Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Mehr Pubs als Labestellen - London Marathon

24.04.2016, 17:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Eliud Kipchoge gewinnt erneut London Marathon und verfehlt Weltrekord

Eliud Kipchoge gewinnt den London Marathon und verfehlt um acht Sekunden den Weltrekord. Der 31-Jährige gewann das Rennen in 2:03:05 Stunden und ist damit zweitschnellster Läufer auf der 42,195-Kilometer-Distanz. Dennis Kimetto lief im September 2014 in Berlin in 2:02:57h als erster Mann unter 2:03 ins Ziel.

Zweiter beim London Marathon wurde der Kenianer Stanley Biwott (2:03:51 Stunden) vor dem Äthiopier Kenenisa Bekele (2:06:36). Die Top-Läufer um Kipchoge passierten die Halbmarathon-Marke in 1:01:24 Stunden, so schnell wie noch nie seit der Gründung des London-Marathons.

Für einen kenianischen Sieg hatte zuvor auch Sumgong im Frauenrennen gesorgt. Trotz eines Sturzes bei 36km kam sie in 2:22:58h ins Ziel, fünf Sekunden vor der Vorjahres-Gewinnerin Tigist Tufa aus Äthiopien ins Ziel. Dritte wurde die Kenianerin Florence Kiplagat in 2:23:39.

Der London Marathon 2016 war ein Volksfest. Sämtlich Pub's waren mit "Pride of London" Fahnen ausgestattet, eigene London Marathon Pub Führer lagen in vielen Hotels auf. Prince Harry empfing die LäuferInnen im Ziel. Auch die Queen verlies laut Moderator den Buckingham Palace um die LäuferInnen des London Marathon 2016 anzufeuern. Mitlaufen kann man übrigens per Los-Entscheid. 250.000 Vorregistrierungen stehen 38.000 LäuferInnen gegenüber.

 

relevante Artikel
International

Kipchoge gewinnt London Marathon

Kenianer holt sich zum 4. Mal den Sieg in London mit Streckenrekord
International

Kiptum vorerst suspendiert

Halbmarathon-Weltrekordler unter Doping-Verdacht
International

London Marathon 2018

Top-Athleten Eliud Kipchoge, Kenny Bekele und Mo Farah sind am Start
International

London Marathon und die weltbesten MarathonläuferInnen

Paula Radcliffe im Jahre 2003 - Kenny Bekele, Eliud Kipchoge heuer am Start
International

London Marathon und Hamburg Marathon

Hochkarätig besetzte Marathonläufe am vergangenen Wochenende!
International

London Marathon - das Resultat einer Schnapsidee !

2014 findet der London Marathon am 13. April statt. Der London Marathon bietet alles, was das Läuferherz begehrt!
International

Der London Marathon hat seine Sieger

In 2:04:44 überquerte Wilson Kipsang am 22. April beim London Marathon die Ziellinie.
Laufsport

Warum laufen Schwarze so schnell?

In kaum einem internationalen Rennen sind es nicht die Kenianer, Äthiopier oder Marokkaner, die dominieren.
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.