Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Von der rostigen Schüssel zum Formel-1-Bolide

Einige Stellschrauben drehen, bevor man Umfang und Intensität steigert

Drehschraube No. 3
Und jetzt gehen wir in medias res, in die Sache mit dem Dehnen und dem Stabi-Training. Bis vor nicht allzu langer Zeit sagte man, dass man lediglich statisch dehnen sollte, und das ausschließlich in aufgewärmtem Zustand (also z. B. nach einem lockeren Läufchen). Dem ist nicht mehr (wirklich) so, denn mittlerweile raten nicht wenige Physios oder Osteopathen, die verdammt viel mit Laufen und Training generell am Hut haben, zu individuellem Dehnen und zu individuellen Stabi-Übungen. Und das ist gut so, denn immerhin sind wir alle Individuen mit (teilweise) völlig unterschiedlichen Voraussetzungen, Körperlichkeiten etc.. Es wäre also grundfalsch, wenn alle von uns exakt dasselbe trainierten, dasselbe übten und beispielsweise all das unter den gleichen Rahmenbedingungen.

Es ist also durchaus möglich in der heutigen Zeit, dass man Stretching-Übungen mit diversen Stabi-Übungen kombiniert. Und das (ebenso) durchaus in gar nicht so aufgewärmtem Zustand. Also sagen wir mal so; wer sich langsam und vorsichtig in die Dehnungspositionen hineinfühlt und hineinarbeitet, der kann selbige durchaus auch ohne vorheriges Einlaufen oder Grundlagenläufchen machen. Die Kombination aus

  • „herkömmlichen“ Übungen (also sozusagen „Dehnen von der Stange“ – wie z. B. das bewährte Dehnen der Waden- oder Oberschenkelmuskulatur) und
  • individuellen Übungen (also z. B. einer speziellen Übung, die du höchstpersönlich von Deinem Physio „bekommen“ hast, um deine Probleme im Iliosakralbereich in den Griff zu bekommen) ist sinnvoll.
  • Genauso macht es Sinn, „herkömmliche“ Stabi-Übungen wie Crunches aller Art zu mixen mit diversen Stabilisationsübungen auf instabilen Unterlagen, in unterschiedlichsten Positionen (z. B. auf dem Gym-Ball) usw.

Wichtig bei all dem ist nur eines: die Disziplin!

Wer alle (un)heiligen Zeiten mal ein bisschen stretcht oder ein wenig Bauchmuskeltraining absolviert, darf sich nicht wundern, wenn er immer wieder da und/oder dort Probleme hat. Zwei- bis dreimal/Woche sollte man schon ran an diese Übungen. Immerhin will man ja auch schneller werden oder weiter laufen können oder schneller weiter laufen können. Von nichts kommt nichts. Aufraffen, so oft wie möglich, und vor allem eines: offen sein für neue Formen.

Und aufpassen, Abschlussbeispiel: Yoga mag für viele (LäuferInnen) super sein, bei weitem nicht für alle.
Immer nur das tun (und trainieren), was auch gut für einen selbst ist.
 

Aktueller Tipp - the time is now -
Melde Dich jetzt zum MaxFun Sports Newsletter an, denn hier bekommst Du alle Fakten rund um

  • die besten Laufsport-Events (national und internationale News/Registrierungen/Ergebnisse uvm.)
  • Mud Races
  • das Training
  • die Ernährung
  • Tipps & Trends
  • Gesundheit
  • Gedanken
  • Gewinnspiele mit gratis Startplätzen uvm.

HIER IST DER LINK  - THE TIME IS NOW

08.06.2020, 14:00:00
Foto: www.pixabay.com
   Dehnen    Trainingspläne    Verletzung
relevante Artikel
Trailrunning
Training

Bist Du ein Kurz- oder Langstreckenläufer

Welcher Läufer-Typ bist Du - harte Kurzdistanz oder ausdauernde Langdistanz
Training

Eigenverantwortung im Sport

Jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich. Immer, überall, generell.
Fitness

Die neuen Trainingswütigen - Covid bzw. CoFIT

Immer mehr Leute haben die Freude am Laufsport für sich entdeckt
Laufsport

Tägliches laufen

Streakrunning
Laufsport

Sehnsucht - Missing competition

Ein richtiger Wettkampf ist so viel mehr als der Wettkampf selbst, das Hinhalten, das Finishen.
Gedanken

Etwas zum Schmunzeln in der aktuellen Laufsport-Zeit

Sauerstoffsättigung während des ganzen Einkaufs unter 50
Ernährung

Corona-Kühlschrank

MaxFun Sports Tipps in Zeiten von Home-Office

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.