MaxFun Sports Laufsport Magazin

Wie lernt man, mit Niederlagen in Online Spielen richtig umzugehen

Wutanfälle beim Online Gaming sind kein Grund, sich zu schämen

Was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker… Wer kennt diesen Spruch nicht? Doch was tun, wenn man in Online Games alle drei Minuten stirbt? Was uns online umbringt, das macht uns wütend. Das ist die bittere Realität. Etliche zertrümmerte Tastaturen, an der Wand zerschellte Controller oder in einem Wutanfall auf dem Tisch zerschlagene Displays können ein Lied davon singen.

So unschön solch spektakuläre Massaker an der eigenen Gaming-Hardware auch sind, es handelt sich hier nur um Gegenstände – die nichts fühlen. Und auch wenn der Wüterich meist zehn Minuten später heulend vor den Überresten seines Equipments kniet und sich fragt, was da „in ihn gefahren“ ist, so lässt sich dieser Verlust durch Neukauf einfach wieder ungeschehen machen.

Anders ist das allerdings, wenn nicht das Equipment, sondern der/die Partner/in den Wutanfall abbekommt. Oder im schlimmsten Fall sogar die eigenen Kinder. Und selbst wenn es kein Wutanfall, sondern „nur“ die schlechte Laune ist, die sie abkriegen, so kann das schlimme Folgen haben. Streit, Hass, Trennung, Streit um die Kinder usw.

Bei Jüngeren sind es oft auch die Eltern, die den Frust abkriegen. Ob es nun das Equipment ist, es andere Menschen sind oder Sie einfach nur innerlich kochen - und nur in Ihrer Phantasie alles kurz und klein schlagen - das Problem ist immer dasselbe: Wie gehe ich mit Niederlagen so um, dass ich ohne Frust, am besten sogar entspannt, ein Game beende?

Geheimtipp, um sich in nur drei Minuten wie ein Gewinner zu fühlen

Ein Geheimtipp, der allerdings nur ein paar Mal funktioniert, macht Sie vom Verlierer zum Gewinner in drei Minuten. What? Wie sooft im Leben: Wer Insider-Informationen hat, bekommt Angebote, von denen andere nur träumen können. Nehmen wir einmal an, Sie haben gerade bei FORTNITE siebenmal in Folge ganz böse auf die Mütze bekommen und haben sich gerade noch beherrschen können, den Kontroller nicht gegen die Wand zu schleudern… In Ihren Gedanken laufen Sie gerade grün an wie der Hulk, um dann Ihr komplettes Wohnhaus in Trümmer zu schlagen.

Und hier nun unser Geheimtipp: Anstatt den Frust wie eine bittere Pille runterzuschlucken, werden Sie einfach zum Gewinner: Es gibt mehr als genug Bonusangebote, wo man Casino Freispiele ohne Einzahlung geschenkt bekommt – ohne einen einzigen Cent einzuzahlen, wohlgemerkt!!! 50 Echtgeld-Freispiele sind keine Seltenheit – mit den richtigen Insider-Infos.

Was aber tun, wenn diese Bonusaktionen ausgelaufen sind?

Keine Bonusangebote mehr? Was nun?

Ein Massagesessel wäre eine gute Lösung, kostet allerdings im günstigsten Fall 1000 Euro. Eine Massageauflage für den normalen Gamersessel? Deutlich günstiger, aber nicht optimal, um Stress zu reduzieren. Gibt es denn keine Möglichkeit, auf Knopfdruck den Stress loszuwerden?

Doch, die gibt es. Genauer gesagt üben Sie leichten Druck auf bestimmte Akupressurpunkte an Ihrem Körper aus. Ein leichtes Klopfen mit Zeige- und Mittelfinger auf diese Punkte, bewirkt wahre Wunder. Bekannt geworden und durch unzählige klinische Studien belegt ist diese Technik durch das US-Militär.

Denn eines der größten Probleme für das US-Militär sind die Veteranen, die traumatisiert aus dem Krieg zurückkehren und dann zurück in der Heimat eine Depression bzw. „einen Dachschaden“ entwickeln, weil sie das Erlebte nicht verarbeiten können. Das ist natürlich keine gute Werbung für das Militär, sondern schreckt mögliche Kadetten ab. Psychiater, Ärzte und Psychologen haben sich Jahrzehnte lang die Zähne an dem Problem ausgebissen.

