Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Smarter fit werden

Diese Gadgets bringen’s wirklich

Die neue Technologie bringt große Fortschritte mit sich – sie hat zum Beispiel durch globale Vernetzung aus der Welt ein Dorf und Informationen überall und für jeden zugänglich gemacht. Und natürlich ist sie nun auch dazu da, die verfügbare Information möglichst schlau einzusetzen – etwa durch smarte Gadgets, die dem Träger sagen, wie er sich gesünder ernähren oder allgemein fitter werden kann. Selbst Profi-Athleten setzen schon Elektronika ein, um ihre Erfolge noch mehr zu optimieren – und Hobbysportler können das auch. Sie sollten dabei allerdings Acht geben, dass sie sich wirklich etwas Nützliches anschaffen – und nicht nur etwas, was schick verkauft wird. Dieser Artikel trägt deshalb eine Reihe der besten Fitness-Gadgets und Apps zusammen.

Herzschlagfrequenz tracken mit MyZone MZ-3 
Mit diesem Brustgürtel fühlt man sich fast wie der Prinz am Ende des Märchens „Der Froschkönig“. Allerdings will man den Gürtel bei seinem Workout gar nicht loswerden – denn er misst zuverlässig die Herzschlagfrequenz. Dieses Gadget ist besonders wertvoll, wenn man beim Training so richtig an sein Limit gehen will. Natürlich gehen die Macher mit ihrer Erfindung auch über die reine Messfunktion hinaus: Zum zusätzlichen Ansporn kann man seine Ergebnisse in der MyZone-App automatisch aktualisieren lassen und sich so mit Freunden messen, die den gleichen Brustgürtel benutzen. Zum gediegenen Prahlen postet man seine Highscores einfach auf Social Media.

Always on the brain: Sportverwandte Apps
Wer kontinuierlich auf sein Fitnessziel hinarbeitet, braucht hin und wieder mal eine Pause, in der es ein wenig relaxter zugeht. Ein Handygame kommt da gerade recht. Dennoch kann man auch in dieser Pause dafür sorgen, dass man sein Ziel nicht aus den Augen verliert – und zwar, indem man sich vor allem mit sportverwandten Games und Apps beschäftigt. So kann man sich mit ein paar Runden Puppet Soccer auf das Spielfeld träumen oder über ein paar Sportwetten so richtig mitfiebern, wenn es im Profi-Bereich mal wieder zur Sache geht. Die besten Seiten hierfür findet man unter anderem auf https://www.sportwettenvergleich.net/wettanbieter-mit-paypal/, wo man auch schnell sieht, bei welchen Anbietern man ganz easy mit PayPal bezahlen kann.

Schneller wieder in Form dank Firefly
Je begeisterter man bei der Sache dabei ist, desto schneller vergisst man eines: Nachhaltige Ziele im Sport erreicht man nur, indem man seinem Körper auch ab und zu Ruhepausen gönnt. Das Meiste aus diesen Pausen macht man mit dem Firefly-Wearable, das strapazierten Muskeln hilft, sich zu regenerieren. Hierzu werden von dem Gadget elektrische Impulse ausgesendet, die der Träger nicht spürt, die aber die Muskulatur sanft aktivieren. Fördert die Durchblutung und macht die Muskeln schneller wieder einsatzfähig! Besonders attraktiv an diesem Gadget ist die subtile Anbringung unter dem Knie.

Die allwissende App von Skulpt.me
Manchmal sieht man einem Körper die Entwicklung nicht direkt an. Dafür gibt es die App von Skulpt.me: Sie analysiert zutreffend den Körperfett- und Muskelgehalt, sodass man als Sportler genau weiß, wann man tatsächliche Fortschritte gemacht hat. Das Sahnehäubchen: Auf Basis dieser Daten liefert die App hilfreiche Trainingstipps.

Das sind nur ein paar der Elektronika, mit denen man seine Fitness-Goals um einiges schneller erreicht. Und auch wenn sie preislich nicht immer im kleinsten Budget sind, lohnt sich doch die Investition.

27.11.2018 09:00:00
Foto: pexels.com