Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Klimmzug-Training

Auch beim Training vermeintlich einfacher Klimmzüge kann man Fehler machen

Jeder gesunde Mensch sollte die Kraft haben, mehrere Klimmzüge durchführen zu können  (ja, auch Frauen). Unsere Vorfahren konnten das noch. Sich selbst an einem Ast, einer Stange oder etwas ähnlichem hochziehen zu können, schult nicht nur ein wichtiges Bewegungsmuster, sondern ist auch ein Zeichen für die eigene Basiskraft.

Daher die Empfehlung: Als Fitnessparameter für ziehende Übungen bzw. absolute Basiszugkraft sollten Männer wenigstens 3-5 Klimmzüge im Untergriff (Chin-ups) schaffen und Frauen wenigstens 1-3.

Bevor Sie mit Klimmzügen oder der „Fitnessstudiovariante“ Latziehen/Pulldown am Gerät beginnen, sollten Sie zunächst lernen, Ihre Schulterblätter aktiv fixieren zu können und eine grundlegende Kraft für die Stabilisation der Schultern und des Rumpfes aufbauen. Das häufig zu beobachtende Hochziehen der Schultern bei Klimmzügen ist weder gut für die Schultergelenke noch für den Nacken. Hierbei zeigt sich ganz klar, dass es für Klimmzüge einfach noch zu früh ist.

Horizontales Ziehen, also sämtliche Varianten von Ruderzügen, sind zunächst ausgiebig im Krafttraining zu trainieren, bevor Sie sich an Klimmzüge heranwagen. Erst, wenn Sie wissen, wie die Schulterblätter aktiv fixiert werden und Sie die hierfür notwendige Kraft und das Körpergefühl entwickelt haben, sollten Sie sich langsam Schritt für Schritt an Klimmzüge herantasten.

Zu einer sauberen Klimmzug-Technik gehören u. a. folgende Punkte:

  • Ein etwa schulterbreiter Abstand der Hände (je nach Griffvariante),
  • gestreckte Ellenbogen beim Herablassen,
  • die Schultern sind während des gesamten Bewegungsablaufs nach hinten unten gezogen,
  • der Bauch ist angespannt und
  • der Blick nach vorne bzw. nach vorne unten gerichtet.

Die Bewegung erfolgt kontrolliert und ohne Schwung, weder bei der Aufwärtsbewegung, noch beim Herablassen.

Link: www.maxfunsports.com

24.08.2021, 11:00:00
Foto: www.pixabay.com
   Muskel    Training
relevante Artikel
Ernährung

Neujahrsvorsätze

Statt der geplanten Fettabbau-Einheit dann der Griff zum Trainingsbüchlein
Crossfit

Cossfit für Anfänger

CrossFit kann jede und jeder.
Training

Full-Body-Training für zu Hause

Workout-Alternativen zum Fitnesscenter
Triathlon

Wassertemperaturen im Triathlon

Die erste Disziplin im Triathlon ist die wohl meistgehasst, vor allem im Hobbybereich
Triathlon
Reisezeit

Tipps für das Trainingslager

Trainingscamp darf kein Urlaub sein
Triathlon

Triathlon-Distanzen im Überblick

Die unterschiedlichen Wettkampfdistanzen
Fitness

Wintersaison kann kommen

Konditionstipps für wintersportliche Aktivitäten

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.