Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Marathon op Kölsch

14.09.2009, 12:00:00
Foto:
MaxFun.de

Es gibt viele Gründe, beim Köln Marathon dabei zu sein.

Kein anderer Marathon vereint den typischen rheinischen Frohsinn und athletischen Anspruch wie der Köln Marathon. In der Rheinmetropole herrscht am ersten Oktoberwochenende  Partystimmung, wie sonst nur an Karneval. Ganz Köln ist nicht mehr zu halten, ob Jung oder Alt, Sportler oder Zuschauer: Eine ganze Stadt befindet sich während des Köln Marathons im Ausnahmezustand.

Wegen dieser außergewöhnlichen Atmosphäre und des enormen Angebots, erfreut sich der Köln Marathon wachsender Beliebtheit, so waren bereits im August rund 5.000 Teilnehmer mehr als im Vorjahr für einen der zahlreichen Wettbewerbe angemeldet. Auch das internationale Interesse am Köln Marathon wächst, so treten am 4. Oktober Läufer und Skater aus rund 70 Nationen an.

Egal, wie ausgeprägt die Ambitionen sind, beim Köln Marathon ist wirklich für jeden etwas dabei: Ob man den beliebten HalbMarathon läuft oder lieber gleich die doppelte Distanz in Angriff nimmt. Wer die besondere Herausforderung sucht, den erwarten 105 Kilometer durch Köln – HalbMarathon, InlineMarathon und dann gleich hinterher noch die 42,195 Kilometer des Marathons.

Oder man entscheidet sich für den Run&Skate über 63 Kilometer oder 84 Kilometer. Wer nur laufen möchte, hat die Möglichkeit, vor dem Marathon einfach am Morgen noch den HalbMarathon zu bewältigen. Außerdem stehen unterschiedliche Staffeln und verschiedene Distanzen für den Läufernachwuchs, Walker sowie Handbiker zur Auswahl.

Die Strecken werden gesäumt von etlichen hunderttausend jubelnden Zuschauern und führen unter anderem direkt durch die Kölner Innenstadt, vorbei am Kölner Dom. Und auf diesen Strecken werden Spitzenzeiten gelaufen: So lief der Kenianer Sammy Kurgat im letzten Jahr einen neuen Streckenrekord: 2:10:01 Stunden. Schnellste Frau war die Äthiopierin Robe Tola Guta, die das Ziel in 2:29:36 Stunden erreichte.

Der besondere Service von MaxFun.de: MaxFun.de ist wieder vor Ort und präsentiert Dir nach dem Event zahlreiche Bilder und das Video vom Köln Marathon. Die Impressionen des letzten Köln Marathons findest Du im MaxFun.de Videoarchiv.

J.J. - MaxFun.de

Link: www.koeln-marathon.de

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.