Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Wie äußert sich der Tennisellbogen?

20.09.2011, 12:00:00
Foto:
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Der Tennisellbogen ist im Prinzip nichts Anderes als das Runners knee, allerdings am Ellbogen und nicht am Knie platziert.

Der "Tennisellbogen" ist besser bekannt unter "Tennisarm", weniger besser unter "Epicondylitis", heißt aber alles mehr oder weniger dasselbe. Und war dieser zu Thomas Musters Zeiten aufgrund zu häufigen Tennisspielens, das oft oder wahrscheinlich fast immer mit zu geringem bzw. keinem Aufwärmen verbunden war, sehr bekannt und weit verbreitet, so nimmt er auch heute wieder Einzug in das Leben der Menschen. Und zwar deshalb, weil viele von uns dauernd am Computer sitzen und feste in die Tastatur hineindreschen. Also kann man getrost sagen, dass das Arbeiten am PC nicht nur wesentlich fetter, verspannter und einsamer macht, sonder auch nette Beschwerden wie Sehnenscheidenentzündungen oder eben auch Tennisarme mit sich bringt. Zur Verteidigung aller Internet-Junkies muss aber noch hinzugefügt werden, dass auch schweres Tragen zur Epicondylitis führen kann.

Wie äußert sich der Tennisellbogen? Schmerzen auf der Außenseite des bloßen Ellbogens (also ohne „Tennis“), Druckschmerzhaftigkeit (also wenn man an dieser Stelle ankommt) und Bewegungseinschränkungen. Alles Dinge, die nicht gerade sehr angenehm sind, angenehmer hingegen die Tatsache, dass das Ellbogengelenk selbst nicht betroffen ist; weniger angenehm wiederum, dass am Sehnenansatz eine Entzündung vorhanden ist, die auch einen Entzündungsreiz hervorruft. Und auch, wenn man oft von ihm hört, ist ein Tennisarm nicht zu bagatellisieren, zumal er auch chronisch werden kann. Wer ihn hat, sollte umgehend einen Arzt aufsuchen, der ihm dann mit ziemlicher Sicherheit eine Therapie vorschlagen wird. In der Akutphase kann das dann eine Triggerpunkt/Querfriktionsmassagen-Therapie sein; auch eine physikalische Therapie macht Sinn. Auf jeden Fall, und das dürfte für alle Computergeschädigten von großer Bedeutung sein (weil diese dann meist nicht arbeiten können), sollte der Arm mindestens für eine Woche ruhiggestellt werden; durchaus auch mit Unterstützung durch eine Bandage.

Als Prophylaxemaßnahmen für die Zukunft können Physiotherapie, Dehnungsübungen für den gesamten Unterarmbereich oder Kräftigungsübungen absolviert werden. Wenngleich die beiden letztgenannten ohnehin immer sinnvoll sind. Klarerweise werden in bestimmten Fällen auch entzündungshemmende Medikamente verschrieben; unangenehmer, weil schmerzhafter, sind Infiltrationen; bei immer wiederkehrenden Beschwerden ist die Stoßwellentherapie die Behandlung der Wahl. Im äußersten Notfall wird sogar operiert. Übrigens ein gar lustiger Vergleich; der Tennisellbogen ist im Prinzip nichts Anderes als das „Runners knee“, allerdings am Ellbogen und nicht am Knie platziert. Davon können Läufer ja oft ein Lied singen. Läufer, die jetzt noch dazu viel am Computer sitzen, zum Ausgleich gerne Tennis spielen oder oft schwer tragen, haben es in Zeiten wie diesen also recht schwer…

Prinzipiell muss festgehalten werden; sämtliche sportliche Betätigungen bedürfen IMMER eines ordentlichen Aufwärmprogramms; selbst wenn man bereits 437 Mal ohne Probleme beim Tennis war und sich nie aufgewärmt hat davor, ist man beim 438. Mal wieder gefährdet, irgendeine Verletzung oder ein Überlastungssyndrom davonzutragen. Dehnungsübungen sind ebenfalls nie verkehrt (außer in völlig kaltem Zustand), und Computerarbeit sollte immer wieder durch Bewegungspausen unterbrochen werden. Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich durchaus an Dr. Georg Trimmel, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, www.my-diamond.at, 1010 Wien, Rockhgasse 6/9, Tel.: 019042161, wenden.

Christian Kleber (MAS)

Link: www.WomanMaxFun.com

   Tennis    Fitness    Sport    Schmerzen    Ball    Tennis
Ergebnisse
14. September 2019
Familienbund Kids-Run
 Ergebnisse
relevante Artikel
Reisezeit

Laufen in Kärnten

Serie: Mit MaxFun Sports schöne Laufstrecken in Österreich entdecken
Reisezeit

Laufen in Niederösterreich

Serie: Mit MaxFun Sports schöne Laufstrecken in Österreich entdecken
Laufsport

Unterstütze den Laufsport - hole Dir einen Gutschein

Viele Veranstalter leiden unter der Corona Krise. Du kannst jetzt das Überleben von Laufsportevents sichern.
Triathlon

Ironman Hawaii verschoben

Nächstes Jahr finden zwei Ironman-Weltmeisterschaften statt
Athlet des Monats

Kate Allen - Happy Birthday

lympiasiegerin, zweimal 5. beim Hawaii-Ironman, 2003 Sieg beim Ironman Austria in Kärnten mit damaliger Jahresweltbestzeit
Ernährung

Brot zu Hause backen

Rezept für selbstgemachte Sonntagsbrötchen mit Video
Frauen Fitness

Vorteile von Läuferinnen

Aus diesen Gründen sollten Frauen laufen 
Training

Training für das Knie

Mit diesen Tipps vermeidet man Knieprobleme und Kniebeschwerden
Album Burpees - SkiErg - Wall balls / 30.10.2019
Album Thea Heim - präsentiert von MaxFun Sports / 08.10.2019
Album Nordic-Fitnesstag auf Gut Aiderbichl / 30.06.2019
Album Der gesunde Snack / 04.03.2019
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.