Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

CrossFit für AnfängerInnen

Die CrossFit-korrekte Ausführung steht im Mittelpunkt

Ups…ein Motto, dass in den allermeisten CrossFit-Boxen an allererster Stelle steht, sollte selbst die Ängstlichsten unter uns hinten den Öfen hervor- und in die davor Erwähnten locken. Das Ego wird beim Eingang abgegeben. Selbst von den Superprofis, die scheinbar mühelos stundenlang tausende von Tonnen oder ein paar Millionen Eigengewichtsübungen absolvieren. Cool bleiben ist die Devise.

CrossFit kann jede und jeder.

Du fängst klarerweise ganz easy an (so du nicht ohnehin trainingsmäßig extrem vorgebildet bist). Beispielsweise mit der korrekten Ausführung einer Kniebeuge, eines push ups oder mit CrossFit-Sit-ups.

CrossFit-Sit-ups unterscheiden sich etwas von den herkömmlichen.

Du "gehst" die full range of motion und berührst am Ende quasi aufrecht sitzend mit den Händen den Boden vor dir. FitnesstrainerInnen, die nicht aus dem CrossFit-Bereich kommen, würden dich hier ausbessern oder zumindest fragen, wozu du dich komplett aufsetzt. Bei CrossFit-Übungen geht es allerdings nicht nur um das Training selbst, sondern in weiterer Folge auch um die Vergleichbarkeit. Würde da jede und jeder seine Crunches auf ihre und seine Art machen, könnte man die Wiederholungsanzahlen auch nicht vergleichen. Zunächst lernst du also die richtigen CrossFit-Ausführungen. Du startest mit wenig Gewicht. Beispielsweise mit der Stange ohne Zusatzgewicht bei den Kniebeugen.

Prinzipiell ist jede CrossFit-Einheit so aufgebaut (Dauer ca. eine Stunde):

  • Aufwärmen
  • Fertigkeitstraining: also skills, durchaus verbunden mit Kraftübungen
  • Hochintensitätstraining (10-20 Minuten), das anfangs aus Grundübungen besteht

Die CrossFit-korrekte Ausführung steht im Mittelpunkt.

Ein mögliches Beispiel wäre

  • 5 Liegestütz
  • 10 Kniebeugen ohne Gewicht 15 Sit-ups - so viele Durchgänge wie möglich
  • Stretching

Fazit daraus:
Keine Angst, auch wenn du überhaupt keine CrossFit-Erfahrung hast. CrossFit ist modern, cool, lässig und verdammt trainingswirksam. Beim Ausgang nimmst du dein Ego wieder mit.

 

Link: www.maxfunsports.com

02.01.2020, 10:00:00
Foto: pexels.com
   CrossFit
relevante Artikel
Crossfit

Die besten CrossFit AthletInnen

Mit irrwitzigen CrossFit-Workouts in Bestform kommen
Crossfit

CrossFit für Fortgeschrittene

Du bist schon länger im CrossFit-Business und hast die Grundübungen alle mehr oder weniger drauf.
Crossfit
Crossfit

CrossFit juche - Fitnesscenter ade

CrossFit wird immer beliebter
Crossfit

CrossZone functional fitness

CrossZone, bei dem man mit funktionellem Kräftigen dem ganzen Körper die Chance gibt, so zu werden, wie er eigentlich sein sollte.
Crossfit

Crossfit ist einer der neuesten Trends

Doch was ist Crossfit eigentlich
Album Burpees - SkiErg - Wall balls / 30.10.2019

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.