Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Eine Tasse Tee in der kalten Jahreszeit

Rooibos-Tee und andere Aufgüsse

It’s Teatime!

Tee galt zunächst als Medizin, bevor er sich zu einem der beliebtesten Getränke überhaupt mauserte: Im 8. Jahrhundert diente er in China der Zerstreuung, im 15. Jahrhundert erreichte die Teeliebe in Form von Teeismus ihren Höhepunkt und gab dem Kult des Tees eine neue Dimension. In Asien herrscht eine eigene Teephilosophie vor, bei der die Ästhetik des Geschmacklichen zelebriert wird. Zwar ist der Teegenuss vor allem im fernöstlichen Denken tief verankert, doch ist er längst in den unterschiedlichsten Kulturen etabliert: Holländer waren die ersten Teetrinker Europas, Briten führten den Five O’Clock Tea ein und auch die Ostfriesen, die an der Weltspitze des Teekonsums liegen, wissen um dessen wohltuende Wirkung. Tee ist für Reich und Arm ein Genuss und wer die sanfte Kunst der Teezeremonie beherrscht, erfüllt sein Leben durch Momente des Zens. Okakura Kakuzō, japanischer Kunstwissenschaftler und Mitbegründer der ersten japanischen Kunstakademie, verfasste das ,,Buch vom Tee’’, welches zu der Grundlektüre eines jeden Teeliebhabers zählt.

Was wir essen und trinken entspricht oft auch unserer Persönlichkeit: So sind die meisten entweder  Kaffee-, oder Teenarren. Das in den Kaffeebohnen enthaltene Koffein soll schnell zusätzliche Energie für den Körper liefern, während Teein eher den Geist anzuregen vermag.

Die Vielfalt des Tees, die zahlreichen Aromen und auch die wertvollen Inhaltstoffe, machen ihn so beliebt: Es wird zwischen der China-Teepflanze und der Assam-Teepflanze unterschieden. Teesträucher können nicht in Europa angebaut werden, da sie ein spezielles Klima benötigen. Bei der ersten Ernte, dem milden First Flush, werden die oberen Blattknospen und die zwei darunterliegenden Blätter gepflückt, der Second Flush liefert ein kräftigeres Aroma. Den Blättern wird Feuchtigkeit entzogen, dann werden sie im Rollvorgang zerquetscht und die Zellwände brechen auf, sodass der Saft oxidiert und die sogenannte Fermentation einsetzen kann. Grüner Tee behält seine Farbe, da er unfermentiert bleibt. Die beliebten Schwarztee-Sorten Darjeeling und Assam stammen aus Indien, Ceylon-Tee aus Sri Lanka. Bei halbfermentiertem Tee spricht man von Oolong. Früchtetees sind keine echten Tees, sondern teeartige Aufgussgetränke.

Rooibos-Tee ist mittlerweile auch in Europa äußerst beliebt und gilt als gesunde und wohlschmeckende Alternative zu den klassischen Teesorten. Rooibos ist eine Pflanzenart, die vor allem in den westlichen Bergregionen Südafrikas gedeiht. Der daraus gewonnene Tee gilt als Nationalgetränk und wird auch in der Volksmedizin eingesetzt. Rooibos-Tee enthält  lebenswichtige Spurenelemente wie Eisen, Magnesium und Zink, darüber hinaus Fluor, Kupfer, Natrium und Kalium und Vitamin C. Rooibos-Tee soll das Immunsystem stärken, entgiftend, beruhigend, antioxidativ, krampflösend, antidepressiv und antiallergisch wirken. Darüber hinaus sagt man ihm nach, den Alterungsprozess zu verlangsamen und Krebs vorzubeugen. Rooibos-Tee besitzt eine milde und natürliche Süße, enthält kein Koffein und ist, genau wie Früchte- und Kräutertee, ideal für Kinder geeignet. Im Sommer lässt sich Rooibos-Tee hervorragend als Eistee zubereiten.

Tee sollte sorgfältig nach seiner Qualität ausgewählt werden, wichtig für den perfekten Genuss sind aber auch die Wassertemperatur, Dosierung, Ziehzeit und die Teekanne. Man kann Tee durchaus philosophisch trinken, denn sein Wesen offenbart sich nur bei der richtigen Zubereitung. Sogar unsere Stimmung spielt dabei eine Rolle. In Japan wird Tee in der Sukiya, einem Raum der spezifisch dem Akt des Teetrinkens gilt, zu sich genommen. Bei gedämpftem Licht wird auf meditative Weise um den mittig platzierten, melodisch brodelnden Teekessel gesessen. Gesprochen wird erst, wenn das Ritual beendet und die letzte Teeschale geleert wurde. Ausschließlich von schönen Dingen, denn die perfekte Harmonie soll nicht durch Alltägliches zerstört werden.

Link: www.maxfunsports.com

17.12.2016 11:00:00
Foto: MaxFun Sports/K.Köb
   Rooibos    Fastenzeit    Kaffee
MaxFun Shop
Statt € 199,99
€ 137,99
Statt € 79,99
€ 59,99
Statt € 119,99
€ 66,00
Statt € 119,99
€ 66,00

relevante Artikel
Gedanken

Fairness im Sport sollte stets oberstes Gebot sein.

Sollte. Ist es aber sehr oft nicht
Ernährung

Fasten (light) ist angesagt

Vom närrischen Treiben zur Verzichtbereitschaft
Training

Legale Dopingmittel

Lassen wir mal alles Verbotene weg und begeben uns auf die Suche nach legalen Zeitersparniswegen
Training

Stay in shape

Die Urlaubszeit ist oftmals die schwierigste Zeit des Jahres um in Form zu bleiben
Ernährung

Wachmacher

Kaffee kann man ja allerhand nachsagen
Ernährung

Sie müssen Ihr Leben ändern

Nicht wenige trinken schwarze Moccas zum leichten Aufputschen, etwa unmittelbar vor Wettkämpfen; wer dies mit Zucker macht, richtig, haut seinen Blutzuckerspiegel zusammen.