Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Varianten des Trailrunnings

Vom Cross-Trail über den Trail-Adventure hin zum Ultratraillauf

Das Laufen auf Trails ist mittlerweile zu einer willkommenen Abwechslung im Laufsport geworden. Als Trail gilt alles, was kein befestigter oder gekennzeichneter Fußweg ist. Sobald man den Asphaltuntergrund verlässt, wird man zum Trailrunner.  Da die Natur sehr vielfältig ist, ist es egal, ob man auf Wald-, Wiesen- oder Schotterwegen läuft. Natürlich muss man beim Trailrunning vermehrt auf die Gegebenheiten des Untergrunds achten. 

Das Laufen auf gekennzeichneten Pfaden bietet zwar dem Läufer eine sichere Strecke, aber schränkt ihn auch in einem gewissen Maße ein. Abseits befestigter Trails ist das Improvisationstalent des Läufers gefragt. Die Möglichkeiten beim Trailrunning scheinen unendlich und das fördert wiederum die Motivation. Diese Freiheit des Unbekannten und des Abenteuers und nicht zu wissen, welcher Weg als nächstes eingeschlagen wird, befreit den Kopf und hilft bei der Entspannung. 

Ausdauer und Bewegungsapparat

Als Trailrunner trainiert man neben der Ausdauer auch den kompletten Bewegungsapparat, vor allem wenn man den Geländelauf auch als Langstreckenlauf nützt. So können die unterschiedlichen Untergründe als Laufschule dienen. Jeder Schritt stärkt Koordination und Reaktionsvermögen. Durch die verschiedenen Bodenverhältnisse lernt der Körper zudem neue Bewegungsabläufe, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert wird.

Ähnlich dem Trailrun ist der Crosslauf. Hierbei geht es darum, laufend durchs Gelände natürliche Hindernisse zu bewältigen. Nicht zu verwechseln ist der Traillauf mit Hindernisläufen wie ein "Obstacle Race" oder Extrem-Hindernislauf. Die meisten Bergläufe verlaufen auf Schotter-, Wiesen- und Geröllpfaden.

Den Geländelauf kann man in unterschiedliche Arten unterteilen. Dabei kommt es auf die Art des Geländes, die Intensität und die Geschwindigkeit an.

  • Cross-Running (Urban Trail Running/Citytrail)
     Die einfachste und häufigste Form des Traillaufs findet auf Schotter-, Wiesen- oder Waldböden ohne größere Hindernisse statt. Die Trailrunner starten direkt von zu Hause aus und legen daher oft eine gewisse Strecke auf Asphalt zurück, bevor sie dann auf ihre Standardrunde im Wald oder Stadtpark einbiegen.
     
  • Cross-Trail (On Trail)
    Beim Cross-Trail läuft man ausschließlich abseits asphaltierter Straßen, oft in schwierigerem Gelände mit Steigung und Gefälle, ein klassischer Berglauf, ohne dabei jedoch die vorhandenen Wege und Trampelpfade zu verlassen.
     
  • Trail-Adventure (Off Trail) 
    Der Trail-Adventure zählt zur extremsten, sportlich anspruchsvollsten Variation des Traillaufs. Hier suchen viele Trailrunner das Abenteuer im alpinen Gelände oder abseits befestigter Wege. Der Untergrund reicht von Stein über Geröll bis hin zu Fels und erfordert große Aufmerksamkeit. Oft müssen extreme Steigungen bzw. Gefälle und teilweise sogar Hindernisse wie Bäche oder Geäst überwunden werden.
     
  • Ultralauf
    Als Ultratrails bzw. Ultraläufe werden dann jene Läufe bezeichnet, die länger als die Marathondistanz sind.

Link: www.maxfunsports.com

22.02.2019, 08:00:00
Foto: Salomon / Markewitz
Ergebnisse
22. September 2018
Anningerlauf
 Ergebnisse
23. September 2017
Anningerlauf
 Ergebnisse
24. September 2016
Anningerlauf
 Ergebnisse
19. September 2015
Anningerlauf
 Ergebnisse
20. September 2014
Anningerlauf
 Ergebnisse
21. September 2013
Anningerlauf
 Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
21. September 2019
Anningerlauf
 Jetzt anmelden!
relevante Artikel
Trailrunning

Ab ins Gelände

So bewegst du dich richtig am Trail
Trailrunning

Trailrunning vor den Toren Wiens

Anningerlauf heuer zum Gedenken an Christoph Valencak 
Trailrunning

9 Gründe für den Trailrun

Mit Trailrunning das Lauftraining auffrischen
Trailrunning

8. Silvrettarun 3000

Bergmarathon am 20. Juli 2019 von Ischgl nach Galtür
Trailrunning

Auf dem richtigen Weg

Die Salomon Trail Running-Workshops starten in den Frühling
Reisezeit

Karwendelmarsch Trainingscamp

Die richtige Vorbereitung für das Großevent
Trailrunning

Urban Trailrunning

Der Geländelauf mitten in der City
Trailrunning

Karwendelmarsch Bewerbe ausgebucht

2500 Startplätze sind vergeben
Album Anningerlauf / 20.09.2014
Album Anningerlauf / 21.09.2013

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.