Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Der Marathon in Winterthur

31.05.2009, 12:00:00
Foto:
Leon Dobler, Thomas Pfründer Winterthur Marathon

Der Winter scheint vorbei, doch eine Tour in Winterthur hat mit der kalten Jahreszeit nicht viel zu tun.

Am 24. Mai findet dort zum 11. Mal der Marathon statt, der abgerundet wird mit einem Halben, einem 10er, einer Staffette und einem Kinderlauf. Somit steht einem Familienausflug nichts mehr im Wege. Der Papa läuft Marathon, aber auch den ersten Teil der Staffel, die sonst noch aus der Mutti und drei (bösen) Onkels bestehen sollte, da fünf LäuferInnen eine solche bilden. Omi und Opa begleiten die drei Kinder beim Knirpselauf, zu Mittag trifft man sich in einer Schweizer Gaststube, und fertig ist das Wochenende. Das man noch dazu in einer wunderschönen Gegend verbracht hat.  

Unser Nachbarland am Bodensee hat mit 7,7 Mio. EinwohnerInnen ähnlich viele wie Österreich, ist aber mit etwas mehr als 41.000 Quadratkilometern nur etwa halb so groß. Da die Schweiz 74 Viertausender „besitzt“, sind die Möglichkeiten für die Bevölkerung, sich in etwas dünnerer Luft weiter droben zu verteilen, wesentlich größer als hierzulande, wo doch der Große Glockner mit 3.798m Höhe die höchste Erhebung darstellt.  

Aber keine Angst, Sie müssen beim Winterthur-Marathon weder Eiger, Mönch, noch Jungfrau bezwingen, auch das Matterhorn wird außen vor gelassen. Die Marathonstrecke ist eine zweimal zu laufende 21,1 km Runde mit etwas mehr als 80 Höhenmetern pro Runde. Nicht wenig zwar, aber nicht zu vergleichen etwa mit dem „Dom“, dem höchsten ganz auf Schweizer Gebiet liegenden Berg (4.545m).  

Was Sie aber auf jeden Fall müssen, ist das Wechseln einiger Euros in Schweizer Franken, Sie wissen sicher, dass unsere westlichen Nachbarn nicht bei der EU sind. Dennoch haben sie ein Bruttoinlandsprodukt von 58.000 Schweizer Franken (ca. 38.000 Europäische Euro) pro Einwohner und Jahr und sind damit eines der wirtschaftsstärksten Länder der Welt! Was man mit Taschenmessern, Käse und Uhren alles verdienen kann…

Sollte Ihnen beim Laufen langweilig werden, üben Sie sich doch in Französisch, Italienisch und Rätoromanisch, das sind neben Deutsch die vier offiziellen Landessprachen der Schweiz. Und sollte Ihnen auch das zu langweilig werden, denken Sie an die 1.500 (!) Seen (das gibt rein statistisch gesehen alle 3,6 Quadratkilometer einen See!) oder an den größten Wasserfall Europas, den Rein-, pardon, Rheinfall.  

Im Jahr 1291 schlossen die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden einen Bund zum Schutz ihrer „alten Freiheiten“. Heute gibt es 26 Kantone, und nicht nur aufgrund der herrlich-klaren Bergluft sind die Schweizer freie Menschen. Am Vortag gibt es Pasta und die Gewissheit, dass es sich beim Winterthur-Marathon zwar um eine große (ca. 2.500 TeilnehmerInnen), aber keine Massen-Veranstaltung handelt.  

Sollten Sie schnell genug laufen, schaffen Sie es vielleicht in die größte Zeitung der Stadt, den „Landboten“. Und sollten Sie daran scheitern, denken Sie an Albert Einstein. Der hat sich auch eine Zeitlang bloß als Hauslehrer in Winterthur sein Brot verdienen müssen, ehe er die Allgemeine Relativitätstheorie erfunden hat. Und relativ gesehen zum Licht ist auch ein Haile G. langsam…

C.K.

Link: winterthur-marathon.ch

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.