Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Wings for Life World Run - das Rennen am 6. Mai 2018

102.862 TeilnehmerInnen gingen 2018 weltweit beim Wings for Life World Run an den Start.

Am 6. Mai 2018 wurde wieder weltweit für die Rückenmarksforschung, zur Heilung Querschnittsgelähmter gelaufen. Die Erlöse aus den Startgeldern fließen zu 100% in diese Forschung. Das Ziel von jedem Läufer bzw. Läuferin beim Wings for Life World Run: So lange wie möglich zu laufen, bis man vom Catcher-Car eingeholt wird.

"Laufe für diejenigen, die es nicht selber können"
"Wir machen der Forschung Beine"

"Für die gute Sache "verlieren"

MitarbeiterInnen von MaxFun Sports aktiv als LäuferInnen in Wien und Zadar am Start
In Wien sowie in Zadar schnürten MitarbeiterInnen von MaxFun Sports ebenfalls ihre Laufschuhe und nahmen das Rennen gegen das Catcher-Car auf. In Österreich fiel am 6. Mai 2018 der Startschuss um 13:00 Uhr vor dem Wiener Rathaus. 13.000 TeilnehmerInnen gingen lt. Organisations-Team hier an den Start.  In Wien sind die meisten TeilnehmerInnen weltweit am Start gewesen. In Kroatien/Zadar haben sich 6.000 LäuferInnen im Jahre 2018 registriert. Im Jahre 2017 waren 155.288 TeilnehmerInnen weltweit beim Wings for Life World Run am Start.

Catcher Car - die "bewegte" Ziellinie
Im Gegensatz zu anderen Laufsport-Events gibt es beim Wings for Life World Run keine Nettozeitnehmung, sondern ausschliesslich eine Bruttozeitmessung. Bei ca. 10-15 KM wurden die meisten LäuferInnen vom Catcher-Car eingeholt. 30 Minuten nach dem offiziellen Startschuss wurden in jeder Location zwei Catcher-Car´s gestartet. Das zweite Catcher-Car diente als Backup, falls ein Auto auf der Strecke ein technisches Problem plötzlich haben sollte.

Stand nach 2 Stunden
Nach 2 Stunden waren weltweit nur mehr 4500 TeilnehmerInnen im Rennen, die noch nicht vom Catcher-Car eingeholt worden sind. Nach 27,1km wurde der Rollstuhlfahrer Lukas Müller vom Team Morgenstern auf der Wagramer Straße im 22ten Wiener Gemeindebezirk vom Catcher Car eingeholt. Lukas Müller meinte im Interview direkt noch auf der Wagramer Straße: "Der Gegenwind und die Steigung auf der Reichsbrücke waren kurz vom dem "Eingeholtwerden" extrem schwierig und anstrengend, ich bin aber sehr mit der zurückgelegten, erreichten Distanz zufrieden".

Der Lauf nach fast 3 Stunden - das Frauen-Rennen weltweit im Vergleich
Um 15:45 Uhr waren in
Wien (AUT) noch 26
Poznan (POL) noch 17
München (GER) noch 14
Zug (SUI) noch 14
Rio de Janeiro (BRA) noch 13
Damen im Rennen

Damen-Siegerin in Wien
Die Mexikanerin Alex Roudayna erreichte in Wien die 49,18km Distanz, dann wurde sie vom Catcher Car eingeholt.
Herren-Sieger in Wien
Der sympathische 53-jährige Wolfgang Wallner (AUT), den Usern und der Redaktion von MaxFun Sports bestens von diversen Laufsport-Veranstaltungen bekannt, erreichte eine Distanz von 64,1km und wurde in Tulln vom Catcher Car "gestoppt".

WELTWEIT - GESAMT-Damen-Rennen-Ergebnis vom 6. Mai 2018
1. Platz Vera Nunes (POR) - sie ist in München eine Distanz über 53,7km gelaufen
2. Platz Nikolina Sustic (CRO) - sie ist in der Schweiz Zug gelaufen - Distanz 500m weniger als die Erstplatzierte
3. Platz Olexya Nurgalieva (RUS) - sie ist in der Türkei Izmir gelaufen - Distanz 53,6km
Zum Vergleich 2017 (7. Mai) bei den Damen mit den jeweiligen erreichten KM-Zahlen
Platz 1: Dominika Steinach 68,2 km
Platz 2: Cornelia Moser aus Österreich, sie lief in Mailand /Italien 62,2km
Platz 3: Vera Nunes (Pol) holte den dritten Platz mit 62,1km

WELTWEIT - GESAMT-HERREN-Rennen Ergebnis vom 6. Mai 2018
1. Platz der Vorjahressieger und Rollstuhlfahrer Aron Anderson (SWE) erreichte in USA Sunrise eine Distanz von 89,85km
(im Jahre 2017 eine Distanz von 92,1km)
2. Platz Andreas Straßner (GER) - er ist in München auf einer sehr schweren Strecke eine Distanz über 76,6km gelaufen
3. Platz Aleksandr Cheburkin (RUS) mit einer Distanz von 74,6km

Karl Aumayr aus Österreich lief in Zadar / Kroatien und holte den 7ten GESAMT-Platz weltweit bei den Herren.
Monika Kalbacher aus Österreich lief in Wien und holte den 6ten GESAMT-Platz weltweit bei den Frauen.


MaxFun Sports gratuliert den Gewinnern und allen TeilnehmerInnen, die ihr angestrebtes Distanz-Ziel erreicht haben!

Du möchtest über

  • aktuelle Ausdauersport-Termine,
  • Trainings-Tipps
  • Neuheiten und Trends

informiert werden, dann melde Dich jetzt und HIER zum Newsletter an!

© Copyright:MaxFun Sports
© Copyright:MaxFun Sports
© Copyright:MaxFun Sports
© Copyright:MaxFun Sports /in Kroatien
© Copyright:MaxFun Sports /in Kroatien
© Copyright:MaxFun Sports /in Kroatien
© Copyright:MaxFun Sports /in Kroatien
© Copyright:MaxFun Sports /in Kroatien
© Copyright:MaxFun Sports /in Kroatien
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH
© Copyright:MaxFun Sports GmbH

Link: www.maxfunsports.com

06.05.2018, 13:00:00
Foto: MaxFun Sports
relevante Artikel
Laufsport

Die Top-Damen beim Wings for Life World Run

Die Österreicherinnen schlugen sich verdammt wacker
International

Gegen Querschnittslähmung laufen 

120.000 Wings for Life Run Teilnehmer rund um den Globus 
Laufsport

Lauf für die Rückenmarksforschung

Das Catcher-Car ist Anfang Mai wieder unterwegs
Tipps & Trends

Der Wings for Life World Run

Laufen für all jene, die nicht laufen können
Laufsport

Top-Stars bei Wings for Life World Run

Charity-Lauf in Wien ausverkauft - Teilnahme nur noch mit App möglich
Tipps & Trends

Wings for Life World Run

Mit neuer App kann man gegen virtuelles Catcher Car antreten
International

155.288 TeilnehmerInnen weltweit beim Wings for Life World Run

Die Welt wurde beim Red Bull Wings for Life World Run am 7. Mai 2017 vereint!
Laufsport

Wings for Life World Run findet bereits zum 4. Mal statt

Prinzipiell spielt das Siegen bei diesem Lauf eine eher untergeordnete Rolle
Album Wings for Life World Run (Wien und Kroatien) / 06.05.2018
Album Wings for Life World Run / 07.05.2017

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.