MaxFun Sports Laufsport Magazin

Du gehst mir auf die Socken

05.10.2009, 12:00:00
Foto:
MaxFun.cc

Allerorts laufen sie herum mit diesen Stutzen, mit diesen langen.

Auch beim Radfahren sieht man sie immer häufiger, Triathleten schwärmen von ganzen Kompressions-Triathlon-Anzügen, Manager von Radprofis schicken ihre Schützlinge teilweise nicht mehr zur Massage, sondern stecken sie vom Scheitel bis zur Sohle in Kompressionshüllen.

Warum das alles?
Bessere Durchblutung, schnellerer und stärkerer Blutrückfluss in den Venen, verkürzte Regenerationszeiten, all das wird versprochen. Die Materialien sind freilich top, schweißtransportierend, kühlend im Sommer, wärmend im Winter, optisch vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber alles in allem natürlich ein Hit. So wie der Preis, der bei - zugegebermaßen qualitativ hochwertigen Produkten - allerorts ein Hit ist. Aber Qualität hat bekanntlich ihren Preis, hätte man vor fünfzehn Jahren JEDEN Radsportler als hirnrissigen Idioten angesehen, wenn er sich ein Rad um 100.000 Schilling gekauft hätte, sind heute 5-8.000 Euro für ein Straßenrad eher die Norm. Genauso wenig wird beim Gewand gespart.

Der Reihe nach. Kompressionsstrümpfe engen ein wenig ein, soviel ist klar. Sonst wären sie keine Kompressionsstrümpfe. Sie sehen, hat man sich einmal daran gewöhnt, auch recht gut aus. Zudem bilden sie eine recht große Werbefläche. Lance Armstrong war einer der ersten Radprofis, die recht lange Socken benutzt haben, sicher nicht zuletzt darum, weil man dadurch auch schön das Logo des Sponsors lesen konnte. Mit den Stutzen könnte es sich durchaus ähnlich verhalten, nur dass sie noch wesentlich mehr Werbefläche bieten als einst und heute Lance´s lange Radsocken. (Vielleicht fährt er nächstes Jahr ja auch schon mit Stutzen.)

Kompressionsstrümpfe sind aus Funktionsmaterial, das heißt, sie transportieren den Schweiß nach außen, kühlen oder wärmen, je nach Außentemperatur. Auch das ist nichts Neues, Materialien, die gegen Ende der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts geboren werden, können das.

Kompressionsstrümpfe komprimieren, und hier wird es interessant. „Zum einen werden lästige Muskelbewegungen beim Aufsetzen des Fußes minimiert, zum anderen wird der Bewegungsablauf unterstützt und die Durchblutung gefördert.“ (O-Ton eines Herstellers).

Nun gut, klar werden die Muskelbewegungen (oder eher das lästige Hin- und Hergewackel des ansäßigen Körperfetts) minimiert, aber inwiefern wird der Bewegungsablauf unterstützt? Extrem betrachtet hieße das nämlich, wenn der Druck der Stutzen immer stärker würde, müsste man immer weniger laufen, wäre der Druck sehr stark, liefe man dann von selbst?! Die Durchblutung wird gefördert, das steht auch noch dort. Andere Hersteller sprechen von besserem Blutrückfluss durch die Venen, was einen schnelleren Blutkreislauf und damit eine höhere Leistungsfähigkeit mit sich führte.

Auch eine recht erkleckliche Anzahl an Spitzensportlern spricht von positiven Effekten, angefangen von einer höheren Leistungsfähigkeit von bis zu 5% (das wären bei einer 10-km-Bestzeit von 30 Minuten satte 90 sec.!!!) über verbesserte Regeneration (z. B. das Radprofiteam, dessen Namen ich hier nicht nenne, da es in dieser Saison bislang nicht so ganz überzeugen konnte…) bis hin zu einem wohligen Gefühl während des Wettkampfs. Aber ganz ehrlich; bei dieser Vielzahl an Regenerationsmethoden, Massagetechniken, Materialien, etc., kennt sich keiner mehr aus.

  • Wem soll man glauben?
  • Wer hat Recht?
  • Wer will sein eigenes Produkt nicht verkaufen?
  • Wer will sein eigenes Produkt nicht so oft wie möglich und so teuer wie möglich verkaufen?

Hier ist wieder Fingerspitzengefühl und Individualität gefragt. Ausprobieren, für sich selber bestimmen, ob es guttut oder nicht, andere nicht beeinflussen, denn was dem Franzi passt, muss dem Hansi noch lang nicht passen…Na, STUTZIG geworden?

Link: www.MaxFun.cc

relevante Artikel
Gedanken

Achtsames Laufen

Mindful Running ist eine neue Art zu Laufen
Training

Länger laufen

Mit diesen Tipps steigert man die Kilometeranzahl
Laufsport

Zeit für eine Lauf-Pause

Wenn das Laufen zur Qual wird und es nicht mehr geht
Training

Anzeichen für einen Ruhetag

Wenn der Körper nach einem Rest Day verlangt
Laufsport

Nach der Ziellinie

So bleibst du auch nach einem überstandenen Wettkampf fit
Training

Energie tanken

Nach der Laufsport-Saison wieder die Kraftreserven auffüllen
Gesundheit

Schnelle Regeneration

Mit diesen Tipps erholst du dich schneller
Gedanken

Post-Marathon-Blues

So entkommt man der Marathon-Depression
Album Bauerfeind Kollektion 2017 / 23.03.2017
Album Compressport Kollektion 2017 / 22.03.2017
Album CEP Kollektion 2017 / 22.03.2017
Album 2XU Kollektion 2017 / 24.03.2017
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.