Akupressurpunkte – Der Geheimtipp des US-Militärs

Bis einmal jemand auf die Idee kam, die Akupressurpunkte zu stimulieren, während die Veteranen von ihren traumatischen Erlebnissen berichteten. Die Stimulation dieser Punkte führt dazu, dass die zwei einzigen Stresshormone, die es gibt, nämlich Adrenalin und Cortisol, heruntergefahren werden. Der Körper, die Muskulatur, der Herzschlag, die Psyche, alles entspannt – auf Knopfdruck.

Außerdem führt diese Technik dazu, dass man diese Traumata oder auch einfach nur schlechte Stimmung „gehen lassen“ kann. So zeigte sich eine geradezu wunderhafte Wirkung auf die tiefen Traumata der Veteranen. Sie sprachen über ihre Erlebnisse, während sie mit zwei Fingern die Akupressurpunkte abklopften. Und nach etwa fünf bis sieben Sitzungen waren die Traumata weg. Dafür brauchten Psychologen vorher Jahre oder Jahrzehnte.

Man kann diese Technik auch einfach nur anwenden, um runterzufahren. Oder man denkt dabei intensiv an Probleme, um diese „gehen zu lassen“. Wenn Sie sich also dauerhaft neu programmieren möchten, zu jemandem, der nach katastrophalen Niederlagen gar nicht mehr verärgert ist, dann fühlen und visualisieren Sie richtig in Ihre Wut hinein, während Sie klopfen.

Wenn Sie sich einfach nur abregen wollen oder einfach nur entspannen und Stress loslassen wollen, dann klopfen Sie, ohne an Etwas bestimmtes zu denken, bzw. denken Sie dabei an etwas Schönes. Diese Technik nennt sich „Tapping“, also „klopfen“ auf Englisch.

„Tapping“ - So gehen Sie vor

Bei YouTube oder bei Google (Bildersuche) finden Sie genaue Anleitungen.

Doch es ist wirklich einfach und schnell erklärt: Auf welcher Körperhälfte Sie klopfen, ist egal. Alle Akupressurpunkte existieren auf beiden Seiten. Es reicht, nur auf einer Seite zu klopfen, viele klopfen aber auf beiden.

Sie werden die genaue Lage der Punkte erspüren. Denn dort zu klopfen, fühlt sich etwas anders an: Wie ein ganz, ganz leichter Schmerz. Das sind die Akupressurpunkte.

  • Als erstes klopfen Sie mit den mittleren drei Fingern auf die Handaußenkante der anderen Hand. Das nennt man den Karate-Chop, weil man mit diesem Knochen den berühmten Handkantenschlag ausführt.
  • Danach klopfen Sie unterhalb der Achselhöhle. Legen Sie Ihre Hand in die Achselhöhle. Dort, wo sie endet, also eine handbreit unter der Achselhöhle, ist der Punkt. Sie werden ihn spüren.
  • Der dritte ist ein paar Zentimeter unter dem Brustbein. Also dieser auffällige Brustknochen direkt unter dem Hals. Ertasten Sie das innerste, dicke, wulstige Stück. Drei Zentimeter weiter unten Klopfen.
  • Der vierte ist genau unter der Unterlippe, auf dem Kinn.
  • Der fünfte ist über der Oberlippe, zwischen Oberlippe und Nase.
  • Der sechste ist genau unter der Mitte Ihres Auges. Genau unter dem Auge ist gleich so ein dicker Knochen, genau da. Mittig unter dem Auge.
  • Der siebte ist genau an der Außenseite des Auges. An der Spitze, wo Ober- und Unterlid zusammenkommen. Dort genau auf dem Knochen.
  • Der achte ist genau beim inneren Anfang der Augenbrauen. Genau, wo die Augenbrauen beginnen.
  • Der neunte ist genau oben auf dem Kopf. Etwa mittig. Dort einfach mit der flachen Hand klopfen, dann spüren Sie ihn. Auch hier, wie überall, ein ganz, ganz leichter Schmerz.

Das ist schon alles. Simpel, aber so effektiv, dass die US Army darauf schwört.

Universell anwendbar – damit haben Sie nie wieder Gaming-Frust

Wenn Sie nervös sind, ob wegen einem Telefonat oder einem Date, ob Sie sich nach der Arbeit entspannen wollen, ob Sie Ängste und Traumata loswerden wollen oder ob Sie nach einer Niederlage beim Online Gaming die Wut aus dem Körper bekommen möchten – Tapping ist ab heute Ihre Wunderwaffe. Selbst bei Tieren kann man Tapping anwenden, um beispielsweise Hunden die Silvesterangst zu nehmen.

(Bezahlte Werbung)

17.06.2021, 19:00:00
Foto: echtgeld-casino.net

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.