Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Edwin Koech aus Kenia der Sieger vom Linz Marathon

03.04.2016 10:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Mit der Startnummer 1 lief Edwin Koech in 2:09:06h Stunden als Erster beim Linz Marathon ins Ziel

Das war der Borealis Linz Donau Marathon am 3. April 2016 Edwin Koech (KEN) am 14.12.1987 geboren, sicherte sich mit einer Zeit von 2:09:06 Stunden den ersten Platz beim Borealis Linz Donau Marathon 2016. Bei traumhaften Wetter ging der 15. Borealis Linz Donau Marathon mehr als erfolgreich über die Bühne.

Alle Ergebnisse vom Linz Marathon 2016
Die Ergebnisse vom Borealis Linz Donau Marathon inklusive den Urkunden und Fotos findet man unter folgendem Link:

Heuer erstmals MaxFun Sports - Timing beim Linz Marathon erfolgreich im Einsatz.
Die Zusammenarbeit zwischen ORF und der MaxFun-Timing-Crew war perfekt - bereits schon im Vorfeld - durchorganisiert und am Tag der Tage ging alles sehr erfolgreich sowie entspannt über die Bühne. Das Team von MaxFun Sports bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten/Mitwirkenden und TeilnehmerInnen, die den Borealis Linz Donau Marathon 2016 zu solch ein erfolgreiches Erlebnis "getrieben" haben.

Event-Video und weitere Impressionen vom MaxFun Sports Team am kommenden Montag dann online.
Die ersten Bilder vom Vortag (Juniormarathon) sowie vom Startbereich auf der VOEST-Brück am 3.4.2016 sind bereits für alle LäuferInnen verfügbar. Weitere Kamerateams sind auf der Strecke unterwegs gewesen. Das Ergebnis davon am Montag den 4. April 
Viel Spaß wünscht Euch noch das MaxFun Sports Team !

Hier nun die erste Pressemeldungen seitens dem Organisationsteam-Borealis LInz Donau Marathon:
Der 15. Borealis Linz Donau Marathon ist am Sonntag bei optimalen Wetterbedingungen über die Bühne gegangen und wurde zum „Marathon der Rekorde“. Erstmals konnte mit 20.150 Läufern ein absoluter Teilnehmerrekord in der fünfzehnjährigen Geschichte des Linz Marathon erzielt werden. Auch die Athleten sorgten für beeindruckende Zeiten. Der seit 2007 vom Ukrainer Alexander Kuzin aufgestellte Streckenrekord von 2:07,33 Stunden konnte allerdings nicht gebrochen werden. Der Kenianer Edwin Koech stellt in Linz mit 2:09,6 die drittbeste in den letzten fünfzehn Jahren gelaufene Zeit im Marathonbewerb auf.

Koech lief ab Kilometer 25 alleine vor dem restlichen Feld, zudem bereiteten dem Kenianer die warmen Temperaturen und der Wind einige Probleme: “Ich bin trotzdem sehr glücklich hier die drittbeste Zeit der letzten Jahre erreicht zu haben. Die Stimmung und die Anfeuerungen der Zuschauer waren einmalig“, so Koech. Zweiter im Marathonbewerb wurde er Kenianer Duncan Koech mit einer Zeit von 2:11,18 gefolgt von Felix Kimutai mit 2:12,28. Schnellester Österreicher und zugleich schnellster Europäer und damit auf Platz 5 war Robert Gruber in einer Zeit von 2:28,21.

Äthiopierin Hassen einsame Spitze bei den Damen
Die Äthiopierin Beriso Halima Hassen belegte im Marathonbewerb trotz Problemen im Oberschenkel Platz 1 in einer Zeit von 2:38:13.. Zweite wurde die Kroation Jasmina Ilijas, 2:54,5 gefolgt von der Tschechin Lucia Kumesova, 3:09,44 die Platz drei belegte.

Link: www.maxfunsports.com

Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
relevante Artikel
Laufsport

Gedanken beim Marathon

Woran denkt man bei 42,195 Kilometer?
Training
Laufsport

Linz Marathon durchbricht erstmals die 20.000er Teilnehmergrenze

Nachnennterminals von MaxFun Sports in der TipsArena in Linz im Einsatz
Training
Laufsport

Auf die Plätze fertig los - Jubiläum beim Borealis Linz Donau Marathon

Junior Marathon RESTLOS ausgebucht, wie schaut es betreffend Nachnennungen bei den anderen Bewerben aus?
Album Borealis Linz Donau Marathon - Strecke / 03.04.2016
Album Borealis Linz Donau Marathon - Start / 03.04.2016
Album OÖN Junior Marathon / 02.04.2016
Album Borealis Linz Donau Marathon / 19.04.2015

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.