Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

VCM-Elite mit schnellen Füßen

05.05.2006, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Internationales Spitzenfeld für den 23. Vienna City Marathon diesen Sonntag

Das Elitefeld für den 23. Vienna City Marathon verspricht ein spannendes und hochklassiges Rennen. Im Männerfeld tritt Dimitri Baranovsky, einer von Europas Top-Marathonläufern, gegen starke afrikanische Konkurrenz an. Der Ukrainer sorgte vergangenen Dezember mit seinem Sieg beim Fukuoka-Marathon für Aufsehen, als er sich in 2:08:29 Stunden bei Regen und Kälte durchsetzen konnte. „Mein erstes Ziel am Sonntag ist es zu gewinnen. Bei guten Bedingungen ist auch eine gute Zeit möglich.“ Geplant ist, die erste Hälfte in 64:15 Minuten anzulaufen. Damit wären die Chancen auf einen neuen Streckenrekord – bisher Samson Kandie mit 2:08:35 Stunden Stunden im Jahr 2004 – intakt. Peter Chebet, Zweiter des Berlin Marathons 2005, ließ sich im Vorfeld nicht all zu sehr in die Karten blicken und meinte nur: „Wir sehen uns im Ziel.“ Vielleicht kann er eine Familientradition in Wien einführen, denn sein Bruder Joseph, u.a. Sieger in New York und Boston, hat im Jahr 2003 den Vienna City Marathon gewinnen können. „Ich habe viel von meinem Bruder gelernt, wir haben auch zusammen trainiert. Er hat mir gesagt, dass ich nach Wien gehen soll zum Marathon.“

STARKER EUROPÄER FORDERT AFRIKANER
Einige weitere Athleten können vorne mitmischen, darunter der großgewachsene Stanley Leleito (KEN), Sieger in Zürich 2005, der Marokkaner Lahoucine Mrikik, der zuletzt gemeinsam mit Abdelkader El Mouaziz seine Form gestärkt hat, und der Kenianer William Todoo Rotich, jüngst Halbmarathonsieger bei Roma – Ostia in 60:12 Minuten. „Ich denke, das Feld hat das Potenzial, den Streckenrekord anzugreifen“, so Rennleiter Mark Milde. „Es sind mehrere Athleten am Start, die aktuell ihre besten Leistungen bringen können.“

ERSTER SIEG FÜR JAPAN?
Im Frauenrennen ist in der Spitze ebenfalls hohe Qualität vorhanden. Ein neuer Streckenrekord ist hier jedoch unrealistisch, 2:23:47 Stunden von Maura Viceconte sind sehr stark. Die Japanerinnen Chieko Yamasaki und Tomo Morimoto werden wohl an der Spitze laufen, dazu zählen die Kenianerin Mary Ptikany und Tiziania Alagia aus Italien zum Kreis der Schnellsten. Yamasaki und Morimoto haben sich in einem fünfwöchigen Höhentrainingslager in Albuquerque (USA) für Wien vorbereitet. „Es ist noch selten, dass Japanerinnen im Ausland laufen. Das war aber ein großer Wunsch von mir“, erzählte Chieko Yamasaki, die eine Bestzeit von 2:27:22 hat. „Mein Ziel ist es, diese Marke zu verbessern und zu gewinnen.“ Für sie wird es ebenso wie für ihre 22-jährige Teamkollegin Tomo Morimoto der zweite Marathon, beide kennen Wien bereits von einem Trainingsaufenthalt aus dem Jahr 2004. „Ich bin nicht sonderlich nervös“, so Morimoto, die im Jänner in Osaka ein tolles Marathondebüt – 2:27:46 Stunden – gelaufen ist. „Ich habe gut trainiert, viel Selbstvertrauen und möchte meine Bestzeit unterbieten.“

AUSTRIAN HEROES
Selbstverständlich werden die Top-Österreicher im Feld besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen – und vielleicht mit Unterstützung des Heimpublikums (und der Mozart-Musik im Prater) starke Leistungen bringen. Susanne Pumper wird ihre Marathonpremiere laufen, Roman Weger kämpft um das EM-Limit, Kate Allen und Andrea Mayr treffen im Wien Energie Lauf über die Halbmarathondistanz aufeinander. Nicht versäumen - Spannung ist garantiert beim größten Sommersportevent Österreichs, ob als Läufer auf der Strecke, als Zuschauer am Streckenrand oder vor dem Fernseher bei der Live-Übertragung (Sendungsbeginn 8.35 Uhr) auf ORF1.

VCM-Favoriten: Dimitri Baranovsky, Tomo Morimoto und Chieko Yamasaki (von links). Photo: Victah Sailer



Der Bericht wurde vom Veranstalter selbst im Eventmanager von MaxFun.cc eingetragen

Vienna City Marathon

Link: www.vienna-marathon.com

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Mach mit !

Mehr erfahren