Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Hallo Halbmarathon!

31.01.2005, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Tipps von VCM-Rennärztin Dr. Dagmar Rabensteiner: Wer den Fernwärmelauf geschafft hat, schafft auch den neuen "Wien Energie Lauf" über 21,1 Kilometer!

In der Laufszene hat es sich bereits herumgesprochen: Erstmals gibt es am 22. Mai 2005 im Rahmen des Vienna City Marathon einen Halbmarathonlauf. Der Wunsch danach bei den LäuferInnen war groß, entsprechend positiv fielen auch die Reaktionen auf diese Neuerung aus. Der „Fernwärmelauf“ mit der unrunden Distanz von 15,2 Kilometer wird durch den „Wien Energie Lauf“ über 21,1 Kilometer ersetzt.
Damit steht neben dem Marathon eine zweite international übliche Wettkampfdistanz am Programm, die volles Laufvergnügen bietet.

Manche, die bisher den Fernwärmelauf gelaufen sind, haben jedoch Respekt vor dem neuen Bewerb geäußert. Allein der Begriff Marathon hat etwas Überdimensionales. Immerhin ist es schon die Hälfte der „großen“ Distanz.

Trau Dich, Du schaffst es!
Der Sprung zum Halbmarathon kann aber auch Einsteigern gelingen. Wer den Fernwärmelauf geschafft hat, schafft auch den Halbmarathon! VCM-Rennärztin Dr. Dagmar Rabensteiner: „Die Anforderungen und Belastungen für 21,1 km sind nur unwesentlich anders für 15 Kilometer. In den kommenden Wochen geht es darum, mit einem regelmäßigen Lauftraining das nötige Selbstvertrauen zu erwerben und sich zu trauen! Nur Mut! Im Training ist es ist auch nicht nötig, die Halbmarathondistanz zu laufen. Wer in der Vorbereitung 15 Kilometer schafft, wird im Rennen auch den Halbmarathon bewältigen. Geh- und Trinkpausen zwischendurch sind ja nicht verboten.“

Schritt ins Neuland
Vor allem: Es lohnt sich, einen Halbmarathon zu laufen. Der Halbmarathon ist eine etablierte Distanz, die weltweit angeboten wird. Der Stellenwert, einen Halbmarathon geschafft zu haben ist ungleich höher als bei einem 15 Kilometer Lauf. Es ist etwas, wovon man mit Stolz erzählen kann. Es ist eine ganz eigene, motivierende Spannung, wenn man das bisher Unbekannte wagt. Zwar sind „nur“ sechs Kilometer Differenz zum bisherigen Fernwärmelauf, für das Selbstwertgefühl ist der Unterschied jedoch enorm. Und allein das ist kein schlechter Grund.

Attraktives Ziel
Für den Halbmarathon im Rahmen des VCM genügt es, im Februar mit der Vorbereitung zu beginnen. Wer vielleicht verkühlt war, über Weihnachten wenig trainiert hat und daher die Frühlingslaufsaison schon abhaken wollte, hat mit dem neuen Halbmarathon ein attraktives Ziel. Auch wenn das Leistungsniveau im Moment niedrig sein sollte: Es ist noch nicht zu spät, die Vorbereitung zu starten. Wer jetzt eine halbe Stunde durchlaufen kann, hat gute Chancen, sich für den Halbmarathon in Form zu bringen. Das Training soll regelmäßig durchgeführt werden, aber es braucht nicht die langfristige Fokussierung wie für einen Marathon. Der klassische „Long Jog“ einmal pro Woche ist auch für den Halbmarathon wichtig, länger als zwei Stunden braucht er aber nicht zu dauern.

Wagen Sie den Sprung vom Fernwärmelauf zum Halbmarathon. Der Schritt ins Neuland zahlt sich aus!



Der Bericht wurde vom Veranstalter selbst im Eventmanager von MaxFun.cc eingetragen

Dr. Dagmar Rabensteiner, VCM Wolfgang Konrad

Link: www.sportmed.co.at

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.