Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Die Marathon-Welt in Linz

27.01.2003, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

New York und Rio liegen an der Donau! Der 2. OMV Linz Marathon macht es möglich.

New York und Rio liegen an der Donau! Der 2. OMV Linz Marathon macht es möglich und sorgt damit für sportliche Globalisierung im besten Sinne. Linz präsentiert am 6. April 2003 nicht nur ein hochkarätiges Starterfeld, sondern entlang der neuen Strecke auch die Weltstädte des Marathons. Ein außergewöhnliches Erlebnis erwartet die Aktiven und Zuschauer.

Organisator Ewald Tröbinger bietet eine schnelle Strecke mit einer internationalen Top-Besetzung. „Da liegen Spitzenzeiten förmlich in der Luft. Für den entscheidenden Kick auf den letzten Kilometern wird eine Atmosphäre sorgen, wie sie woanders nicht zu finden ist“, verspricht Tröbinger. Sieben Metropolen des Marathonsports präsentieren sich in eigenen Stationen, die von den Aktiven auf den letzten Kilometern durchlaufen werden. Paris, Berlin, München und Hawaii sind ebenso dabei wie New York und Rio de Janeiro. Für jede Station übernimmt einer der Sponsoren die Patronanz. Ein umfangreiches Kultur- und Show-Programm wird in den einzelnen Zonen eine unverwechselbare Stimmung liefern. Auf den Bühnen gibt es Live-Musik, für das kulinarische Erlebnis garantieren die landestypischen Schmankerl und Getränke. Ein Marathon-Fest der besonderen Art wartet in der Linzer City auf die Besucher. Als zusätzliche Attraktion wird im Rahmen eines Gewinnspiels in jeder Zone eine Flugreise in die jeweilige Metropole verlost.

„Die Läufer profitieren von der tollen Stimmung, die auf den letzten Kilometern herrschen wird. Die Marathon-Spitze wird knapp nach 12 Uhr am Linzer Hauptplatz eintreffen,“ erklärt Tröbinger. Als Top-Favorit empfiehlt sich der 31-Jährige Keniate Joseph Mareng, der eine persönliche Bestleistung von 2:09:35 aufweisen kann. Die Ukrainer Vitaly Melzaev und Andrej Naumov, 2002 schon Zweiter in Linz, wollen Mareng das Siegen allerdings möglichst schwer machen. Bei den Damen versucht die 27-Jährige Emily Kimuria aus Kenia, ihren Vorjahrssieg zu wiederholen.

Schon am Samstag, 5. April, wird ab 15 Uhr der Coca Cola Mini-Marathon im Donaupark in Szene gehen. Dabei bemühen sich die Stadt Linz und die LIVA mit Vorstandsdirektor Mag. Wolfgang Lehner, im Rahmen des 2. OMV Linz Marathons auch den Kindern ein besonderes Lauferlebnis zu bieten. Für alle Teilnehmer gibt es Medaillen, Urkunden und T-Shirts. Beim Erlebnismarathon am Sonntag haben mitlaufende Eltern die Möglichkeit, ihren Nachwuchs in einem Kindergarten beaufsichtigen zu lassen.

Ewald Tröbinger

Link: www.linz-marathon.at

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.