Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

London Marathon - das Resultat einer Schnapsidee !

09.04.2014, 12:00:00
Foto:
© MaxFun Sports GmbH/K.Köb

2014 findet der London Marathon am 13. April statt. Der London Marathon bietet alles, was das Läuferherz begehrt!

London, 1978, im Dysart Arms Pub – das Heim des Raneleigh Harriers running club.
 Bei einigen "pints of bitter", treffen sich die Anhänger der Laufgemeinschaft jeden Mittwochabend und tauschen sich über Aktuelles aus. Diesen Abend an der Tagesordnung, wie so oft – der New York City Marathon. Einige Vereins-Mitglieder haben an diesem teilgenommen und seitdem ist er Lieblingsthema Nummer1.
 Sie sind beeindruckt über die Atmosphäre bei diesem besonderen Marathon der durch eine Weltmetropole führt, über die Zuschauer, die einen durch lautstarke Zurufe nicht aufgeben lassen, das unvergleichbare Gemeinschaftsgefühl, egal woher Du bist, während diesem Lauf sind alle eine Familie und halten zusammen. 


In England der späten 70er kennt man das so nicht, damals bedeutet Marathon noch 20 Leute, welche die Landstraßen entlang laufen, das mit einer Hand voll Zusehern, die meisten davon grasende Kühe.

 Nachdem sie nun schon einige Wochen gespannt den Geschichten lauschen, entschließen sich John Disley und Chris Brasher, spätere Co-Gründer des London Marathons, ebenfalls am New York City Marathon 1979 teilzunehmen und Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln. Tatsächlich übertrifft er die Erwartungen der Beiden bei weitem. Sie sind sprachlos von den Sehenswürdigkeiten, der anfeuernden Menschenmenge und dem kameradschaftlichen Zusammenhalt der LäuferInnen untereinander.


Den späteren Artikel "The World´s Most Human Race" leitet Brasher wie folgt ein:

 "Um diese Geschichte zu glauben, müssen Sie daran glauben, dass die menschliche Rasse eine fröhliche Familie sein kann die zusammen arbeitet, lacht, und das unmögliche möglich macht. Letzten Sonntag haben 11.532 Männer und Frauen aus 40 Ländern der Welt, unterstützt von über einer Million Zusehern, gemeinsam gelacht, gejubelt und gelitten, während sie am größten Volksfest das die Welt jemals gesehen hat teilgenommen haben...." 

Er beendet seinen Beitrag mit den Worten : "Ob London so ein Ereignis veranstalten könnte? Wir haben die Laufstrecke, eine wundervolle Laufstrecke... aber haben wir das Herz und die Gastfreundschaft, um die Welt willkommen zu heißen?"

Tatsächlich musste diese Frage erstmals geklärt werden - ist dies auch in London organisierbar?
Brasher und Disley entwickelten sechs Ziele für den London Marathon:
  • den generellen Standard und Status des "Britischen-Marathon-Laufsports" durch Bereitstellung einer schnellen Strecke und eines internationalen Wettkampfes zu heben und zu verbessern
  • der Menschheit zu zeigen, dass sie zu gewissen Anlässen vereint sein kann
  • Geld für karitative Zwecke, Sport und Freizeiteinrichtungen in London zu lukriieren
  • Londons-Tourismus anzukurbeln
  • zu beweisen, dass "Britian is best" was es betrifft Großveranstaltungen zu organisieren
  • Spaß zu haben, Glückseligkeit und ein Erfolgserlebnis für eine aufgewühlte Welt zu bieten


Am 29. März 1981 fand daraufhin erstmals der London Marathon statt. Bereits bei der Premiere gab es knapp 7000 LäuferInnen, die ins Ziel gekommen sind. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, seitdem hat er sich in Größe, Gestalt und Beliebtheit verändert. Der London Marathon hat sich unter den Großveranstaltungen im Sportbereich etabliert, er wird in mehr als 150 Ländern übertragen. John Disley ist heute Vorstand des London Marathon Charitable Trust, Chris Brasher verstarb im Februar 2003.

2014 findet der London Marathon am 13. April statt.
Der London Marathon bietet alles, was das Läuferherz begehrt:
  • ausgeklügelte Startblöcke nach Leistungsgruppen
  • imposante Sehenswürdigkeiten
  • eine schnelle Streckenführung
  • eine ausgezeichnete Organisation
  • beste Stimmung am Start/Strecke und im Ziel
  • durchdachte Labestationen
  • Partnerhotels die Marathon-TeilnehmerInnen adäquate Verpflegung bieten uvm
Disley und Brasher haben es geschafft! Sie haben ihre sechs definierten Ziele erfüllt. Seit 1981 sind in Summe über 500 Millionen Pfund aus den Einnahmen in karitative Zwecke geflossen.




MaxFun Sports GmbH/MP

Link: www.virginmoneylondonmarathon.com

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.