat, wird (hoffentlich) zunächst vom Arzt beraten, was zu tun ist. Wenn es denn irgendwie möglich ist, sollte man sich nur von einem Arzt operieren lassen, der selbst Sportler oder Läufer ist und/oder dauernd mit Sportlern oder Läufern zu tun hat. Ist das nicht der Fall, fehlt oft jegliches Verständnis dafür, dass man so schnell wie möglich wieder mit dem Training starten möchte. Gehen wir mal davon aus, dass Sie der „richtige“ Arzt behandelt und hernach zum „richtigen“ Physiotherapeuten geschickt hat. Dieser lernt Ihnen dann in einigen (wahrscheinlich verdammt harten, weil vollkommen ungewohnten) Trainingssessions, wie Sie welche Übungen durchführen sollen.

Oft sind dies Übungen auf instabilen Unterlagen, die auch die kleinsten Muskeln rund um Ihr Gelenk zwingen, stärker zu werden. Generell gilt natürlich, je stärker ein Muskel, desto weniger Arbeit für die passiven Strukturen. Gerne erinnert man an Spitzengewichtheber, deren Wirbelsäulen vom Aufbau her 3x stärker sind als herkömmliche Wirbelsäulen. Das heißt, dass jeder einzelne Wirbelkörper 3x mehr aushält als ein „normaler“. Das kommt vom vielen, harten Gewichtstraining. Skirennläufer beispielsweise sind ebenfalls kraftmäßig austrainiert wie nur was. Stürzt einer und knallt gegen ein Absperrungsgitter, hilft die enorme Muskulatur meistens, den Aufprall wesentlich leichter zu ertragen.

Doch zurück zum Aufbautraining nach einer Knie-Op. Je länger diese her ist, desto mehr darf im Normalfall gemacht bzw. trainiert werden. Doch sollte man stets Rücksprache mit dem Arzt bzw. dem Physiotherapeuten halten. Wenn etwa grünes Licht für Lauftraining gegeben wird, darf vorsichtig und mit ganz kurzen Einheiten begonnen werden.

Doch bis dahin wird eher Radfahren oder Aqua-Jogging an der Tagesordnung stehen. Dort werden sowohl Muskulatur als auch Ausdauer-Grundlage aufgebaut. Begleitend dazu sind Viertel- oder Halbkniebeugen auf instabilen Unterlagen wie Wackelbrettern oder Schaumgummiteilen angesagt, überhaupt darf dem Krafttraining (nicht nur) in dieser Phase mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Vollkommen ausgemergelte Läufer, die noch nie in ihrem Leben eine Kraftkammer von innen gesehen, geschweige denn das Wort „Krafttraining“ schreiben können, neigen wesentlich öfter und leichter zu Schwierigkeiten mit dem passiven Bewegungsapparat. Haile G., das Ausdauerwunder dieser Welt, ist beispielsweise oft in seiner eigenen Kraftkammer in Addis Abeba anzutreffen, wo er nicht nur lustige 10-km-Läufe auf dem Laufband unter 29 Minuten (Halleluja!!!) absolviert, sondern auch Ergometer fährt (gelenksschonender) und diverse Kräftigungsübungen durchführt.

Wer also noch keine Knie- oder Bandscheibenoperation hinter sich hat, tut gut daran, prophylaktisch Kräftigungs- und Koordinationstraining durchzuführen, sein Körper wird es ihm dereinst danken.

Generell gilt, dass man sämtliche Übungen, angefangen von der guten, alten Beinpresse über die Kniebeuge hin zum Beinstrecker-/beuger, usw., zunächst mit dem Arzt oder Physiotherapeuten absprechen muss. Generell gilt auch, dass zu Beginn (nach einer OP) zunächst eher gelenksschonendere Ausdauereinheiten am Programm stehen werden. Und generell gilt auch, dass „gebrannte Kinder“ eher ausgleichendes Training in Form von Kraft- und Koordinationseinheiten durchführen werden als solche, „denen so was eh nie passiert“.

Christian Kleber (MAS)

Link: www.MaxFun.cc

Ergebnisse
13. Oktober 2018
Graz Marathon
 Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
17. Mai 2020
Salzburg Marathon
relevante Artikel
Triathlon

So wird man zum Ironman

Grundvoraussetzungen für die Ironman 70.3-Distanz
International

Ironman-70.3-WM in Nizza

Sensationssieg von Gustav Iden und Daniela Ryf dominiert bei Damen
Laufsport

Herbstklassiker rückt näher

Nur noch wenige Wochen bis zum Graz Marathon 2019
International

Stars beim Frankfurt Marathon

Weltrekordler Mark Kiptoo will Masters-Rekord brechen
Triathlon

Cologne Triathlon Weekend abgesagt

Schwimmstrecke wegen fehlender Taucher nicht genehmigt
Triathlon

Hitzeschlacht am Neusiedler See

Streckenrekord beim Austria Triathlon Podersdorf
Laufsport

Geofrey Ronoh siegt bei Kärnten Läuft

Kenianer kann seinen Vorjahreserfolg wiederholen
Triathlon

Ex aequo gibt es nicht

Disqualifikation beim Triathlon
Album Graz Marathon / 14.10.2018
Album Graz Marathon - Junior Marathon / 13.10.2018
Album RunCzech - Mattoni Olomouc Halbmarathon / 23.06.2018
Album Graz Marathon Pressekonferenz / 25.05.2018
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.