Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Trockenfrüchte im Winter

28.12.2009, 12:00:00
Foto:
FreeStockImages.org

Eine Alternative zu frischen Früchten.

Trockenfrüchte sind nach Ansicht der meisten Ernährungsexperten fast ebenso gesund wie frisches Obst. Was die Wirkung auf die Gesundheit betrifft, besteht nämlich zwischen den konservierten und den frischen Früchten kein wesentlicher Unterschied. Vertraut man den meisten Studien, dann ist es gleich ob es sich um Beeren, Birnen oder Äpfel handelt, alle Früchte lassen sich so trocknen, dass die darin enthaltenen Vitamine enthalten bleiben.

Ernährungswissenschaftler haben in vielen Tests bestätigt, dass der Qualitätserhalt mit der so genannten Mikrowellen-Vakuum-Trocknung am besten garantiert werden kann. Nach einer solchen Anwendung enthielten z.B. 50 Gramm getrocknete Erdbeeren genauso viele Vitamine wie 600 Gramm gefrorene. Trockenfrüchte haben also einen sehr hohen Nährwert. Die Feuchtigkeit wird den Früchten nämlich größtenteils entzogen, während wichtige Nährstoffe, wie Zucker oder Vitamine, Ballaststoffe und Minerale, erhalten bleiben.

Trockenfrüchte sind daher auch für den Sportler eine ideale Alternative für den langen Winter. Aufgrund ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen sorgen sie für einen ausgeglichenen Energiehaushalt ohne unerwünschte Höhen oder Tiefen. Der Zucker wird langsamer aufgenommen, warum das häufig auftretende unangenehme Gefühl nach einem Zuckerschub vermieden werden kann. Deshalb sind Trockenfrüchte ein köstlicher und gesunder Snack und vor allem für uns Läufer wegen des hohen Nährwerts ideal. Du kannst sie auch für einen langen Lauf leicht in deine Hosentasche stecken und einen eventuellen “Hungerast” dadurch entschärfen bzw. überbrücken.

So sind beispielsweise getrocknete Cranberries, sehr einfach zu verzehren, egal ob während der Arbeit oder vor dem Sport. Das Überraschende daran ist dazu, dass sie auch noch gut und lecker schmecken. Eine andere beliebte Trockenfrucht ist die Aprikose, die mit ihrem hohen Kaliumgehalt natürlich perfekt für den Läufer ist. Getrocknete Aprikosen sind darüber hinaus aber auch aufgrund ihres hohes Gehaltes an Beta-Karotin zu empfehlen. Wer mit der ihnen eigenen dunklen Farbe keine Schwierigkeiten hat, kann sich auch ungeschwefelte Ware kaufen.

Die Trockenfrucht ist somit tatsächlich eine gesunde Alternative zu anderen zuckerhaltigen Süßspeisen. Wenn dich also der Heißhunger auf Süßes nach dem nächsten Training oder zwischendurch überfällt, dann versuch es einmal damit. Übrigens eignen sich getrocknete Aprikosen sogar noch zum Verfeinern von den unterschiedlichsten Gemüsegerichten. Dazu musst du lediglich ein paar klein gewürfelte Trockenaprikosen z.B. unter Erbsen rühren und dich vom pikant-süßen Geschmack überzeugen lassen. Einen Versuch ist die Trockenfrucht also jedenfalls wert.

Dr. Günter Heidinger

Link: www.maxfun.de

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.