Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Der Schafberglauf startet in die 9. Runde am 18. Mai

15.02.2008, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Härtetest „Mensch gegen Dampflok“ mit grandioser Aussicht

Das Revival geht weiter. Nach dem gelungenen Comeback des legendären Schafberglaufes im vergangenen Jahr wird dieser Härtetest auch heuer wieder echte „Wadlbeißer“ auf den Schafberg locken. Die Herausforderungen sind jedenfalls außergewöhnlich: mit Steigungen bis zu 26% und 1.240 m Höhenunterschied zählt er zu den härtesten Bergläufen Österreichs. Die Organisatoren des Laufs, SchafbergBahn & WolfgangseeSchifffahrt sowie Laufgemeinschaft St. Wolfgang, sind mit dem Revival äußerst zufrieden und bereits mitten in den Vorbereitungen für das nächste Duell „Mensch gegen Dampflok“ am Sonntag 18. Mai 2008.  

2007 – um 2 Minuten schneller als die Dampflok
Dem Vorjahressieger Helmut Schmuck ist es gelungen, den Streckenrekord aus dem Jahre 1986 um eine Sekunde zu verbessern. Die neue Bestmarke liegt also nun bei 43:03 Minuten. Das heißt auch, dass die Schafbergbahn mit ihrer Fahrzeit von 45 Minuten eindeutig geschlagen wurde. Bei den Frauen siegte Margit Egelseder.  

Endorphinausschüttung garantiert
Nicht nur die Aussicht auf das herrliche Alpenpanorama und fünf Salzkammergutseen spornt Extremsportler zu Bestleistungen an. Schon vor über 20 Jahren zählte der Schafberglauf zu den absoluten Rennern unter den Erlebnisläufen. Auch dieses Jahr wird er den Läufern wieder alles abverlangen. Nur echte "Wadenbeißer" können es mit der Zielvorgabe der Schafbergbahn und mit dem neuen Streckenrekord aufnehmen.  

Der Streckenverlauf
Mit dem Start bei der Schafbergbahn-Talstation um 9.30 Uhr (540 m) läuft die Zeit. Entlang der Bahntrasse geht es über die Dorner- und Schafbergalpe, immer dem Ziel auf der Schafbergspitze (1.780 m) entgegen. Die Strecke hat viel zu bieten: von saftig grünen Almwiesen über Geröllhalden mit zahllosen Serpentinen, steilen Pfaden bis zu senkrecht abfallenden Felsen. Nicht die Distanz von 5,8 km sorgt für Spannung, sondern die rund 1.240 Höhenmeter, die teilweise mit Steigungen bis zu 26 % zu überwinden sind. Da heißt es haushalten mit den eigenen Kräften. Im vergangenen Jahr schafften es 226 Läufer (fast alle!) durchs Ziel auf der Schafbergspitze. Ob der Rekord gebrochen werden kann, wird sich bei der anschließenden Siegerehrung im Hotel Schafbergspitze herausstellen.

Veranstaltungsablauf – Sonntag, 18. Mai 2008  
- ab 07:30 Uhr: Nachnennungen und Startnummernausgabe, Schafbergbahnhof
- 09:00 Uhr: Abfahrt des Zuges für Begleitpersonen und Kleidertransport
- 09:30 Uhr: Start für alle Klassen
- 11:15 Uhr: Zielschluss
- 12:30 Uhr: Siegerehrung im Hotel Schafbergspitze
- ab 12.10 Uhr: stündlich Talfahrten  


Die Online-Anmeldung über www.sportpayment.at  ist bereits freigeschaltet. Gleich bei diesem Bericht neben dem Einleitungstext finden Sie den direkten Link zur Online-Anmeldung 2008. Weitere Infos zum Event finden Sie auf der u.a. Veranstalterhomepage.

Schafberglauf

Link: www.schafbergbahn.at

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren