MaxFun Sports Laufsport Magazin

Laufend abnehmen

08.07.2014, 12:00:00
Foto:
© MaxFun Sports GmbH/K.Köb

Wenn man sich in der Sommerhitze anzieht, als wäre tiefster Winter, verbraucht man übrigens auch nur minimal mehr Kalorien!

Jeder, der häufig im Prater unterwegs ist, kennt sie, die Sporttreibenden, die sogar bei 35 Grad im Schatten so angezogen durch die Gegend traben, dass man meinen möchte, es hätte MINUS 35 Grad. Oder diejenigen, die sich mit dem letzten Tropfen Benzin über den Donaukanal schleppen, dick eingepackt in drei oder gleich sieben Plastik-Trainingsanzüge. Bei ähnlichen Temperaturen…Oder diejenigen, die in sogenannte Zellophan-Verhüllungsstudios gehen, um sich zweimal pro Woche einwickeln zu lassen, damit das Fett genau an den Stellen schmilzt, wo man eingewickelt ist. Oder auch diejenigen, die als „Lauferschwernis“ heavy hands oder winzige Hanteln mit sich tragen. Oder – last, but not least, die, die diese „schweren Ringe“ schwingen und damit mehr recht als schlecht durch Wald und Flur stolpern.

Leute! Bitte lasst Euch nicht alles einreden! Was zum Teufel kann sich ein Normaldenkender erwarten, wenn er zum Beispiel Letzterwähntes macht? Drei oder vier Kilometer pro Stunde zurücklegt und dabei nicht einmal wie wild, sondern eigentlich recht müde seine Arme, an deren Enden leuchtende, gar nicht so schwere Ringe befestigt zu sein scheinen, hinauf- und hinunter bewegt. Davon erwartet man sich vor allem einen satten Energieverbrauch? Man verbraucht übrigens auch nur minimal mehr Kalorien, wenn man sich in der Sommerhitze anzieht, als wäre tiefster Winter. Man schwitzt mehr, das stimmt, und daher schaffen diejenigen, die eine solche Einheit auch tatsächlich schaffen, auch ein größeres Minus auf der Waage. Weil sie mehr Wasserverlust aufzuweisen haben als normal Gekleidete. Die meisten gehen aber sowas von ein oder nehmen sich mit solchen „Dresscodes“ selbst die Chance, länger oder einfach nur schneller unterwegs zu sein. Und verbrauchen dann noch weniger Energie, als sie eigentlich gerne verbrauchen würden. Und nehmen – langfristig gesehen – eher zu als ab, weil sie aufgrund des permanenten, doch sehr anstrengenden Wasserverlusts dauernd das Gefühl haben, riesengroße Leistungen erbracht zu haben…

Dem ist aber nicht so. Viel intelligenter wäre es für diese Spezies, zöge sie sich normal und wetterangepasst an, und liefe sie einfach schneller oder gleich schnell und dafür weiter. Noch intelligenter wäre es natürlich, überhaupt Struktur in sein Lauftraining zu bekommen, doch so weit sind wir hier noch lange nicht. Diejenigen, die sich mit geradezu lächerlichen Gewichten „beladen“, um auch etwas für ihren Oberkörper zu tun und um ebenfalls mehr Energie zu verbrauchen, sollten sich mal überlegen, ob diese Rechnung tatsächlich stimmen kann. Oder ob die Rechnung nur für diejenigen stimmt, die solche Ringe oder Zusatzgewichte verkaufen, respektive Kurse anbieten, in denen man unter anderem „lernt“, wie man im Kreise stehend „richtig und exakt“ seine Arme zu schwingen hat. Ähnliches hat sich vor nun doch schon längerer Zeit mit dem Nordic Walken zugetragen, wo sind sie hin, die Heerscharen der „Stockgeher“, die sich davon ungeheure Gewichtsverluste und vice versa ungeheure Fitnesszuwächse erhofft haben? Vereinzelt und nur ganz selten in Gruppen sieht man sie noch herumschlendern und die Stöcke unüberhörbar hinter sich herziehen.

Für absolute Anfänger, die noch nie in ihrem Leben Sport gemacht haben und vielleicht auch noch stark übergewichtig sind, mögen sehr sanfte Einstiege in körperliches Training gut sein – alle anderen profitieren davon – aus Trainingssicht – nicht. Bloß diejenigen, die sich daran eine schelmische Nase verdienen und diejenigen, die darauf reinfallen, hinter deren Rücken auslachen…in diesem Sinne – raus in die Natur und VOLLGAS…

C.K - MaxFun Sports GmbH

Link: www.MaxFun.at

relevante Artikel
Reisezeit

Laufen in Kärnten

Serie: Mit MaxFun Sports schöne Laufstrecken in Österreich entdecken
Reisezeit

Laufen in Niederösterreich

Serie: Mit MaxFun Sports schöne Laufstrecken in Österreich entdecken
Laufsport

Unterstütze den Laufsport - hole Dir einen Gutschein

Viele Veranstalter leiden unter der Corona Krise. Du kannst jetzt das Überleben von Laufsportevents sichern.
Laufsport

Mittelalterliches Laufen

Die gewohnten Leistungen von damals erreicht man nicht mehr
Training

Trainieren, um Gewicht zu verlieren

So oft sollte man Sport betreiben, um erfolgreich abzunehmen
Gedanken

Irgendwann wird man langsamer

Körperliche Voraussetzungen verändern sich im Alter
Gesundheit

Laufen im Alter

So verändert sich der männliche Körper im Alter
Gedanken

Laufsport im Alter

Dem Alter würden wir am liebsten davonlaufen
Album Laufsport Damals - Wer kann sich erinnern? / 04.02.2017
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.