Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Kultlauf bei eisiger Kälte

19.12.2007, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Der beliebte Aachener Winterlauf am 16. Dezember war auch in diesem Jahr wieder ausgebucht.

Bereits zehn Wochen vor dem Lauf lagen für den 45. Winterlauf der Aachener Turngemeinde 2.800 Meldungen vor. Damit musste aus Kapazitätsgründen wie schon in den letzten drei Jahren vorzeitig der Meldestopp erklärt werden, denn bei noch mehr Teilnehmern wäre der Transport der Läufer mit Bussen zum Start in der Voreifel bei Zweifall schwierig geworden.

Nach den 18 Kilometern durch die abwechslungsreiche, hügelige Landschaft der Voreifel und des Aachener Waldes erreichten bei äußerst kaltem, aber glücklicherweise klarem Wetter über 2.100 Teilnehmer das Ziel auf dem vereinseigenen Sportplatz der ATG in Aachen.  Auf dem Weg nach Aachen ging es unter anderem durch Venwegen und Kornelimünster, wo der Winterlauf schon fast als Volksfest gilt und die Läufer wieder ordentlich angefeuert wurden.
Dennoch konnten dieses Jahr keine neuen Streckenrekorde aufgestellt werden, doch die Ergebnisse können sich trotzdem durchaus sehen lassen:

Mit einer Zeit von 58:43 Minuten wurde der Lokalmatador Philipp Nawrocki Sieger in der Männerklasse. Auf den letzten Kilometern näherte sich ihm der Zweitplazierte Lars Haferkamp vom TV Refrath so sehr, dass er im Ziel nur noch neun Sekunden Rückstand hatte. Dritter wurde der ehemalige deutsche Jugendmeister im Strassenlauf Alain Wolf vom Germania Vossenack mit 59:17 Minuten. Auch der Viertplazierte Eike Pupkes (59:39) und Andreas Gerrits (59:46) blieben noch unter einer Stunde.

Trotz gerade erst auskurierter Krankheit gelang Claudia Leschnik von der Aachener TG der Sieg in der Frauenklasse: Sie bewältigte die 18-Kilometer-Distanz in 1:10:14 Stunde. Nach ihr kam Ira Korsten vom LT DSHS Köln mit einer Zeit von 1:11:45 knapp vor Ise Maschmeier von der Aachener TG (1:11:50) ins Ziel. Die Mannschaftswertungen sowohl der Frauen als auch der Männer wurden von der Aachener TG gewonnen. Der gelungene Kultlauf findet im kommenden Jahr wie immer am dritten Adventssonntag seine dann bereits 46. Fortsetzung. Alle Teilnehmer waren sich einig: "Da müssen wir wieder dabei sein!"

Diskutieren Sie über den Aachener Winterlauf: Im MaxFunForum.

Der besondere Service von MaxFun:
Auch MaxFun war beim Aachener Winterlauf dabei und präsentiert Ihnen zahlreiche Bilder und das Video vom Event.
Die obigen Links führen Sie direkt zu den Impressionen.

MaxFun.de

Link: www.winterlauf-aachen.de

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.